Buchbesprechung: “Das neue Gebührenrecht in der anwaltlichen Praxis” (2013) von RA Dr. Hans-Jochem Mayer



TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA
KRIEGER
SUCHE:
in anderen
TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT –
BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine
Rechtsgebiete
Allgemein
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0416
660
August
2013

  • Dr. Hans-Jochem Mayer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für
    Arbeits- und Verwaltungsrecht in Bühl
  • Das neue Gebührenrecht in der
    anwaltlichen Praxis

    Gebührentatbestände |
    Berechnungsbeispiele | Synopse
    RVG-Reform 2013

    Reihe NomosAnwalt
  • 2013, 297 Seiten, broschiert, EUR 39,- zzgl. Portokosten
  • Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Baden-Baden

  • ISBN: 978-3-8487-0137-7

Mit den Neuerungen des 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetzes soll die
Vergütung der anwaltlichen Tätigkeit über ihre gesamte
Bandbreite angehoben und so den Preisentwicklungen der vergangenen knapp 20
Jahre angepasst werden. Doch nicht nur die Änderungen der
Gebührentabelle, sondern auch die Neuerungen bei den einzelnen
Gebührentatbeständen müssen zur Ausnutzung des Potentials der
Reform erkannt und im Tagesgeschäft in der Abrechnung umgesetzt werden.

Strukturelle Änderungen erfährt das RVG unter anderem durch folgende
Maßnahmen:

    * Beseitigung der Unterscheidung zwischen verschiedenen Angelegenheiten und
    verschiedenen Rechtszügen
    * Höhere Einigungsgebühren bei der Nichtzulassungsbeschwerde
    * Erweiterung des Anwendungsbereich der Terminsgebühr auf Anhörungstermine
    * Zusatzgebühr für umfangreiche Beweisaufnahmen
    * Erweiterung der Gebührenvorschriften für
    Berufung und Revision auf Beschwerden/Rechtsbeschwerden wegen des
    Hauptgegenstandes in allen Verfahren nach dem FamFG und im einstweiligen
    Rechtsschutz in öffentlich-rechtlichen Gerichtsbarkeiten
    * Erweiterung des
    Anwendungsbereichs der besonderen Gebühr für die anwaltliche
    Mitwirkung, durch die in einer Strafsache die Hauptverhandlung entbehrlich wird
    * Sozialrecht (Anrechnung statt unterschiedlicher Rahmen bei Vorbefassung; Erhöhung der fiktiven Terminsgebühr, der Einigungs- und
    Erledigungsgebühr; Berücksichtigung der Tätigkeit im
    PKH-Verfahren)

Richtig erkannt, können die neuen Gebührentatbestände effizient
zur Einnahmesteigerung eingesetzt werden. Der Einführungsband hilft mit
einer umfangreichen Darstellung der reformierten Bereiche des RVG, die Struktur
der Gesetzesänderungen zu erfassen und unterstützt mit einer Vielzahl
von vergleichenden Berechnungsbeispielen bei der Implementierung der neuen
Abrechnungstatbestände in der Kanzlei.

Der Autor Dr. Hans-Jochem Mayer ist Mitglied im Gesetzgebungs- und Fachausschuss
„RVG und Gerichtskosten“ im DAV und Herausgeber des beck-fachdienstes Vergütungs- und Kostenrecht.

TT/11.08.2013   —) Literaturübersichten


Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch
einfachen Klick auf die Bestelltaste

BESTELLUNG

bezogen werden, aber auch auf
herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 9342320
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50
    27 – 40 041 Düsseldorf – Germany.

    Aufträge sind nur in der
    gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne
    Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder
    Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.


    Folgende
    persönliche Angaben sind ausreichend:


    • Kundennummer und Kurzname, sofern bereits vergeben,
      sonst

    • genaue (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung
      einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer
      und Geschäftsführer)



    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA
    KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen
    TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK