Buchbesprechung: “Praxishandbuch zur Gewerbeordnung” von Detlef Stollenwerk (2. Aufl. 2002)




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Wirtschaftsrecht
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0415
578
Dezember 2002


  • Detlef Stollenwerk, Verwaltungsfachwirt

  • “Praxishandbuch zur Gewerbeordnung”
  • 2., neu bearbeitete Auflage 2002, XXVI, 257 Seiten, gebunden, EUR 59,- zzgl. Portokosten

  • C.F. Müller Verlag, Hüthig Fachverlage, Heidelberg

  • ISBN-Nr.: 3-8114-5062-X

!!! Beim Verlag vergriffen; keine Neuauflage (Februar 2008) !!!

Als klassischer Teil des besonderen Ordnungsrechtes hat das Gewerberecht seit Jahrzehnten nichts von seiner Aktualität verloren, wie die zahlreichen Gerichtsentscheidungen belegen. Das Gewerberecht ist gekennzeichnet als Instrument der Wirtschaftsüberwachung, dem der Gesetzgeber dadurch Rechnung trägt, dass er neue Genehmigungspflichten einführt, Untersagungsvorschriften verschärft und die Überwachung steuert. Die weltweite Vernetzung von wirtschaftlichen Aktitiväten im Internet, der grenzüberschreitende Handel mit Waren und Dienstleistungen, die rasch wachsenden Bedürfnisse der Freizeitgestaltung schlagen sich vermehrt in der Literatur und Rechtsprechung zum Gewerberecht nieder. Das Gewerbeordnungsrecht ist oftmals nicht in der Lage diesen rasanten Entwicklungen standzuhalten. Immer wieder wird von einer grundlegenden Reform des Gewerberechts gesprochen, die Umsetzung aber stetig verschoben.

Das Werk richtet sich in erster Linie an die kommunalen Praktiker in den Behörden, die bei der Anwendung des geltenden Gewerberechts zahlreiche gesetzlich und gerichtlich ungelöste Fragen beantworten müssen. Dem im Gewerberecht tätigen Juristen bietet es einen raschen Einstieg in die Rechtsmaterie.

Das Praxishandbuch zur Gewerbeordnung erläutert die gewerberechtlichen Grundsätze übersichtlich und anschaulich. Dargestellt werden geschichtlicher Abriss, Funktion, Gliederung und verfassungsrechtliche Grundlage, der Gewerbebegriff und die Arten der gewerblichen Betätigung, das stehende Gewerbe, die Gewerbeuntersagung, das Reisegewerbe, der Marktverkehr sowie die Straf- und Bußgeldbestimmungen.

Die Gewerbeordnung unterliegt als eines der wichtigsten Gesetze des öffentlichen Wirtschaftsrechts einem ständigen Wandel. Die vorliegende Neuauflage trägt diesen raschen Änderungen Rechnung. So enthält die Neuauflage:

  • Drittes Gesetz zur Änderung der GewO vom 12.7.2002
  • Gesetz zur Änderung des Bewachungsrechts vom 23.7.2002, durch das § 34a GewO und die Bewachungsverordnung novelliert wurden (in Kraft ab 1.1.2003)
  • Erläuterungen von datenschutzrechtlichen Vorgaben (§ 11 GewO)
  • Darstellung der Neufassung von § 29 GewO (Nachschau) und § 38 GewO (Überwachungsvorschriften)
  • Einfluss des EU-Rechts auf die Gewerbeordnung
  • Klärung von Fragen des Insolvenzrechts
  • Gewerberechtliche Auswirkungen bei Scheinselbstständigkeit
  • Neubewertung der Prostitution

Zahlreiche Mustervordrucke und Formulierungsvorschläge für Anträge, Erlaubnisse und Untersagungen nach der Gewerbeordnung helfen dem Praktiker bei der Entscheidungsfindung und erleichtern ihm damit die tägliche Arbeit.

Inhaltsübersicht

Erster Teil: Funktion, Gliederung und verfassungsrechtliche Grundlage des Gewerberechts
Zweiter Teil: Der Gewerbebegriff, Formen der Gewerbebetriebe
Driter Teil: Das stehende Gewerbe (Titel II der GewO)
Vierter Teil: Die Gewerbeuntersagung
Fünfter Teil: Das Reisegewerbe (Titel III der GewO)
Sechster Teil: Marktverkehr (Titel IV der GewO)
Siebter Teil: Straf- und Bußgeldbestimmungen, Gewerbezentralregister
Anhang: Mustervordrucke und -bescheide

TT/06.12.2002/15.02.2008   —) Literaturübersichten




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK