Letzte Änderung: 17.07.2014

TT-HOME
TT-ARCHIV
DE-IP
Literatur in ADVOBOOK

Kurzberichte ab 2009
Zurück zur DE-Hauptseite
Zur DE-Seite NEWS 1994-2008
Dokumente
TT-Dienste
Literatur

Kurzberichte für Deutschland (ab 2009)

Kurzberichte (Chronologisch ab 2009)

17.07.2014

  1. Im Bundesanzeiger Amtlicher Teil (BAnz AT 30.04.2014 B3) bzw. BlPMZ Heft 7-8/2014, S. 231 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 25. April 2014 von 8 Ausstellungen in Deutschland im Jahr 2014 veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Im BGBl. Teil I/2014, Nr. 29 vom 15.7.2014, S. 890 ff. ist das "Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 1215/2012 sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften" vom 8. Juli 2014 veröffentlicht. U.a. wird durch Artikel 5 das Anerkennungs- und Vollstreckungsausführungsgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. Dezember 2009 (BGBl. I S. 3830), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 20. Februar 2013 (BGBl. I S. 273) geändert worden ist, ab dem 10. Januar 2015 geändert.

  3. Im BlPMZ Heft 7-8/2014, S. 230 ist ein Auszug aus der "Verordnung zur Änderung der Zollkostenverordnung" vom 6. Mai 2014 Artikel 1, Pkt. 6. "§ 9 Kostenpflichtige Amtshandlungen im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes" veröffentlicht (in Kraft getreten am 1. Juni 2014 - BGBl. Teil I/2014, Nr. 20 vom 16.5.2014, S. 498 ff.).

15.06.2014

  1. Im BGBl. Teil I/2014, Nr. 15 vom 23.04.2014, Seite 346 ist die "Verordnung über das Register vergriffener Werke (VergWerkeRegV)", in Kraft getreten am 24. April 2014, veröffentlicht: http://www.gesetze-im-internet.de/vergwerkeregv/.
    Siehe DPMA-Website: http://www.dpma.de/service/e_dienstleistungen/register_vergriffener_werke/

  2. Im BlPMZ Nr. 6/2014, S. 201 hat das DPMA einen Hinweis zum Umgang mit schwarz-weißen Marken gegeben. Siehe DPMA-Website: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/schwarz-weissemarken/index.html

  3. DPMA-Pressemitteilung vom 27. Mai 2014: Deutsches Patent- und Markenamt vereinbart mit dem Österreichischen Patentamt (ÖPA) ein Pilotprojekt zum Patent Prosecution Highway.
    Das PPH-Pilotprojekt zwischen dem DPMA und dem ÖPA ermöglicht es Patentanmeldern, ab dem 1. Juni 2014 bei beiden Ämtern eine beschleunigte Prüfung ihrer Anmeldung zu beantragen.

15.06.2014
AE941 VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

Am 1. Juni 2014 ist die Verordnung Nr. 3/2014 des Markenamtes der VAE zu Änderungen des Markenprüfungsverfahrens in Kraft getreten.
Siehe AGIP News vom 31.5.2014 - Amendments to Trademark Examination Procedures in the UAE: http://www.agip.com/news.aspx?id=4840

18.05.2014

22.04.2014

19.04.2014

Hinweis auf ein wichtiges EuGH-Urteil für Internetinformatiker:

09.04.2014

10.03.2014

  1. Im BGBl. Teil I/2014 Nr. 8 vom 26.2.2014, S. 122 ff. ist die Bekanntmachung der Neufassung des Designgesetzes vom 24. Februar 2014 veröffentlicht.

  2. Im BGBl. Teil I/2014 Nr. 9 vom 6.3.2014, S. 154 ff. ist die Bekanntmachung der Neufassung des Gerichtskostengesetzes vom 27. Februar 2014 veröffentlicht.

23.02.2014

15.01.2014/23.02.2014

  1. Im BGBl. Teil I/2014 Nr. 2 vom 9.1.2014, S. 18 [BlPMZ Nr. 2/2014, S. 34 ff.] ist die "Verordnung zur weiteren Modernisierung des Designrechts und zur Einführung des Nichtigkeitsverfahrens in Designangelegenheiten" vom 2. Januar 2014 veröffentlicht. Die Verordnung enthält in Artikel 1 die neue Designverordnung. Sie ist am 10. Januar 2014 in Kraft getreten (Artikel 5 - Änderung der Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Deutschen Patent- und Markenamt am 1. Juli 2014) und ersetzt die bisherige Geschmacksmusterverordnung vom 11. Mai 2004.

  2. Das DPMA hat dazu am 10. Januar 2014 einen Hinweis zum Inkrafttreten der Verordnung zur weiteren Modernisierung des Designrechts und zur Einführung des Nichtigkeitsverfahrens in Designangelegenheiten veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/hinweisverordnungdesignrecht/index.html.

08.01.2014

04.01.2014

15.12.2013

08.12.2013

24.11.2013

17.11.2013

08.11.2013/17.11.2013

25.10.2013

  1. Im BGBl. Teil I/2013 Nr. 63 vom 24.10.2013, S. 3830 ff. ist das "Gesetz zur Novellierung patentrechtlicher Vorschriften und anderer Gesetze des gewerblichen Rechtsschutzes" vom 19. Oktober 2013 veröffentlicht, das am 25. Oktober 2013 bzw. 1. April 2014 in Kraft tritt.
    DPMA-Pressemitteilung vom 24. Oktober 2013 - Patentrechtsnovelle verkündet: Optimierung der Verfahrensabläufe beim Deutschen Patent- und Markenamt und mehr Transparenz: http://presse.dpma.de/presseservice/pressemitteilungen/aktuellepressemitteilungen/24102013/index.html

  2. Im BGBl. Teil I/2013 Nr. 63 vom 24.10.2013, S. 3854 ff. ist das "Siebte Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge" vom 24. Oktober 2013 veröffentlicht, das am 25. Oktober 2013 in Kraft tritt.

21.10.2013/08.11.2013

  1. Im BGBl. Teil I/2013 Nr. 62 vom 16.10.2013, S. 3799 ff. ist das "Gesetz zur Modernisierung des Geschmacksmustergesetzes sowie zur Änderung der Regelungen über die Bekanntmachungen zum Ausstellungsschutz" vom 10. Oktober 2013 veröffentlicht, das am 1. Januar 2014 in Kraft tritt. Zahlreiche Gesetze und Verordnungen werden entsprechend angepasst. Eine Konsolidierung des Designgesetzes erfolgte in unserer Netzhinterlegung: http://transpatent.com/gesetze/gschmg.html.

  2. Im BGBl. Teil I/2013 Nr. 62 vom 16.10.2013, S. 3786 ff. ist das "Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten" vom 10. Oktober 2013 veröffentlicht, das hauptsächlich am 1. Januar 2018 in Kraft tritt.

11.10.2013/28.10.2013

  1. Durch das "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" vom 1. Oktober 2013 (BGBl. Teil I/2013, Nr. 59 vom 8.10.2013, S. 3714 ff.), in Kraft getreten am 9. Oktober 2013, werden u.a. das UWG (Artikel 6), das UKlaG (Artikel 7) und das UrhG (Artikel 8) geändert.

  2. Durch das "Gesetz zur Nutzung verwaister und vergriffener Werke und einer weiteren Änderung des Urheberrechtsgesetzes" vom 1. Oktober 2013 (BGBl. Teil I/2013, Nr. 59 vom 8.10.2013, S. 3728 ff.), werden das UrhG (Artikel 1, in Kraft ab 1. Januar 2014) und das UrhwG (Artikel 2, in Kraft ab 1. April 2014) geändert.

06.10.2013

10.09.2013

  1. Mitteilung Nr. 8/13 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts vom 28. August 2013 über die Einführung des SEPA-Basis-Lastschriftverfahrens im Deutschen Patent- und Markenamt ab 1. Dezember 2013: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2013/mdp_nr8_2013.html

  2. Durch das "Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts" vom 31. August 2013 (BGBl. Teil I/2013, Nr. 55 vom 6.9.2013, S. 3533), in Kraft tretend am 1. Januar 2014, werden u.a. auf Seite 3539 durch Artikel 15 das Patentgesetz [Redaktionelle Änderung in § 136 Satz 1 und § 137 Satz 1], durch Artikel 16 das Markengesetz [Einfügung des § 81a Verfahrenskostenhilfe und in § 66 Abs. 5 sowie § 88 Abs. 1 jeweils ein Satz angefügt] und durch Artikel 17 das Geschmacksmustergesetz [Redaktionelle Änderung in § 24 Satz 3] geändert.

  3. Deutschland ist mit Wirkung vom 20. September 2013 dem Markenrechtsvertrag von Singapur beigetreten. (STLT) (WIPO Singapore Notification No. 37 vom 20.6.2013: http://www.wipo.int/treaties/en/notifications/singapore/treaty_singapore_37.html)

23.08.2013

18.08.2013

  1. Im BGBl. Teil I/2013, Nr. 49 vom 17.8.2012, S. 3244 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 14. August 2013 mit 16 Ausstellungen in Deutschland im Jahr 2013/14 veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Durch Artikel 5 des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-Umsetzungsgesetz –AIFM-UmsG) vom 4. Juli 2013 (BGBl. I/2013, Nr. 35 vom 10.7.2013, S. 1981 (2149)), in Kraft getreten am 22. Juli 2013, werden § 2 Absatz 2 Nummer 6 und § 8 Absatz 2 Nummer 2 des Unterlassungsklagengesetzes redaktionell angepasst.

  3. Durch Artikel 16 des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-Umsetzungsgesetz –AIFM-UmsG) vom 4. Juli 2013 (BGBl. I/2013, Nr. 35 vom 10.7.2013, S. 1981 (2154)), in Kraft getreten am 22. Juli 2013, werden § 38 Absatz 4 Satz 1 und § 39 Absatz 3 Satz 2 Nummer 3 der Neufassung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen vom 26. Juni 2013 redaktionell angepasst.

  4. Durch Artikel 29 des "Zweites Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz – 2. KostRMoG)" vom 23. Juli 2013 (BGBl. I/2013, Nr. 42 vom 29.7.2013, S. 2586 (2706)); in Kraft getreten am 1. August 2013, wird im Urheberrechtsgesetz der § 138 Abs. 2 Satz 6 gelöscht.

  5. Durch Artikel 2 Punkt 69 des "Gesetz zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes" vom 7. August 2013 (BGBl. I/2013, Nr. 48 vom 14.8.2013, S. 3154 (3174)); in Kraft getreten am 15. August 2013, wird in der Patentanwaltsordnung der § 145 Satz 2 geändert.

  6. Durch Artikel 2 Punkt 78 des "Gesetzes zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes" vom 7. August 2013 (BGBl. I/2013, Nr. 48 vom 14.8.2013, S. 3154 (3175)); in Kraft getreten am 15. August 2013, wird in der Neufassung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen vom 26. Juni 2013 wird der § 128 Abs. 1 Satz 2 redaktionell angepasst.

  7. Durch Artikel 2 Punkt 109 und durch Artikel 4 Punkt 85 des "Gesetzes zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes" vom 7. August 2013 (BGBl. I/2013, Nr. 48 vom 14.8.2013, S. 3154 (3182; 3206)); Artikel 2 in Kraft getreten am 15. August 2013 und Artikel 4 tritt am 14. August 2018 in Kraft, wird im Sortenschutzgesetz der § 33 mehrfach geändert.

  8. Durch Artikel 2 Punkt 110 und durch Artikel 4 Punkt 86 des "Gesetzes zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes" vom 7. August 2013 (BGBl. I/2013, Nr. 48 vom 14.8.2013, S. 3154 (3182/83; 3206/07)); Artikel 2 in Kraft getreten am 15. August 2013 und Artikel 4 tritt am 14. August 2018 in Kraft, wird die Verordnung über Verfahren vor dem Bundessortenamt (BSAVfV) geändert.

25.07.2013

08.07.2013/31.07.2013

  1. Im BGBl. Teil I/2013, Nr. 34 vom 5.7.2013, S. 1940 ff. ist das "Neunte Gesetz zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes" vom 2. Juli 2013 veröffentlicht, in Kraft getreten am 6. Juli 2013. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2011/77/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. September 2011 zur Änderung der Richtlinie 2006/116/EG über die Schutzdauer des Urheberrechts und bestimmter verwandter Schutzrechte (ABl. L 265 vom 11.10.2011, S. 1).

  2. Im BGBl. Teil I/2013, Nr. 32 vom 29.6.2013, S. 1750 ff. ist die Bekanntmachung der Neufassung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen vom 26. Juni 2013 veröffentlicht. Es berücksichtigt das Achte Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen vom 26. Juni 2013 (BGBl. Teil I/2013, Nr. 32 vom 29.6.2013, S. 1738 ff.)

16.06.2013

  1. Durch Artikel 2 (Folgeänderungen) Punkt 13 des "Gesetzes zur Modernisierung des Außenwirtschaftsrechts" vom 6. Juni 2013 (BGBl. I/2013 Nr. 28 vom 13.6.2013, S. 1482 (1495)), in Kraft tretend am 1. September 2013, werden im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) einige redaktionelle Änderungen vorgenommen (§§ 47j Abs. 5, 50c Abs. 3 Satz 1 und 81 Abs. 10 Nr. 1)

  2. Im BGBl. I/2013 Nr. 27 vom 10.6.2013, S. 1426 ff. erfolgte die Bekanntmachung der Neufassung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches vom 3. Juni 2013
27.05.2013
  1. Im BGBl. I/2013, Nr. 23 vom 14.5.2013, S. 1161 ist das "Achte Gesetz zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes" vom 7. Mai 2013, in Kraft tretend am 1. August 2013, veröffentlicht. (Einfügung von Abschnitt 7 - Schutz des Presseverlegers - in Teil II)

  2. Im BGBl. Teil I/2013, Nr. 24 vom 17.5.2013, S. 1271 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 13. Mai 2013 von 24 Ausstellungen in Deutschland im Jahr 2013/14 veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

16.05.2013

  1. DPMA-Hinweis vom 2. Mai 2013 auf eine gemeinsame Mitteilung von HABM und europäischen Patent- und Markenämtern zur Umsetzung des IP-Translator-Urteils (C-307/10) des EuGH: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/gemeinsame_mitteilung_ip_translator/index.html
    Das Harmonisierungsamt in Alicante (HABM) hat zusammen mit dem DPMA und weiteren europäischen Patent- und Markenämtern eine gemeinsame Mitteilung verfasst, um darüber zu informieren, auf welche Weise die Markenämter der Europäischen Union künftig das EuGH-Urteil zum IP Translator vom 19. Juni 2012 anwenden werden. Ziel ist eine harmonisierte Umsetzung des Urteils, um sowohl den zuständigen Behörden als auch den Wirtschaftsteilnehmern Rechtssicherheit zu geben.
    Text der Gemeinsame Mitteilung zur Anwendung von "IP Translator" vom 2. Mai 2013: http://www.dpma.de/docs/marke/de_commoncommunication.pdf

  2. DPMA-Hinweis zur geänderten Postanschrift für Markenanmeldungen: Seit 2009 gilt für das Dienstgebäude in der Cincinnatistraße 64, 81549 München die zentrale Postanschrift:

    Bitte verwenden Sie die oben genannte Postanschrift, denn Sendungen, die weiterhin an die ungültige Anschrift adressiert werden, schickt die Deutsche Post AG an den Absender zurück.
    Siehe DPMA - Ihre Markenanmeldung im Überblick: http://www.dpma.de/marke/anmeldung/index.html

21.04.2013

12.04.2013

25.03.2013

13.03.2013

05.02.2013

25.01.2013

  1. Im BlPMZ Nr. 1/2013, S. 9 ist der Hinweis zum Inkrafttreten der Dritten Verordnung zur Änderung der Markenverordnung und anderer Verordnungen veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/hinweisaenderungmarkenv2013/index.html.

  2. Im BlPMZ Nr. 1/2013, S. 1 ist die Mitteilung Nr. 1/13 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts über die zu verwendenden Formblätter in Patentsachen vom 11. Dezember 2012 veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2013/mdp_nr1_2013.html. Für den Antrag auf Erteilung eines ergänzenden Schutzzertifikats (P 2008) und den Antrag auf Verlängerung der Laufzeit eines ergänzenden Schutzzertifikats (P 2040) sind ab sofort die abgedruckten Vordrucke zu verwenden.

04.01.2013

  1. Im BGBl. Teil I/2012, Nr. 63 vom 31.12.2012, S. 3005 ff. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 20. Dezember 2012 von 153 Ausstellungen in Deutschland im Jahr 2013 veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. DPMA-Hinweise vom 2.1.2013 [BlPMZ Nr. 1/2013, S. 12]:

21.12.2012

  1. Im BGBl. Teil I/2012, Nr. 59 vom 19.12.2012, S. 2579 ist das Siebente Gesetz zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes vom 14. Dezember 2012, in Kraft getreten am 20. Dezember 2012, veröffentlicht. Es betrifft die Datumsänderung in § 137k vom 31. Dezember 2012 auf den 31. Dezember 2014.

  2. Im BGBl. Teil I/2012, Nr. 59 vom 19.12.2012, S. 2630 ist die Dritte Verordnung zur Änderung der Markenverordnung und anderer Verordnungen vom 10. Dezember 2012, in Kraft getreten am 1. Januar 2013, veröffentlicht. Neben der Markenverordnung [wesentlich: Anlagen 1 bis 3 gestrichen; Klassifikation und Warenlisten werden jetzt im Bundesanzeiger bekannt gemacht.] werden auch die Patentverordnung, Gebrauchsmusterverordnung [Neufassung von § 3 Abs. 6] und die Geschmacksmusterverordnung [wesentlich: Anlagen 1 und 2 gestrichen; Klassifikation und Warenliste werden jetzt im Bundesanzeiger bekannt gemacht.] geändert.

  3. Das DPMA hat am 14. Dezember 2012 einen Hinweis auf die "Version 2013" der 10. Nizzaer Klassifikation, gültig ab dem 1. Januar 2013 veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/hinweis_nizzaerklassifikation_2013/index.html.

    Alphabetische Liste der Waren: http://www.dpma.de/docs/service/klassifikationen/nizza/nizza10-2013alphabetischelistederwaren.pdf
    Alphabetische Liste der Dienstleistungen: http://www.dpma.de/docs/service/klassifikationen/nizza/nizza10-2013alphabetischelistederdienstleistungen.pdf

    WIPO-Information Notice No. 27 vom 20.12.2012 - Entry into force of the 2013 version of the tenth edition of the Nice Classification: http://www.wipo.int/edocs/madrdocs/en/2012/madrid_2012_27.pdf

    Siehe auch Österreichisches Patentblatt Teil I Nr. 12 vom 15.12.2012, S. 210 f. - Klassifikation von Nizza – 10. Auflage, Version 2013 - Inkrafttreten mit 1. Jänner 2013: http://www.patentamt.at/Media/PB2012012I.pdf

16.11.2012

22.10.2012

15.10.2012

  1. Der Bundesrat hat am 12.10.2012 den Regierungsentwurf zum Leistungsschutzrecht im Wesentlichen gebilligt. HEISE-Meldung vom 2.10.2012 - Leistungsschutzrecht: Bundesrat stellt sich hinter Regierungsentwurf: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Bundesrat-stellt-sich-hinter-Regierungsentwurf-1728734.html
    Siehe auch HEISE-Meldung vom 29.08.2012 - Bundesregierung verabschiedet Gesetzentwurf zu neuem Leistungsschutzrecht: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-verabschiedet-Gesetzentwurf-zu-neuem-Leistungsschutzrecht-1677870.html

  2. Der Bundestag behandelt am 27. September 2012 sechs Gesetzesentwürfe aus dem BMJ in erster Lesung behandelt u.a.: http://www.bmj.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2012/20120928_Bundestag_behandelt_sechs_Gesetzesentwuerfe_aus_dem_BMJ.html?nn=1356288

    - Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Haftung
    - Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr
    - Patentrechtsnovelle
    - Rechtsbehelfsbelehrung im Zivilprozess

07.09.2012

  1. Das DPMA hat am 24.8.2012 einen Hinweis auf wichtige Änderungen für PCT-Anmeldungen aufgrund des "America Invents Acts" veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/pct_anmeldungen/index.html.
    "Ab dem 16. September 2012 ist es für die Einreicher einer geplanten PCT-Anmeldung nicht mehr notwendig, den oder die Erfinder als Anmelder für die Zwecke der Bestimmung dieses Staates anzugeben. Bei Anträgen zu Internationalen Anmeldungen, die ab dem 16. September 2012 eingereicht werden, genügt es daher in der Regel, einen oder mehrere "Anmelder für alle Bestimmungsstaaten" zu benennen und die Angaben der Erfinder einzutragen."

  2. Die Mitteilung Nr. 13/12 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts vom 10. August 2012 mit Hinweisen zur Einreichung von Anmeldungen und Eingaben in Patent- und Gebrauchsmusterverfahren gibt Hinweise zu Bearbeitungs- und Verfahrensfragen, die sich durch die Einführung der Elektronischen Schutzrechtsakte (ElSA Pat/Gbm) ab dem 1. Juni 2012 ergeben können: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2012/mdp_nr13_2012/index.html

31.08.2012

  1. Im BGBl. Teil I/2012, Nr. 37 vom 20.8.2012, S. 1706 f. ist die "Sechste Verordnung zur Änderung der Preisangabenverordnung" vom 1. August 2012, in Kraft tretend am 1. Januar 2013, veröffentlicht. Wir haben die Änderungen in unsere Netzhinterlegung der PAngV eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/pangv.html.

  2. Mit dem "Gesetz zu dem Markenrechtsvertrag von Singapur vom 27. März 2006" vom 15. August 2012 (BGBl. Teil II/2012, Nr. 25 vom 22.8.2012, S. 754) hat Deutschland dem Beitritt zum Markenrechtsvertrag von Singapur (STLT) zugestimmt. Der Tag, an dem der Vertrag für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft tritt, ist im Bundesgesetzblatt bekannt zu geben. Abgedruckt ist die amtliche deutsche Übersetzung des Vertrags und dessen Ausführungsordnung.
    Die Denkschrift zum Vertrag ist in der Bundesrats-Drucksache Nr. 183/12 vom 30.3.2012 enthalten: http://www.umwelt-online.de/PDFBR/2012/0183_2D12.pdf

27.07.2012

  1. DPMAinformativ hat Wissenswertes zum Thema Patentinformation veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/dpmainformativ/index.html:

  2. Im BGBl. Teil I, Nr. 35 vom 25.07.2012, Seite 1577 ff. ist das Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vom 21. Juli 2012 veröffentlicht.

  3. Im BGBl. Teil I, Nr. 33 vom 18.07.2012, Seite 1508 ist die Sechste Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge vom 12. Juli 2012 veröffentlicht.

  4. Im BGBl. Teil I, Nr. 33 vom 18.07.2012, Seite 1509 ff. ist die Vergabeverordnung für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit zur Umsetzung der Richtlinie 2009/81/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli 2009 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe bestimmter Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit und zur Änderung der Richtlinien 2004/17/EG und 2004/18/EG (Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit – VSVgV) vom 12. Juli 2012 veröffentlicht.

  5. Im BGBl. Teil I/2012, Nr. 32 vom 16.7.2012, S. 1488 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 11. Juli 2012 von 13 Ausstellungen in Deutschland im Jahr 2012/13 veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt worden: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

11.07.2012

  1. Als Ergebnis aus dem EUGH-Urteil vom 19. Juni 2012, C-307/10, IP-Translator hat die Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts die Mitteilung Nr. 11/12 vom 29. Juni 2012 über die Verwendung der Klassenüberschriften der Nizzaer Klassifikation für die Eintragung von Marken herausgegeben: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2012/mdp_nr11_2012/index.html. [Siehe auch Mitt. HABM Nr. 2/2012 vom 20.6.2012]

  2. Die Bundesregierung hat am 9. Mai 2012 den Entwurf zum Patentnovellierungsgesetz beschlossen, mit dem Patente und Gebrauchsmuster künftig leichter beantragt und geprüft werden können. Siehe Pressemeldung des BMJ vom 9.5.2012 - Flexiblere Patentverfahren, bessere Zahlungsmoral und eine neue Rechtsbehelfsbelehrung: http://www.bmj.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2012/20120509_Flexiblere%20Patentverfahren_bessere_Zahlungsmoral_und_eine_neue_Rechtsbehelfsbelehrung.html?nn=1468684.
    Regierungsentwurf: http://www.bmj.de/SharedDocs/Downloads/DE/pdfs/RegE_Patentrechtsnovelle.pdf?__blob=publicationFile

08.06.2012

  1. Der Jahresbericht 2011 des DPMA ist jetzt online abrufbar: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/jahresberichte/index.html

  2. Weitere Mitteilungen der Präsidentin des DPMA 2012: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/mitteilungenderpraesidentin2012/index.html

    - Mitteilung Nr. 10/12 über die zu verwendenden Formblätter in Geschmacksmustersachen
    - Mitteilung Nr. 9/12 über die zu verwendenden Formblätter in Markensachen und im Verfahren zum Schutz von geografischen Herkunftsangaben und Ursprungsbezeichnungen
    - Mitteilung Nr. 8/12 über die zu verwendenden Formblätter in Halbleiterschutzsachen
    - Mitteilung Nr. 7/12 über die zu verwendenden Formblätter in Patentsachen
    - Mitteilung Nr. 6/12 über die zu verwendenden Formblätter in Gebrauchsmustersachen

05.04.2012

  1. Im BGBl. Teil I/2012 Nr. 13 vom 13.3.2012, S. 451 f. ist die Fünfte Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge vom 14. März 2012, in Kraft getreten am 22. März 2012, veröffentlicht. In § 2 Nr. 1, 2 und 3 sowie § 17 Abs. 5 Satz 2 der Vergabeverordnung vom 11. Februar 2003 [http://www.gesetze-im-internet.de/vgv_2001/index.html] werden Schwellenwertangaben in Euro aufgerundet.

  2. Im BGBl. Teil I/2012, Nr. 15 vom 5.4.2012, S. 508 f. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 30. März 2012 von 38 Ausstellungen in Deutschland im Jahr 2012/13 veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  3. Das DPMA hat die Mitteilung Nr. 6/12 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts vom 26. März 2012 über die zu verwendenden Formblätter in Gebrauchsmustersachen veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2012/mdp_nr6_2012/index.html.

23.03.2012

20.03.2012

24.02.2012

  1. Durch Artikel 3 des "Gesetzes zur Änderung des EG-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetzes und zur Änderung des Unterlassungsklagengesetzes" vom 6. Februar 2012 (BGBl. I/2012, Nr. 7 vom 13.2.2012, S. 146 f.), in Kraft getreten am 14. Februar 2012, ist § 4a des Unterlassungsklagengesetzes geringfüg geändert worden.

  2. Das DPMA informiert über eine Änderung der Bezeichnung des Kontoinhabers in "Bundeskasse Halle/DPMA": http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/gebuehrenzahlungbeimdpma/index.html (entspricht der Mitteilung Nr. 4/12 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts vom 5. Januar 2012 über die Änderung des Gebührenempfängers zum 1. Januar 2012 im BlPMZ Nr. 2/2012, S. 37).

17.02.2012

10.02.2012

12.01.2012

03.01.2012/12.01.2012

  1. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 64 vom 13.12.2011, S. 2629 ist die "Zweite Verordnung zur Änderung der Markenverordnung" vom 6. Dezember 2011, in Kraft getreten am 1. Januar 2012, veröffentlicht. (Neufassung des Anhangs mit den Anlagen 1 bis 3 zur Markenverordnung betreffend die 10. Ausgabe der Nizzaer Klassifikation und entsprechende Warenlisten, die bereits das DPMA auf seiner Website veröffentlicht hat), wobei der Anhang als Anlageband zum BGBl. Teil I Nr. 64 vom 13. Dezember 2011 beim Bundesanzeiger-Verlag gesondert bezogen werden kann.
    Siehe hierzu den Hinweis des DPMA vom 2.1.2012 zum Inkrafttreten der Zweiten Verordnung zur Änderung der Markenverordnung: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/hinweisaenderungmarkenv/index.html.

  2. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 64 vom 13.12.2011, S. 2570 ist das "Gesetz zur Änderung des Vergaberechts für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit" vom 7. Dezember 2011, in Kraft getreten am 14. Dezember 2011, veröffentlicht, wobei Artikel 1 das GWB und Artikel 2 die Sektorenverordnung und Artikel 3 die Vergabeverordnung [Siehe TT-ROM Update IV/2011] ändert.

  3. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 72 vom 30.12.2011, S. 3142 ff. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 22. Dezember 2011 von 127 Ausstellungen in Deutschland im Jahr 2012 veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  4. Das DPMA hat eine Übersicht über die wesentlichen Änderungen der Internationalen Klassifikation von Waren und Dienstleistungen für die Eintragung von Marken (Klassifikation von Nizza) zum 1. Januar 2012 [http://www.dpma.de/docs/service/klassifikationen/nizza/ncl10uebersicht.pdf] und die dazugehörende Mitteilung Nr. 17/11 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts über die 10. Ausgabe der Internationalen Klassifikation von Nizza vom 30. September 2011 [http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2011/mdp_nr17_2011/index.html] hinterlegt. (Veröffentlicht auch im BlPMZ Heft 12/2011, S. 389 ff.)

23.12.2011

16.12.2011

  1. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 63 vom 12.12.2011, S. 2515 ff. ist das "Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen", in Kraft tretend vorwiegend am 1. April 2012, veröffentlicht, wobei auf Seite 2524 dessen Artikel 12 die Patentanwaltsordnung, Artikel 13 das Gesetz über die Eignungsprüfung für die Zulassung zur Patentanwaltschaft und Artikel 14 die Patentanwaltsausbildungs- und prüfungsverordnung ändert.

  2. Das DPMA hat eine Gebührentabelle zu den PCT-Gebühren beim DPMA - Gebührenänderung für Internationale Anmeldungen, die beim Deutschen Patent- und Markenamt eingereicht werden - Änderungen für Anmeldungen mit einem Anmeldetag ab dem 1.1.2012 hinterlegt: http://www.dpma.de/patent/patentschutz/europaeischeundinternationalepatente/pct-gebuehrenbeimdpma/index.html.

09.12.2011

30.11.2011

  1. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 58 vom 24.11.2011, S. 2253 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Erfindungen auf internationalen Ausstellungen" vom 10. November 2011 von 2 internationalen Ausstellungen im Jahr 2012 (Floriade 2012 - Welt-Gartenbau-Ausstellung vom 5. April bis 7. Oktober 2012 in Venlo/Niederland; EXPO 2012 - The Living Ocean and Coast vom 12. Mai bis 12. August 2012 in Yeosu/Republik Korea) veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-pa.html.

  2. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 58 vom 24.11.2011, S. 2253 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 10. November 2011 von 2 internationalen Ausstellungen im Jahr 2012 (Floriade 2012 – Welt-Gartenbau-Ausstellung vom 5. April bis 7. Oktober 2012 in Venlo/Niederland; EXPO 2012 – The Living Ocean and Coast vom 12. Mai bis 12. August 2012 in Yeosu/Republik Korea) veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

18.11.2011

  1. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 55 vom 4.11.2011, S. 2155 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 31. Oktober 2011 von 14 Ausstellungen im Jahr 2011/12 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Neue Mitteilungen der Präsidentin des DPMA: [http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/index.html]

11.11.2011/16.12.2011

  1. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat am 10. November 2011 den Referentenentwurf für die 8. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorgelegt und an die Länder und Verbände versandt. BMWi-Pressemitteilung vom 10.11.2011 - Rösler: "Wettbewerbsrahmen zügig modernisieren": http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Presse/pressemitteilungen,did=454918.html
    Siehe Referentenentwurf: http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/G/gwb-8-aenderung-referentenentwurf,property=pdf,bereich=bmwi,sprache=de,rwb=true.pdf.

  2. Das DPMA hat am 3. November 2011 auf die Neufassung der Nizzaer Klassifikation zum 1. Januar 2012 hingewiesen: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/hinweisnizzaerklassifikation/index.html. Am 1. Januar 2012 tritt die 10. Ausgabe der "Internationalen Klassifikation von Waren und Dienstleistungen für die Eintragung von Marken (Klassifikation von Nizza)" in Kraft.
    Siehe unter der DPMA-Internetadresse: http://www.dpma.de/service/klassifikationen/nizzaklassifikation/index.html bei Nizzaer Klassifikation 10. Ausgabe, gültig ab 01.01.2012 bzw. Englische/französische Fassungen der Schutzrechtsklassifikationen auf den Seiten der WIPO: http://www.wipo.int/classifications/nice/en/.

    Textfassung der 10. Ausgabe mit den erläuternden Anmerkungen auf den Seite 27 bis 60 der DPMA-Hinterlegung: Marken Klassifikation / Internationale Klassifikation von Waren und Dienstleistungen für die Eintragung von Marken / Teil I – Klassifikation von Nizza / Liste von Waren und Dienstleistungen in alphabetischer Reihenfolge Zehnte Ausgabe, gültig ab 1. Januar 2012: http://www.dpma.de/docs/service/klassifikationen/nizza/nizza10_teil1.pdf
    Wir haben dementsprechend diese Textfassung in unsere TT-Hinterlegung der 10 Ausgabe eingearbeitet: http://transpatent.com/ttmklvz.html.

    Siehe auch die Liste des Österreichischen Patentamtes mit den konkreten Änderungen und Neuerungen zur 9. Ausgabe der Nizzaer Klassifikation (2007): http://www.patentamt.at/Media/NizzaAenderungen2012.pdf
    10. Ausgabe der Nizzaer Klassifikation in deutscher Fassung: http://www.patentamt.at/Media/NizzaKlassifikation012012.pdf

18.10.2011

05.10.2011

  1. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 47 vom 8.9.2011, S. 1833 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 1. September 2011 von 9 Ausstellungen im Jahr 2011 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 47 vom 8.9.2011, S. 1770 ist die "Neufassung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches" vom 22. August 2011 veröffentlicht worden.

  3. Im GRUR Newsletter 02 /2011 [http://www.grur.de/cms/upload/pdf/newsletter/2011-02_GRUR_Newsletter.pdf] ist auf Seite 4f. ein Beitrag von Prof. Dr. Gerald Spindler zur bevorstehenden 3. Urheberrechtsnovelle abgeduckt. [Schwerpunkt: Urheberrechtsnovelle Der "dritte Korb" -- ein "Korb" ohne Boden?]. Der Referentenentwurf des BMJ wird in diesem Herbst erwartet.

05.09.2011

  1. Im BGBl. Teil I/2011 Nr. 44 vom 19.8.2011, S. 1724 f. ist die "Vierte Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge" vom 16. August 2011, in Kraft getreten am 20. August 2011, veröffentlicht worden.

  2. Mitteilung Nr. 9/11 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts über den Zeitpunkt des Abschlusses der technischen Vorbereitungen für die Erstveröffentlichung von Patentanmeldungen vom 12. August 2011: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2011/mdp_nr09_2011.html. [Rücknahmeerklärungen von Patentanmeldungen, die die Veröffentlichung der Offenlegungsschrift oder Patentschrift verhindern sollen, sind weiterhin mindestens 12 Wochen vor dem mitgeteilten Veröffentlichungstermin an das DPMA senden.]

18.08.2011

  1. Im BGBl. Teil II/2011 Nr. 21 vom 9.8.2011, S. 738 ist die "Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Übersetzung der Ansprüche europäischer Patentanmeldungen" vom 4. August 2011, in Kraft getreten am 10. August 2011, veröffentlicht worden.

  2. Die International Bar Association (IBA) als weltweite Dachorganisation der Rechtsanwaltskammern hat einen Verhaltenskodex für Rechtsberufe veröffentlicht. Die Leitlinien sollen als Vorbild für nationale Ethikregeln gelten und wenden sich an praktizierende Rechtsbeistände und deren Kammern. Sie wurden vor über fünfzig Jahren erstmals verfasst (1956), dann 1988 und 2011 überarbeitet. GTAI-Rechtsnews vom 5.8.2011 - Welt-Internationale Leitlinien für Rechtsanwälte: http://www.gtai.de/nn_42336/DE/Content/Meldung/Recht__Aktuell/2011/welt-leitlinien-rechtsanwaelte.html.
  3. GTAI-Rechtsnews vom 30.06.2011 - Welt-Neue ICC-Schiedsordnung wird im Herbst 2011 vorgestellt: https://www.gtai.de/DE/Content/Meldung/Recht__Aktuell/Archiv/2011/welt-icc-schiedsordnung.html. "Der Internationale Schiedsgerichtshof der Internationalen Handelskammer in Paris (ICC International Court of Arbitration), die weltweit bekannteste Schiedsinstitution, hat seine Schiedsordnung reformiert. Die neue ICC-Schiedsordnung (ICC Arbitration Rules 2011) soll auf einer feierlichen Konferenz in Paris Mitte September 2011 erstmals vorgestellt werden. ... Auch die Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) widmet ihre Herbsttagung im Oktober 2011 der neuen ICC-Schiedsordnung."

12.08.2011

16.06.2011

07.06.2011

03.06.2011

27.05.2011

23.05.2011

12.05.2011

09.05.2011

  1. Mitteilung Nr. 5/11 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts vom 28. April 2011 über die Änderung der Praxis bei der Ausstellung von Prioritätsbelegen in Patent- und Gebrauchsmustersachen zum 1. Juni 2011. Die Mitteilung Nr. 11/70 vom 4. September 1970 wird aufgehoben. [Anmeldeunterlagen zum Prioritätsbeleg werden aus der elektronischen Akte nur noch durch das DPMA erstellt.]: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2011/mdp_nr05_2011.html.

  2. Mitteilung Nr. 6/11 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts vom 15. April 2011 über die Neufassung der Richtlinien zur Durchführung der Klassifizierung von Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen (Klassifizierungsrichtlinien), in Kraft ab 1. Mai 2011: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2011/mdp_nr06_2011.html
    Text der Richtlinien zur Durchführung der Klassifizierung von Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen Vom 15. April 2011 - Formular P 2733 5.11: http://www.dpma.de/docs/service/formulare/patent/p2733.pdf

03.05.2011

11.04.2011

21.03.2011

  1. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 9 vom 11.3.2011, S. 364 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 7. März 2011 von 13 Ausstellungen im Jahr 2011 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese werden in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Durch Artikel 10 des "Gesetzes zur Umsetzung der Zweiten E-Geld-Richtlinie" vom 1. März 2011 (BGBl. I/2011, Nr. 8 vom 8.3.2011, S. 288 (308)), in Kraft getreten am 30. April 2011, wird in § 14 Abs. 1 des Unterlassungsklagengesetzes eine neue Nr. 4 eingefügt.

22.02.2011

  1. Im BGBl. Teil I/2011, Nr. 6 vom 11.2.2011, S. 241 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 8. Februar 2011 von 20 Ausstellungen im Jahr 2011 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese werden in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Im BlPMZ Heft 2/2011, S. 33 ist der Hinweis zum Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie in der Justiz und zur Änderung weiterer Vorschriften [Gesetz vom 22. Dezember 2010 (BGBl. I/2010, Nr. 67 vom 27.12.2010, S. 2248 (2253)), in Kraft ab 28.12.2010 (Neufassung: § 115 Abs. 2; Änderung: § 125a, § 143a Abs. 1)] veröffentlicht; entspricht DPMA-Hinweis vom 14.2.2011: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/index.html

21.02.2011/25.03.2011

31.01.2011/31.05.2011

  1. Durch Artikel 4 des "Gesetzes zur Modernisierung der Regelungen über Teilzeit-Wohnrechtsverträge, Verträge über langfristige Urlaubsprodukte sowie Vermittlungsverträge und Tauschsystemverträge" vom 17. Januar 2011 (BGBl. Teil I/2011, Nr. 2 vom 24.1.2011, S. 34 (37 f.)), in Kraft getreten am 23. Februar 2011, wird § 2 Abs. 2 Nr. 1 des Unterlassungsklagengesetzes geändert.

  2. Im BGBl. Teil I Nr. 4 vom 28.1.2011, S. 66 ff. ist die "Neufassung des Weingesetzes" vom 18. Januar 2011 veröffentlicht. Der 5. Abschnitt dieses Gesetzes [§§ 22b - 26] betrifft: Geografische Bezeichnungen und Kennzeichnung

28.01.2011

11.01.2011

07.01.2011

21.12.2010

20.12.2010

17.12.2010

10.12.2010

08.12.2010

19.11.2010

  1. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 56 vom 15.11.2010, S. 1531 ff. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 10. November 2010 von 105 Ausstellungen im Jahr 2010/11 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese werden in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Durch Artikel 6 des "Gesetzes über die Verwendung von Verwaltungsdaten für Wirtschaftsstatistiken, zur Änderung von Statistikgesetzen und zur Anpassung einzelner Vorschriften an den Vertrag von Lissabon" vom 4. November 2010 (BGBl. Teil I/2010, Nr. 55 vom 11.11.2010, S. 1480 ff.), in Kraft getreten am 12.11.2010, werden die Absätze 1 und 9 des § 81 des GWB geändert (Anpassung der bisherigen Bezugnahmen auf Artikel 81 und 82 des EWG-Vertrages auf jetzt Artikel 101 und 102 des AEUV)

  3. Das DPMA hat am 1. November 2010 die Mitteilungen der Präsidentin Nummer 5/10, 6/10, 7/10 und 8/10
    - Veröffentlichung der Patentdokumente und des Patentblatts zum Jahreswechsel 2010/2011 und im Jahr 2011
    - Veröffentlichung des Markenblatts und des Geschmacksmusterblatts zum Jahreswechsel 2010/2011 und im Jahr 2011
    - Änderung der Bezugspreise des Blattes für Patent-, Muster- und Zeichenwesen
    - Öffnungszeiten beim Deutschen Patent- und Markenamt am 24. und 31. Dezember 2010)
    hinterlegt: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/2010/index.html.

10.09.2010

31.08.2010

17.08.2010

16.08.2010

  1. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 33 vom 25.6.2010, S. 809 ist die "Erste Verordnung zur Änderung der DPMA-Verwaltungskostenverordnung" vom 17. Juni 2010 veröffentlicht worden, die rückwirkend ab dem 1. Januar 2010 in Kraft getreten ist. (Aufhebung von Nr. 302 310 der Anlage - Kostenverzeichnis)
    Dazu hat das DPMA eine Information am 7. Juli 2010 veröffentlicht - Änderung der DPMA-Verwaltungskostenverordnung - Wegfall der Auslagenpauschale für Geschmacksmusterbekanntmachungen: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html.

  2. Das DPMA informiert in der Pressemeldung vom 1. Juli 2010 über den Start des Patent Prosecution Highways zwischen deutschem und koreanischem Patentamt: http://presse.dpma.de/presseservice/pressemitteilungen/aktuellepressemitteilungen/01072010/index.html.

  3. Das Deutsche Patent- und Markenamt teilte am 20. Juli 2010 mit, dass deren Geldstellen aus Sicherheitsgründen ab sofort keine 500-Euro-Scheine mehr annehmen. Bei Bareinzahlungen werden Geldscheine nur bis zu einer Höhe von jeweils maximal 200 Euro entgegengenommen: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html.

  4. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 39 vom 29.7.2010, S. 1043 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 23. Juli 2010 von 7 Ausstellungen im Jahr 2010 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese wurden in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

28.06.2010

  1. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 30 vom 10.6.2010, S. 724 ff. ist die "Verordnung zur Anpassung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung -VgV) sowie der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (Sektorenverordnung - SektVO), in Kraft getreten am 11. Juni 2010, veröffentlicht worden.

  2. Im BlPMZ Heft Nr. 6/2010, Seite 205 ist ein DPMA-Hinweis bezüglich nachträglich eingereichter Unterlagen bei Erstveröffentlichung (Offenlegungsschrift) in der Übergangsphase der Einführung der elektronischen Schutzrechtsakte veröffentlicht worden.

  3. Im BlPMZ Heft Nr. 6/2010, Seite 205 ist ein DPMA-Hinweis auf das Inkrafttreten der Zweiten Verordnung zur Änderung der Geschmacksmusterverordnung einschließlich dieser Verordnung vom 10. Mai 2010 veröffentlicht worden. [http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/index.html]

04.06.2010

21.05.2010

07.05.2010/17.01.2011

  1. Im BGBl. Teil II/2010, Nr. 9 vom 29.4.2010, S. 218 ff. ist die "Bekanntmachung des Auswärtigen Amtes über das Inkrafttreten des "Übereinkommens des Europarats vom 23. November 2001 über Computerkriminalität" vom 16. Februar 2010 für Deutschland am 1. Juli 2009 veröffentlicht worden mit Erklärungen. [Siehe auch BT-Drs. Nr. 16/7218 vom 16.11.2007: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/072/1607218.pdf] Gleichzeitig sind die Inkrafttretedaten für folgende weitere Staaten AL, AM, BA, BG, DK, EE, FI, FR, IS, IT, HR, LV, LT, MK, MD, NL, NO, RU, RS, SK, SI, UA, HU, US, CY mit den entsprechenden Erklärungen angegeben.

  2. Am 28. April 2010 hat das Bundeskabinett den Änderungswünschen des Bundesrates vom 26. März 2010 zu der vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie erarbeiteten Verordnung zur Anpassung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung - VgV) sowie der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (Sektorenverordnung - SektVO) zugestimmt. Die Änderungswünsche betreffen im wesentlichen formelle Änderungen. Pressemitteilung vom 29.4.2010 des BMWi: http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Presse/pressemitteilungen,did=340168.html.

21.04.2010

09.04.2010

  1. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 12 vom 26.3.2010, S. 326 ist die Bekanntmachung über das Inkrafttreten des Ersten Gesetzes zur Änderung des Geschmacksmustergesetzes" am 13. Februar 2010 veröffentlicht.

  2. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 13 vom 1.4.2010, S. 330 ist die Verordnung zur Änderung der DPMA-Verordnung" vom 24. März 2010, in Kraft ab 2. April 2010, veröffentlicht.

30.03.2010

26.03.2010/21.04.2010

  1. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 11 vom 17.3.2010, S. 254 ff. ist die Neufassung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) vom 3. März 2010, in der seit dem 4. August 2009 geltenden Fassung veröffentlicht worden.

  2. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 11 vom 17.3.2010, S. 273 f. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 12. März 2010 von 35 Ausstellungen im Jahr 2010 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

25.02.2010/08.03.2010/22.04.2010

  1. die Erweiterung des Webservice DPMAregister ab dem 22. Februar 2010 auf geschützte Designs (Geschmacksmuster). Die Datenbank enthält nun neben den Informationen zu allen Marken, die seit 1894 angemeldet wurden, auch die seit 1988 angemeldeten Geschmacksmuster. [http://presse.dpma.de/presseservice/pressemitteilungen/aktuellepressemitteilungen/22022010/index.html]
    Weitere Informationen unter: http://www.dpma.de/service/e_dienstleistungen/dpmaregister/index.html.

  2. das Inkrafttreten der Verordnung zur Einführung der elektronischen Aktenführung und zur Erweiterung des elektronischen Rechtsverkehrs bei dem Patentamt, dem Patentgericht und dem Bundesgerichtshof vom 10. Februar 2010 (BGBl. I Nr. 6 vom 22.2.2010, S. 83 ff.; BlPMZ 4/2010, S. 129 ff.) [http://transpatent/gesetze/eapatv.html], in Kraft getreten am 1. März 2010. Geändert werden dadurch die Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Bundespatentgericht und beim Bundesgerichtshof [http://transpatent.com/gesetze/bghervv.html], die Verordnung über das Deutsche Patent- und Markenamt [http://transpatent.com/gesetze/dpmav.html] und die Verordnung über die Regelung des elektronischen Rechtsverkehrs beim Deutschen Patent- und Markenamt [http://transpatent.com/gesetze/ervdpmav.html]. Ab dem 1. März 2010 können nun auch Geschmacksmuster in elektronischer Form angemeldet werden. Das DPMA strebt die Einführung der elektronischen Schutzrechtsakte für Patente und Gebrauchsmuster zur Jahresmitte 2011 an. [Hinweis vom 24.2.2010: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/index.html]

19.02.2010

05.02.2010/19.02.2010/16.03.2010/30.03.2010

  1. Das DPMA hat am 2. Februar 2010 einen Hinweis auf das Inkrafttreten des Ersten Gesetzes zur Änderung des Geschmacksmustergesetzes am 13. Februar 2010 veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/hinweise/index.html. Durch das Änderungsgesetz wird das Geschmacksmustergesetz um einen Abschnitt 13 ergänzt, der die internationale Eintragung gewerblicher Muster und Modelle nach der Genfer Fassung vom 2. Juli 1999 zum Haager Abkommen über die internationale Eintragung gewerblicher Muster und Modelle (sogenannte Genfer Akte) regelt. (BlPMZ Heft 2/2010, S. 45)
    Bekanntm. des Auswärtigen Amts vom 1. März 2010 über das Inkrafttreten der Genfer Fassung zum HMA für Deutschland am 13. Februar 2010 im BGBl. II/2010, Nr. 7 vom 25.3.2010, S. 190.

  2. Im BGBl. Teil I/2010, Nr. 3 vom 29.1.2010, S. 35 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 22. Januar 2010 von 10 Ausstellungen im Jahr 2010 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese wurden in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

11.01.2010

04.01.2010/20.01.2010

  1. Im BGBl. Teil I/2009, Nr. 78 vom 18.12.2009, S. 3863 ff. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 15. Dezember 2009 von 161 Ausstellungen im Jahr 2010 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese wurden in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Das DPMA hat am 21. Dezember 2009 über eine Kostensenkung bei Geschmacksmusteranmeldungen - Wegfall der Auslagenpauschale für Bekanntmachungen - informiert: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html. Die für Geschmacksmusteranmeldungen bislang zu zahlende Auslagenpauschale für Bekanntmachungen in Höhe von 12 Euro je Muster wird nicht mehr erhoben. Das gilt für alle Geschmacksmuster, die ab dem 1. Januar im Geschmacksmusterblatt bekannt gemacht werden. Die Auslagen-Nr. 302 310 nach dem Kostenverzeichnis zu § 2 Abs. 1 DPMAVwKostV wird zu Beginn des Jahres 2010 rückwirkend zum 1. Januar 2010 gestrichen.

23.12.2009/19.02.2010

  1. Im BGBl. Teil I Nr. 77 vom 10.12.2009, S. 3830 ff. ist die Neufassung des Anerkennungs- und Vollstreckungsausführungsgesetzes (AVAG) vom 3. Dezember 2009 in der ab 1. Januar 2010 geltenden Fassung veröffentlicht. [auch im BlPMZ Heft 2/2010, S. 47 ff.] Diese Fassung untersetzt das am 1. Januar 2010 gleichzeitig in Kraft getretene Übereinkommen vom 30. Oktober 2007 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen. Siehe TT-Website EUGVU466 - Anerkennungs- und Vollstreckungsübereinkommen: http://transpatent.com/archiv/eugvu466.html.

  2. Im Amtsblatt der EU Nr. C 319 vom 23.12.2009, S. 1 ff. ist ein ausführlicher (A4 56 Seiten) Erläuternder Bericht von Professor Fausto Pocar, Inhaber des Lehrstuhls für Völkerrecht an der Universität Mailand zum Übereinkommen über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen (unterzeichnet am 30. Oktober 2007 in Lugano) (2009/C 319/01) veröffentlicht: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2009:319:0001:0056:DE:PDF.

11.12.2009

07.12.2009/30.03.2010

09.11.2009

29.10.2009

  1. Im BlPMZ Heft 10/2009, S. 361 ff. sind die neu gefassten Richtlinien für die Durchführung der Druckschriftenermittlung nach § 43 PatG (Rechercherichtlinien) vom 2. September 2009 und die Richtlinien für die Durchführung der Druckschriftenermittlung nach § 7 GebrMG (Gebrauchsmuster-Rechercherichtlinien) vom 2. September 2009 (Mitteilung der Präsidentin des DPMA Nr. 6/09 vom 2.9.2009) veröffentlicht.

  2. Im BlPMZ Heft 10/2009, S. 392 ist ein Hinweis auf die Möglichkeit von Sammelzahlungen gemäß § 1 Abs. 2 Patentkostenzahlungsverordnung (PatKostZV) gegeben.

  3. Im BlPMZ Heft 10/2009, S. 361 ist die Mitteilung der Präsidentin des DPMA Nr. 5/09 vom 9. September 2009 über die Verlagerung der Zuständigkeiten im berufsrechtlichen Angelegenheiten der Patentanwälte auf die Patentanwaltskammer zum 1. September 2009 veröffentlicht.

  4. Im BGBl. Teil I Nr. 66 vom 8.10.2009, S. 3232 ff. ist die Achte Verordnung zur Änderung der Verordnung über Verfahren vor dem Bundessortenamt" vom 2. Oktober 2009, in Kraft tretend am 1. Januar 2010, veröffentlicht. Sie betrifft die Neufassung des Gebührenverzeichnisses der Anlage 2.

23.10.2009

20.10.2009

  1. Im BGBl. Teil I/2009, Nr. 64 vom 2.10.2009, S. 3178 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 29. September 2009 von 7 Ausstellungen im Jahr 2009 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt worden: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Das DPMA hat am 21. September 2009 einen "Hinweis zu der ab 1. Oktober 2009 gültigen Anmeldegebühr - Neue Gebührensätze für Patentanmeldungen" veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html.

  3. Das DPMA hat am 15. September 2009 einen "Hinweis auf den Wegfall der Postanschrift Cincinnatistr. 64 des Deutschen Patent- und Markenamts" veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html.

02.10.2009

11.09.2009

04.09.2009

  1. Das DPMA hat am 1. September 2009 einen Hinweis auf das Inkrafttreten des Gesetzes zur Vereinfachung und Modernisierung des Patentrechts [Siehe TT-NEWS vom 14.8.2009] veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html.

  2. Das DPMA warnt in einer Information vom 2. September 2009 vor irreführenden Angeboten zum "Kauf" angemeldeter Marken: http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html.

31.08.2009/04.09.2009

14.08.2009/20.08.2009

  1. Durch das ""Gesetz zur Vereinfachung und Modernisierung des Patentrechts" vom 31. Juli 2009 (BGBl. I/2009, Nr. 50 vom 4.8.2009, S. 2521 ff. [BT-Drs. Nr. 16/11339 vom 10.12.2008: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/113/1611339.pdf]), in Kraft tretend am 1. Oktober 2009, sind bezüglich der Artikel:

    1. Artikel 1 (Seite 2521 ff.) das Patentgesetz http://transpatent.com/gesetze/patg.html

    2. Artikel 2 (Seite 2524) das Gebrauchsmustergesetz: http://transpatent.com/gesetze/gbmg.html

    3. Artikel 3 (Seite 2524 f.) das Markengesetz: http://transpatent.com/gesetze/mg.html

    4. Artikel 4 (Seite 2525 f.) das Patentkostengesetz: http://transpatent.com/gesetze/pkosteng.html

    5. Artikel 5 (Seite 2526) das Halbleiterschutzgesetz: http://transpatent.com/gesetze/topoges.html

    6. Artikel 6 (Seite 2526) das Geschmacksmustergesetz: http://transpatent.com/gesetze/gschmg.html

    7. Artikel 7 (Seite 2526 ff.) das Gesetz über Arbeitnehmererfindungen: http://transpatent.com/gesetze/arbnerfg.html

    8. Artikel 8 (Seite 2528) die Zweite Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über Arbeitnehmererfindungen

    geändert worden. Die Änderungen sind bei den von uns im Netz hinterlegten Gesetzen vermerkt worden.

  2. Durch Artikel 7 des "Gesetzes über die Internetversteigerung in der Zwangsvollstreckung und zur Änderung anderer Gesetze" vom 30. Juli 2009 (BGBl. Teil I/2009, Nr. 50 vom 4.8.2009, S. 2474 (2476)), in Kraft tretend am 1. September 2009, wird § 31 des Anerkennungs- und Vollstreckungausführungsgesetzes vom 19. Februar 2001 geändert.

  3. Im BGBl. Teil I/2009, Nr. 50 vom 4.8.2009, S. 2449 ff. ist das "Gesetz zur Modernisierung von Verfahren im anwaltlichen und notariellen Berufsrecht, zur Errichtung einer Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften" vom 30. Juli 2009, überwiegend in Kraft tretend am 1. September 2009, veröffentlicht.

  4. Durch das "Erste Gesetz zur Änderung des Geschmacksmustergesetzes" vom 29. Juli 2009 (BGBl. I/2009, Nr. 50 vom 4.8.2009, S. 2446 ff.), in Kraft ab dem Inkrafttreten der Genfer Fassung des HMA für die BRD, wobei der Tag des Inkrafttreten im BGBl. Teil II vom BMJ bekannt gegeben wird, wird das Geschmacksmustergesetz (Artikel 1) und das Patentkostengesetz (Artikel 2) geändert. Wir haben diese Änderungen bereits in unsere Netzhinterlegungen eingearbeitet.

  5. Im BGBl. Teil II/2009, Nr. 26 vom 3.8.2009, S. 837 ff. ist das "Gesetz zu der Genfer Fassung vom 2. Juli 1999 (Genfer Akte) des Haager Abkommens vom 6. November 1925 über die internationale Eintragung gewerblicher Muster und Modelle" vom 29. Juli 2009 nebst amtlicher deutscher Übersetzung der Genfer Akte und der Gemeinsamen Ausführungsordnung einschließlich Gebührenverzeichnis in der ab 1. Januar 2008 geltenden Fassung veröffentlicht. Der Tag des Inkrafttretens der Genfer Fassung des HMA für die BRD wird im BGBl. Teil II vom BMJ bekannt gegeben. [In Kraft ab 13.2.2010 - BGBl. II/2010, S. 190]

  6. Durch Artikel 2 des "Gesetzes zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung und zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei besonderen Vertriebsformen" vom 29. Juli 2009 (BGBl. I/2009, Nr. 49 vom 3.8.2009, S. 2413 (2414) [BT-Drs. Nr. 16/10734 vom 31.10.2008: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/107/1610734.pdf]), in Kraft getreten am 4. August 2009, ist das UWG geändert worden. Siehe entsprechende Einfügungen in unsere UWG-Netzhinterlegung: http://transpatent.com/gesetze/uwg.html.

  7. Durch das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie sowie zur Neuordnung der Vorschriften über das Widerrufs- und Rückgaberecht vom 29. Juli 2009 (BGBl. I/2009, Nr. 49 vom 3.8.2009, S. 2355 (2386)), teilweise bereits in Kraft tretend am 31. Oktober 2009, sind bezüglich der Artikel:

    1. Artikel 3 (Seite 2382 f.) das Unterlassungsklagengesetz, in Kraft ab 31.10.2009 bzw. ab 11.6.2010: http://transpatent.com/gesetze/uklag.html

    2. Artikel 4 (Seite 2384 f.) die Preisangabenverordnung, in Kraft ab 11.6.2010: http://transpatent.com/gesetze/pangv.html

    3. Artikel 8 Absatz 6 (Seite 2386) das UWG, in Kraft ab 31.10.2009: http://transpatent.com/gesetze/uwg.html

    geändert und bezüglich Artikel 11 Absatz 2 die Unterlassungsklagenverordnung vom 3. Juli 2002 [http://transpatent.com/gesetze/uklav.html] mit Wirkung vom 31. Oktober 2009 auß:er Kraft gesetzt worden.

  8. Im BGBl. Teil I/2009, Nr. 49 vom 3.8.2009, S. 2416 ff. ist das "Fünfte Gesetz zur Änderung des Weingesetzes" vom 29. Juli 2009, in Kraft getreten am 4. August 2009, veröffentlicht. Insbesondere ist ein neuer Abschnitt 5 "Geografische Bezeichnung und Kennzeichnung" in Bezug auf die EU-VO (EG) Nr. 1234/2007 in das Gesetz eingefügt worden.

  9. Durch Artikel 2 Absatz 3 des "Gesetzes zur Neuregelung der zivilrechtlichen Vorschriften des Heimgesetzes nach der Föderalismusreform" vom 29. Juli 2009 (BGBl. Teil I/2009, S. 2319 (2325), in Kraft tretend am 1. Oktober 2009, ist im Unterlassungsklagengesetz Pkt. 10 in § 2 Abs. 2 eingefügt worden.

  10. Durch Artikel 4 Absatz 10 des "Gesetzes zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollsteckung" vom 29. Juli 2009 (BGBl. Teil I/2009, Nr. 48 vom 31.7.2009, S. 2258 (2270)), in Kraft tretend am 1. Januar 2013, werden § 14 Nr. 9 und § 21 Abs. 2 Nr. 8 der Patentanwaltsordnung geändert.

31.07.2009/13.08.2009

  1. Im BGBl. Teil I/2009, Nr. 44 vom 24. Juli 2009, S. 2111 ist die "Siebente Verordnung zur Änderung der Verordnung über Verfahren vor dem Bundessortenamt", in Kraft getreten am 25. Juli 2009 veröffentlicht. Die Änderung betrifft die Einfügung einer Anlage 3 zum Gebührenverzeichnis "Gebührenverzeichnis für Erhaltungssorten" nach dem Saatgutverkehrsgesetz (SaatG) in Verbindung mit der Verordnung über Erhaltungssorten und ihre Aufzeichnung (Erhaltungssorten-VO).

  2. Im BGBl. Teil I/2009, Nr. 44 vom 24.7.2009, S. 2129 ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 17. Juli 2009 von 22 Ausstellungen im Jahr 2009/10 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese sind in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt worden: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

24.07.2009

21.07.2009

06.07.2009

  1. Die Mitteilung Nr. 4/09 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts über die geänderte Praxis bei Niederlegung der Inlandsvertretung vom 25. Juni 2009 ist veröffentlicht: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungendespraesidenten/mitteilungenderpraesidentin2009/mitteilungnr1/09/index.html. Die bisherige Mitteilung Nr. 9/05 vom 18. Januar 2005 wird aufgehoben.

  2. Der DPMA-Jahresbericht 2008 ist abrufbar: http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/jahresberichte/index.html.

22.06.2009

05.06.2009

07.05.2009

  1. Entsprechend einer Pressemitteilung des BMJ vom 7. Mai 2009 hat die Justizministerin Zy­pries eine in­ter­na­tio­na­le Kon­fe­renz zur Zu­kunft des Ur­he­ber­rechts er­öff­net: http://www.bmj.bund.de/enid/68a202b5c67f0d1b7fc3cb8d35846c3d,3698b6636f6e5f6964092d0935383438093a095f7472636964092d0935383632/Pressestelle/Pressemitteilungen_58.html. Damit wird die Diskussion begonnen, die in der modernen Entwicklung des Kommunikationszeitalters "zurügebliebene" Rechtspolitik im internationalen Rahmen anzupassen, um den derzeitigen "Wildwuchs" des Internets "zu knebeln".

  2. Im BGBl. Teil I Nr. 21 vom 27.4.2009, S. 827 ff. ist die "Neufassung der Weinverordnung" vom 21. April 2009 veröffentlicht.

04.05.2009/22.06.2009

24.04.2009

21.04.2009

  1. In der Mitteilung Nr. 1/09 der Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts vom 12. März 2009 über den Start der amtlichen Internetplattform DPMAregister (http://www.dpma.de/service/veroeffentlichungen/mitteilungen/index.html) wird der neue Internetdienst DPMAregister (http://register.dpma.de) vorgestellt, der ab Ende April 2009 bedient wird. (BlPMZ Heft 4/2009, S. 133)

  2. Die Fünfte Verordnung zur Änderung der Preisangabenverordnung vom 23. März 2009, in Kraft getreten am 1. November 2008, (BGBl. I/2009, Nr. 17 vom 1.4.2009, S. 653) - Neufassung von § 1 Abs. 5 - ist in unsere Netzhinterlegung der Preisangabenverordnung eingearbeitet worden.

03.04.2009

27.03.2009

  1. Im BGBl. Teil I/2009, Nr. 12 vom 11.3.2009, S. 461 f. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 9. März 2009 von 21 Ausstellungen im Jahr 2009 in Deutschland veröffentlicht worden. Diese sind bereits in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt worden: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  2. Entsprechend einer Pressemeldung des BMJ vom 26. März 2009 hat der Bundestag ein Gesetz gegen uner­wünsch­te Te­le­fon­wer­bung beschlossen: http://www.bmj.bund.de/enid/6b4bf91a9cf18c9732f45997f893a2f0,fc261d706d635f6964092d0935383130093a0979656172092d0932303039093a096d6f6e7468092d093033093a095f7472636964092d0935383130/Pressestelle/Pressemitteilungen_58.html. Siehe auch BMJ-Seite: Uner­wünsch­te Te­le­fon­wer­bung: http://www.bmj.bund.de/cold-calling.

06.03.2009

  1. Das DPMA hat auf die Veröffentlichung der DPMAinformativ Nummer 4: Patentrecherche mit Klassifikationssymbolen am 20. Februar 2009 (http://www.dpma.de/service/dasdpmainformiert/archiv/index.html) hingewiesen. Mit Klassifikationssymbolen kann man Patentdokumente, unabhängig von der in diesen Dokumenten benutzten Terminologie und Sprache, recherchieren.

  2. Das DPMA macht in seiner Mitteilung vom 27.02.2009 auf die Markeneintragung "Hardcore" aufmerksam und gibt Hinweise zu Rechtsmitteln gegen diese Eintragung: http://presse.dpma.de/presseservice/aktuellepresseinformationen/markeneintragunghardcore/index.html.

16.02.2009

  1. Das DPMA hat am 10. Februar 2009 bekannt gegeben, dass die aktualisierte Software für elektronische Einreichungen "DPMAdirekt 1.2" ab sofort verfügbar ist: http://www.dpma.de/service/e_dienstleistungen/dpmadirekt/neuigkeitenundaktualisierungen/index.html. Schwerpunkt des Updates sind Verbesserungen im Markenbereich. Näheres hierzu findet man im Newsletter 20: http://www.dpma.de/docs/service/e_dienstleistungen/dpmadirekt/newsletter_20.pdf.

  2. Mit Artikel 67 des Gesetzes zur Neuordnung und Modernisierung des Bundesdienstrechts (Dienstrechtsneuordnungsgesetz - DNeuG) vom 5. Februar 2009 (BGBl. I/2009, Nr. 7 vom 11.2.2009, S. 160 ff. (267)) wird in § 21c Abs. 2 Satz 1 der Patentanwaltsausbildungs- und -prüfungsverordnung vom 8. Dezember 1977 eine redaktionelle Anpassung vorgenommen.

30.01.2009

09.01.2009/27.01.2009/04.02.2009

  1. Im BGBl. Teil I/2008, Nr. 64 vom 29.12.2008, S. 2949 ff. ist das "Erste Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb" vom 22. Dezember 2008, in Kraft getreten am 30. Dezember 2008, veröffentlicht worden. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der "Richtlinie 2005/29/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über unlautere Geschäftspraktiken vom 11. Mai 2005" (http://transpatent.com/archiv/465eu/eu05029.html). Es ist nunmehr in unsere TT-Hinterlegung des UWG (http://transpatent.com/gesetze/uwg.html) eingearbeitet.

  2. Im BGBl. Teil I/2008, Nr. 66 vom 31.12.2008, S. 3095 ff. ist die "Bekanntmachung über den Schutz von Mustern und Marken auf Ausstellungen" vom 22. Dezember 2008 von 107 Ausstellungen im Jahr 2009 veröffentlicht worden. Diese sind nunmehr in unsere diesbezügliche Hinterlegung eingefügt worden: http://transpatent.com/gesetze/ausst-ma.html.

  3. Im BGBl. Teil I/2008, Nr. 61 vom 22.12.2008, S. 2586 ff. ist das "Gesetz zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FGG-Reformgesetz - FGG-RG)" vom 17. Dezember 2008, in Kraft tretend am 1. September 2009, veröffentlicht worden. Es ersetzt u.a. das jetzige Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und ändert über 100 weitere Gesetze, darunter das Urheberrechtsgesetz (Art. 83 FGG-RG), das Patentgesetz (Art. 83a FGG-RG), das Gebrauchsmustergesetz (Art. 83b FGG-RG), das Markengesetz (Art. 83c FGG-RG), das Geschmacksmustergesetz (Art. 83d FGG-RG) und das Sortenschutzgesetz (Art. 83e FGG-RG).


Kurzberichte
Zurück zur DE-Hauptseite
Zur DE-Seite NEWS 1994-2008
Dokumente
TT-Dienste
Literatur

TOP

TT-HOME
TT-ARCHIV
DE-IP
Literatur in ADVOBOOK