TT-HOME

TT-ARCHIV

TT-NEWS
FEEDBACK
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT - BEGRIFF
Deutschland
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT - ZAHL
DE597
5615
502
September 2000

Am 1. Januar 1999 ist das Vergaberechtsänderungsgesetz in Kraft getreten. Rechnung getragen wird damit der zunehmenden wirtschaftlichen Bedeutung und dem Einfluß des Europarechts auf die öffentliche Auftragsvergabe. Erstmals wird den Bietern ein subjektives Recht auf Einhaltung der Vergabevorschriften eingeräumt. Dies hat grundlegende Auswirkungen auf die Rahmenbedingungen des Vergabeverfahrens und des Rechtsschutzes.

Der vorliegende Kommentar zum 4. Teil des GWB berücksichtigt bereits die aktuellen Entscheidungen nach dem neuen Vergaberecht und kommentiert diese umfangreich.

Der juristische Standardkommentar zum Vergaberecht befaßt sich mit den Grundlagen des materiellen Vergaberechts, dem Ablauf des Vergabeverfahrens, dem Rechtsschutzverfahren sowie der Regelung von Schadensersatz und Kosten. Der Autor geht ausführlich auf die neuen Vorschriften sowie ihre Konsequenzen für Auftraggeber und Auftragnehmer ein und gibt praxisnahe Hinweise, insbesondere zu speziellen juristischen Problemen, die sich im Rechtsschutzverfahren ergeben können.

Das Werk wird durch einen Anhang mit den wichtigsten angrenzenden Vorschriften abgerundet.

Der Autor, Rechtsanwalt Arnold Boesen, Bonn, ist spezialisiert auf Fragen des Vergaberechts und Herausgeber des Informationsdienstes Vergabe-News, der Vergaberechtlichen Entscheidungssammlung sowie weiterer Fachpublikationen zum Vergaberecht. Den Grundstein zu seinen profunden Kenntnissen des Vergaberechts konnte er als Referent der EU-Kommission in Brüssel legen, für die er mehrere Jahre in der Generaldirektion Binnenmarkt und Finanzdienstleistungen tätig war.

Zielgruppen: Rechtsanwälte, Richter, Wirtschaftsverbände, IHKn, öffentliche Auftraggeber, Auftragnehmer, Vergabestellen, Kommunalverbände

TT/08.09.2000



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die Bestelltaste

BESTELLUNG

bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH - POB 10 50 27 - 40 041 Düsseldorf - Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.


    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:

    TT-HOME

    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    FEEDBACK
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK