Buchbesprechung: “Haftungsgefahren im Unternehmen” herausgegeben von Schiffer / Rödl / Rott

 

SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
FEEDBACK
RA KRIEGER

 

 

Buchbesprechung

 

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Allgemein
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0415
588
Februar 2004
  • Herausgegeben von Rechtsanwalt Dr. K. Jan Schiffer; Rechtsanwalt
    Steuerberater Dr. Christian Rödl, LL.M.; Rechtsanwalt Eberhard Rott
    unter Mitarbeit namhafter Fachleute
  • Haftungsgefahren im Unternehmen
    Ein Handbuch für Unternehmer, Führungskräfte und deren Berater
  • 2003, XXIV, 816 Seiten, gebunden, EUR 88,- zzgl. Portokosten
  • Verlag Neue Wirtschafts-Briefe (nwb), Herne
  • ISBN-Nr.: 3-482-52671-0Die Beherrschung der Haftungs- und Risikofragen eines Unternehmens ist die Grundlage für unternehmerischen Erfolg. Vor der zunehmenden Bedeutung von Haftungs- und Risikofragen für Unternehmen kann kein Manager und kein Unternehmensleiter mehr die Augen verschließen. Die Beherrschung der Haftungs- und Risikofragen eines Unternehmens im Profit- wie im Non-Profit-Sektor, der hier wohl noch mehr
    Nachholbedarf hat, ist die Grundlage für unternehmerischen Erfolg. Wer diese Grundlage vernachlässigt oder gar überhaupt nicht beachtet, baut den Erfolg des Unternehmens auf ein nicht tragfähiges Fundament und handelt zumindest grob fahrlässig.

    Aus dieser Erkenntnis ergibt sich als strategische Schlussfolgewng das Erfordernis eines vorbeugenden Problemmanagements im Unternehmen: Dazu setzt sich die Unternehmensleitung mit möglichen Haftungsgefahren und Risiken aktiv auseinander und wählt mit ihren Beratern vorbeugende Ansätze. Dieses Vorgehen ist unternehmerisch sinnvoll, vermeidet es doch soweit möglich den unkalkulierbaren Krisenfall. Unternehmer, Unternehmensleiter, Manager und deren Berater müssen
    sich deshalb eingehend mit dem Thema Haftung und Risiko in “ihren” Unternehmen beschäftigen, um angemessen handeln zu können.

    Dieses Handbuch stellt die aus der Sicht der Unternehmensleitung und ihrer Berater wichtigsten Haftungs- und Risikolagen im Unternehmen dar. Es gibt in verständlicher Sprache einen schnellen und umfassenden Überblick über typische Problemlagen und hilft, sie möglichst zu vermeiden oder – wenn der Ernstfall bereits eingetreten ist – im Sinne des Unternehmens zu lösen. Das Handbuch ist Begleiter im Unternehmensalltag und Nachschlagewerk für Unternehmerinnen und Unternehmer
    sowie Führungskräfte und deren Berater.

    Dieses Ziel wird in aller erster Linie mit Hilfe eines ca. 700 Seiten umfassenden
    Stichwort-ABC im 2. Kapitel des Werkes erreicht, das ca. 200 Problemfelder
    (von A wie “Abfallentsorgung” bis Z wie “Zeugnis“) kurz und prägnant darstellt und jeweils praxisnahe Hinweise zur Bewältigung der Krisensituation gibt.

    Das ABC wird flankiert durch ein einleitendes 1. Kapitel, in dem
    plastisch die aktuelle Haftungssituation anhand von Beispielen beschrieben, die
    Grundlagen des deutschen Haftungsrechts aufgezeigt und auch ein Blick über die
    Grenze ins Ausland geworfen wird.

    Das Kapitel 3, betitelt mit “Konsequenzen in der Praxis“, enthält grundlegende Ausführungen zum Risikomanagement, über den Tag hinausreichende Hinweise zur Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Beratern in Haftungssituationen und Ausführungen zum Verhalten im Schadensfall mit praxisnahen Ausführungen zu Vor- und Nachteilen von Schiedsverfahren, Mediation und Gerichtsverfahren.

    Im 4. Kapitel schließlich werden die Grundzüge der Beraterhaftung dargestellt.

    TT/27.02.2004   —> Literaturübersichten


    Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
    Bestelltaste

     

     

    BESTELLUNG

     

    bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

     

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.
  •  

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt
    vorbehalten.

    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:

    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst
  • genaue
    (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer) 

    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK

    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    FEEDBACK
    RA KRIEGER