TT-HOME
TT-ARCHIV
TT-NEWS
FEEDBACK
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT - BEGRIFF
Europa / EU
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT - ZAHL
EU465
5615
526
Januar 2005

Aus dem Vorwort:

Das Europäische Wettbewerbsrecht beruht auf sechs Artikeln der Römischen Verträge von 1957 (heute die Art. 81-86 EG), die als Generalklauseln einer unmittelbaren Subsumtion schwer zugänglich sind. Es bedurfte daher von Anfang an erheblicher Konkretisierung sowohl durch sekundärrechtliche Instrumente als auch insbesondere durch die Entscheidungspraxis der Europäischen Kommission, des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) und seit 1989 auch des Gerichts Erster Instanz (EuG).

Die wichtigsten dieser Entscheidungen sind in dem vorliegenden Fallbuch zusammengetragen.

Mit Inkrafttreten der Verordnung Nr. 1/2003 am 1. Mai 2004 und der Novellierung des deutschen GWB werden die Art. 81 und 82 EG für nahezu alle Fälle der praktischen Kartellrechtsanwendung die maßgeblichen materiellrechtlichen Normen sein; nationales Kartellrecht wird im Wesentlichen nur noch als Verfahrensrecht sowie in spezifischen Industriesektoren eine Rolle spielen.

In dieser Situation wendet sich das vorliegende Buch sowohl an diejenigen, die erstmalig einen Einblick in die Grundlagen des Europäischen Wettbewerbsrechts suchen, als auch an jene, die ihre bereits vorhandenen Kenntnisse anhand der wichtigsten Fälle auffrischen und vertiefen möchten. Es eignet sich nicht nur als Begleitlektüre zu wettbewerbsrechtlichen Lehrbüchern und Lehrveranstaltungen, sondern auch als Nachschlagewerk für die Entscheidungspraxis im Europäischen Wettbewerbsrecht.

Inhaltsübersicht

Abkürzungsverzeichnis

GRUNDLAGEN

1. Die Funktionsweise des Wettbewerbs
2. Die Entwicklung der Wettbewerbstheorie
3. Wettbewerbspolitik
4. Wettbewerbsrecht
5. Das Wettbewerbsrecht der EU
6. Benutzungshinweise

FÄLLE

1. Allgemeiner Teil

1.1 Marktabgrenzung

1.2 Marktbeherrschende Stellung

1.3 Zwischenstaatlicher Handel

1.4 Internationaler Anwendungsbereich

2. Artikel 81 EG

2.1 Tatbestandsvoraussetzungen des Absatzes 1

2.1.1 Unternehmen / Unternehmensvereinigung

2.1.2 Vereinbarungen, Beschlüsse, aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen

2.1.3 Eignung zur Beeinträchtigung des zwischenstaatlichen Handels

2.1.4 Bezwecken oder Bewirken einer Wettbewerbsbeschränkung

a) Horizontalverträge

b) Vertikalverträge

c) Immanente Tatbestandsgrenzen des Art. 81 Abs. 1 EG

d) Spürbarkeit der Wettbewerbsbeschränkung

2.2 Freistellung gemäß Absatz 3

2.2.1 Einzelfreistellung nach VO Nr. 17/62

2.2.2 Gruppenfreistellung

3. Artikel 82 EG

3.1 Marktbeherrschende Stellung

3.2 Missbräuchliche Verhaltensweisen

4. Artikel 86 EG

5. Gewerbliche Schutzrechte

6. Fusionskontrolle

6.1 Vor Inkrafttreten der FKVO

6.2 Zusammenschluss

6.2.1 Artikel 3 Absatz 1 - Fusion und Kontrollerwerb

6.2.2 Artikel 3 Absatz 2 - Vollfunktionsgemeinschaftsunternehmen

6.3 Marktbeherrschende Stellung

6.3.1 Einzelmarktbeherrschung

a) Horizontale Zusammenschlüsse

b) Vertikale Zusammenschlüsse

c) Konglomerate Zusammenschlüsse

6.3.2 Kollektive Marktbeherrschung

6.3.3 Wettbewerbsschützende Zusagen bzw. Auflagen/Bedingungen

6.3.4 Kausalität - "failing company defence"

ANHANG I - ENTSCHEIDUNGSREGISTER - ALPHABETISCH

ANHANG II - ENTSCHEIDUNGSREGISTER - CHRONOLOGISCH

Stichwortverzeichnis

TT/23.01.2005   ---) Literaturübersichten


Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die Bestelltaste

BESTELLUNG

bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH - POB 10 50 27 - 40 041 Düsseldorf - Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.


    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:

    TT-HOME
    TT-ARCHIV
    TT-NEWS
    FEEDBACK
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK