Buchbesprechung

TT - BEGRIFF
Europa
EU
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT - ZAHL
EU465
5615
502
Juli/August 1997
(11-12/VII/VIII/97)

Mit dem Beitritt Schwedens, Finnlands, Norwegens und Österreichs ist die Europäische Union mit über 350 Millionen Verbrauchern der größte Wirtschaftsraum der Welt. In diesem Wirtschaftsraum erzwingt das europäische Kartellrecht diskriminierungsfreie Vertriebsstrukturen. Diese Standards werden dabei durch die Entscheidungspraxis des EuGH und der Kommission gesichert.

Die einzige Möglichkeit, Marktaufspaltungen in diesem einheitlichen Binnenmarkt zu erreichen, ist die Geltendmachung der territorial wirkenden gewerblichen Schutzrechte. Die Verfasser untersuchen daher die Möglichkeiten, die sich aus dem Einsatz von Immaterialgüterrechten im Absatzkanal ergeben. Dabei werden eingehend die aus dem gemeinschaftsrechtlichen Erschöpfungsgrundsatz folgenden Beschränkungen der durch das nationale Recht gewährten Befugnisse erörtert. Die Reichweite der gewerblichen Schutzrechte ist im Binnenmarkt ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Aus diesem Grund müssen diskriminierungsfreie Schutzrechtsstandards für alle in den Mitgliedstaaten ansässigen Wettbewerber gesichert werden. Hierbei kommt es allerdings nicht nur auf die vom formellen Immaterialgüterrecht gewährten Befugnisse, sondern auch auf die flankierenden Regelungen im Wettbewerbs- und Deliktsrecht an.

Die Verfasser zeigen Ansätze auf, wie das Problem unterschiedlicher Schutzrechtsreichweiten wegen des zivilrechtlichen Unterbaus gelöst werden kann. Es werden damit Möglichkeiten einer zukünftigen Vertriebswegegestaltung unter Einbeziehung der Optionen zur zulässigen Marktsegmentierung durch gewerbliche Schutzrechte beschrieben, die die Unternehmen im Binnenmarkt der Europäischen Union nutzen sollten.

TT/12.06.1997



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die Bestelltaste

BESTELLUNG

bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH - POB 10 50 27 - 40 041 Düsseldorf - Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse, Nachnahme oder Einzugsermächtigung. Scheckannahme bleibt vorbehalten.


    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:

    SUCHE
    in anderen TT-SeitenExakt
    in TT-Buchbesprechungen nach weiterer LITERATUR
    TT-HOMEPAGE
    NEWS
    GESETZE
    FEEDBACK
    RA KRIEGER