Buchbesprechung: “Der deutsche Auslandsrundfunk” von Frauke Pieper




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Rundfunkrecht
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0415
551
April 2001


  • Frauke Pieper

  • Der deutsche Auslandsrundfunk

    Schriftenreihe des Instituts für Rundfunkrecht an der Universität Köln, Band 80

  • 2001, XXXIII, 227 Seiten, kartoniert DEM 68,- zzgl. Versandkosten
  • Verlag C.H. Beck, München

  • ISBN-Nr.: 3-406-47092-0

Nach einem Überblick über die wechselvolle Geschichte des Auslandsrundfunks
beleuchtet die Autorin in ihrer Dissertation die für die Deutsche Welle
grundsätzlichen rechtlichen und insbesondere verfassungsrechtlichen
Fragestellungen. Die Arbeit legt dar, warum sich auch die Deutsche Welle als
Auslandsrundfunkanstalt auf die Rundfunkfreiheit berufen kann und welche
verfassungsrechtlichen Ansprüche sich daraus für die gesetzliche Regelung der
Finanzierung der Anstalt ergeben.

Vor dem Hintergrund der verfassungsrechtlichen Vorgaben wird das seit 1997
geltende Deutsche Welle-Gesetz untersucht. Insbesondere im Bereich der
Finanzierung werden die Defizite des Regelwerks aufgezeigt und eine alternative,
die Unabhängigkeit der Anstalt wahrende Regelungsmöglichkeit entworfen. Damit
soll im Ergebnis ein rechtlich fundierter Beitrag zu der bisweilen recht emotionalen und interessengelenkten Diskussion um den Auslandsrundfunk geleistet werden.

Der Band wendet sich an Wissenschaft und Forschung im Bereich Rundfunkrecht
und Rundfunkanstalten.

TT/21.04.2001




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und
      juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK