Buchbesprechung: “Verantwortlichkeit für kartellrechtliche Verstösse im Konzern” (2011) von Anna-Antonina Skoczylas




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Schweiz
EU
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
CH835
5615
521
Juli 2011


  • Dr. jur. Anna-Antonina Skoczylas, Bern

  • Verantwortlichkeit für kartellrechtliche Verstösse im Konzern

    im schweizerischen und europäischen Recht
    Abhandlungen zum schweizerischen Recht, ASR, Heft 778

  • 2011, 218 Seiten, broschiert, EUR 57,80 (CHF 72,-) zzgl. Portokosten
  • Stämpfli Verlag AG, Schweiz/Bern
  • ISBN-Nr.: 978-3-7272-0063-2

Konzerne bilden in den modernen Marktwirtschaften die dominierende Organisationsform unternehmerischer Tätigkeit. Gleichzeitig sind sie auf Grund ihrer Grösse und Marktmacht häufig in hohem Mass prädestiniert, mit dem Kartellrecht in Konflikt zu geraten.

Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit Kartellrechtsverstössen von Konzernunternehmen und geht der Frage nach, wer in einem solchen Fall zur Verantwortung zu ziehen ist. Dabei werden unter Berücksichtigung der schweizerischen sowie der europäischen Rechtslage und Praxis zwei verschiedene Aspekte analysiert:

Erstens, welche juristische Einheit im Konzern gegen aussen als Adressat einer Verbots- bzw. Sanktionsverfügung zu gelten hat, bzw. welches Unternehmen im Konzern tatsächlich zur Verantwortung zu ziehen ist (externe Verantwortlichkeit), und

zweitens, ob für den durch eine kartellrechtliche Sanktion erlittenen Schaden innerhalb des Konzerns allenfalls Regress auf die für das kartellrechtswidrige Verhalten verantwortlichen natürlichen Personen genommen werden kann (interne Verantwortlichkeit).

TT/22.07.2011   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen
    Vorauskasse, Nachnahme oder Einzugsermächtigung. Scheckannahme bleibt
    vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und
      juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK