Buchbesprechung: “Zugangsfragen digitaler Fernsehverbreitung” von Dr. Thierfelder




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Rundfunkrecht
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0415
525
Oktober 1999


  • Dr. Jörg Thierfelder
  • Zugangsfragen digitaler Fernsehverbreitung

    Münchener Universitätsschriften Band 142
    Reihe der Juristischen Fakultät

  • 1999, XIII, 195 Seiten, kartoniert, DEM 65,- zzgl. Versandkosten

  • Verlag C.H. Beck, München

  • ISBN-Nr.: 3-406-45417-8

Die durch Digitalisierung der Übertragung eingeleiteten Veränderungen der Mediennutzung und -verbreitung stellen das Rundfunkrecht vor besondere Herausforderungen. Während mit einer Vielzahl von medialen Anwendungsformen juristisches Neuland betreten wird, sieht sich eine rechtliche Erfassung der Rundfunkverbreitung in der Gestalt digitalen Fernsehens maßgeblich an schon bestehende Regelungen gebunden, die sich an einem über Jahrzehnte entwickelten Verfassungsverständnis orientieren.

Das Werk (Dissertation) setzt sich mit der Frage des Zugangs speziell bei der Verbreitung digitalen Fernsehens auseinander. Es werden die relevanten Bedingungen technischer und wirtschaftlicher Art aufgezeigt sowie der der Untersuchung zugrunde gelegte verfassungsrechtliche Rahmen mit seinen internationalen Bezügen.

Die Hintergründe der jeweiligen Problemkonstellationen werden beleuchtet und rechtspolitische Gestaltungsnotwendigkeiten und -wünsche zu rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten in Beziehung gesetzt.

Die aktuellen politischen Aktivitäten zu einer möglichen Unterzeichnung eines Vierten Rundfunkänderungsstaatsvertrags werden berücksichtigt und alternative Lösungsvorschläge erarbeitet.

Der Band wendet sich an Rechtswissenschaftler, Rechtsanwälte, Fernsehsender, Medienunternehmen und Landesmedienanstalten.

TT/24.10.1999




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK