Buchbesprechung: “Patente auf DNA-Sequenzen” (1. Auflage 2012) von Dr. jur. Katja Zwiker-Stöckli




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Schweiz
Patentrecht
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
CH835
2015
506
August 2012


  • Dr. jur. Katja Zwiker-Stöckli:

  • “Patente auf DNA-Sequenzen”
    Funktion und Schutzbereich nach schweizerischem Recht, dem EPÜ und der Biotechnologie-Richtlinie
    Reihe: Abhandlungen zum Schweizerischen Recht ASR, Band 785

  • 1. Auflage 2012, 232 Seiten, broschiert, EUR 63,- (CHF 72,-) zzgl. Portokosten

  • Stämpfli Verlag AG, Bern

  • ISBN-Nr.: 978-3-7272-0070-0

Mit dem Fortschritt auf dem Gebiet der Biotechnologie, insbesondere der Gentechnologie, geht die Frage nach Investitionsschutz in Form von Patentschutz einher. Nicht nur die Voraussetzungen des Patentschutzes, sondern auch die Zulässigkeit von biotechnologischen Patenten überhaupt werden dabei kontrovers diskutiert.

Der Fokus der vorliegenden Arbeit wird auf die Angabe der Funktion von Sequenzen und Teilsequenzen von Genen sowie auf das Verhältnis zum Schutzbereich gesetzt.

In einem ersten Teil werden die gesetzlichen Grundlagen, insbesondere auch die Patentvoraussetzungen, dargelegt, wobei hier bereits ein Schwerpunkt auf biotechnologische Erfindungen gesetzt wird.

In einem zweiten Teil werden sodann die Biotechnologie-Richtlinie der Europäischen Union, das Europäische Patentübereinkommen sowie das schweizerische Patentgesetz in Bezug auf die Angabe der Funktion und den Schutzbereich gegenübergestellt und eingehend diskutiert.

TT/21.08.2012   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 9342320
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung
    gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK