Buchbesprechung “Die neue schweizerische Wettbewerbsordnung im internationalen Umfeld” von Büren / Cottier (Hrsg.)




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Schweiz
Kartellrecht
Allgemein
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
CH 835
5615
502
Juli/August 1997
(11-12/VII/VIII/97)


  • Herausgeber: von Büren, Roland, Prof. Dr.; Cottier, Thomas, Prof. Dr.:

  • “Die neue schweizerische Wettbewerbsordnung im internationalen Umfeld”

    Globalisierung – Wettbewerbsrecht – öffentliches Beschaffungswesen

    Tagung vom 17. Oktober an der Universität Bern / Berner Tage für die juristische Praxis, BTJP 1996

    Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Bern

  • 1997, 222 Seiten, gebunden, DEM 118,- zzgl. Versandkosten

  • Stämpfli Verlag AG Bern/Schweiz

  • ISBN-Nr.: 3-7272-9862-6

Das Buch enthält die anläßlich der “Berner Tage für die juristische Praxis 1996” gehaltenen Referate sowie die Beiträge der Teilnehmer am anschließenden Panelgesprach. Das Eingangsreferat von Bundespräsident Jean-Pascal Delamuraz befasst sich mit der
Herausforderung der schweizerischen Wirtschaft durch die Globalisierung der Märkte. Die Referate von Roland von Büren, Eugen Marbach und Rolf Bär behandeln die Wettbewerbsbeschränkungen, die Fusionskontrolle und das Auswirkungsprinzip im schweizerischen und europäischen Wettbewerbsrecht. Mit dem Erlaß des Bundesgesetzes über
das öffentliche Beschaffungswesen und des Binnenmarktgesetzes entstanden auf Grundlage des entsprechenden WTO-Abkommens völlig neue Rechtsgrundlagen und damit auch neue Probleme, die hier erstmals von Thomas Cottier behandelt werden.

TT/12.05.1997


Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung
    gegen Vorauskasse, Nachnahme oder Einzugsermächtigung. Scheckannahme bleibt
    vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und
      juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK