Buchbesprechung: “Meinungsfreiheit in einer vernetzten Welt” von Dr. Christoph Fiedler




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Medienrecht
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0415
575
Oktober 2002


  • Dr. Christoph Fiedler, Rechtsanwalt in Düsseldorf:
  • Meinungsfreiheit in einer vernetzten Welt

    Staatliche Inhaltskontrolle, gesetzliche Providerhaftung und die Inhaltsneutralität des Internet
    Law and Economics of International Telecommunications
    Wirtschaftsrecht der internationalen Telekommunikation, Band 48
  • 2002, 188 Seiten, gebunden, EUR 38,- zzgl. Versandkosten
  • Nomos Verlagsgesellschaft mbH., Baden-Baden
  • ISBN-Nr.: 3-7890-7997-7

Das Internet ist das erste Telekommunikationsnetz, das seinen Nutzern weitgehend beliebige Verwendungsmöglichkeiten erlaubt. Jedermann kann sich ohne Vermittlung von Redakteuren, Lektoren usf. öffentlich weitreichend und nachhaltig äußern. Muss niemand mehr Medienprofis einschalten, um seine Meinung über die Straßen-, Rundfunk- oder Kabelnetze in die Haushalte und Büros der Welt zu transportieren, liegt es nahe, die Transportnetzbetreiber für die Inhalte der Datenpakete haften zu lassen. Tatsächlich sind solche Tendenzen erkennbar. Insbesondere gibt es Versuche auf staatlicher wie europäischer Ebene, die sogenannten Zugangs- oder Accessprovider für transportierte Daten inhaltlich verantwortlich zu machen. Der Verfasser zeigt, dass verwaltungsbehördliche Inhaltskontrolle auch im Internet zumeist gegen Äußerungsgrundrechte verstößt. Grundrechte setzen zudem strafprozessualen Sperrungsverfügungen enge Grenzen. Vor allem aber stellt sich mit historischer Tragweite die Frage, ob (Zugangs-)Providern im Wege gesetzlicher Inhaltshaftung die Kontrolle der Äußerungen Dritter auferlegt werden darf. Die Studie zeigt, dass die derzeitigen zivil-, urheber-, strafrechtlichen und anderen Haftungsnormen auf staatlicher wie europäischer Ebene keine solche Inhaltshaftung begründen. Das ergibt schon die einfache Gesetzesauslegung. Anders lautende Gesetze wären aber auch mit verfassungskräftigen und europäischen Grundrechten unvereinbar.

Das Buch richtet sich an Internetprovider sowie alle, die sich für staatliche Inhaltskontrolle und haftungsgesetzlich vermittelte Kontrollpflichten der Internetprovider interessieren.

Inhaltsübersicht

I.   Einleitung oder Problem- und Lösungsaufriß mit 12 Thesen
II.  Zwei Freiheiten, zwei Kontrollformen und zwei Verbreitungstypen
III. Internet-Äußerungen und ihr Freiheitsschutz
IV.  Ein nicht schon von Natur aus kontrollresistenter Äußerungsweg
V.   Freiheit von Inhaltskontrollverfahren als Element rechtlicher Äußerungsfreiheit
VI.  Staatliche Inhaltskontrolle im Lichte vor allem der einfachen Gesetze
VII. Gesetzeshaftung der Vermittlungsnetzbetreiber für Inhalte der von den Host versandten und empfangenen IP-Datengramme – Überdehnung der Inhaltszurechnung und äußerungsfreiheitswidriger Drittkontrollzwang
VIII. Gesetzliche Inhaltshaftung von Internet-Host-Providern – Zwischen Freiheitskorrelat und Drittkontrollzwang
IX.  Vereinbarte Inhaltskontrollbefugnisse

TT/18.10.2002




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK