Buchbesprechung: “Rechtsanwaltsvergütungsgesetz” (6. Auflage 2013) Handkommentar herausgegeben von Mayer / Kroiß







TT-HOME
TT-ARCHIV
TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT –
BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine
Rechtsgebiete
Allgemein
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0416
663
September 2013

  • Herausgeber: Dr. Hans-Jochem Mayer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für
    Arbeits- und Verwaltungsrecht in Bühl; Prof. Dr. Ludwig Kroiß, Direktor des Amtsgerichts Traunstein

  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
    mit Streitwertkommentar und Tabellen
    Handkommentar
  • 6. Auflage 2013, 1867 Seiten, gebunden,, EUR 109,- zzgl. Portokosten
  • Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Baden-Baden

  • ISBN: 978-3-8329-7971-3

Ab dem 1. August 2013 gibt es mehr Geld für Anwälte!

Mehr als zwei Dutzend Änderungen hat das RVG während seiner mittlerweile fast 10jährigen Geschichte erfahren und war damit im Schnitt
alle drei Jahre Gegenstand gesetzgeberischer Aktivität.

Mit dem 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz kommt erstmals seit 1994 wieder Bewegung in die stagnierende Höhe der Anwaltsgebühren.
Auch die Einführung neuer Gebührentatbestände soll in der Anwaltsvergütung die unterschiedlich aufwendigen Prozesssituationen
berücksichtigen und den Aufwand einzelner Mandate auch in der Vergütung wiederspiegeln.
Steigerungen in den kleinen Streitwerten von bis zu knapp 70% stehen teilweise deutliche Reduzierungen gegenüber, nämlich in den gängigen,
die Grenze kostendeckenden Arbeitens markierenden ab EUR 1.000,00. Auch sonst bleiben die Gebührensteigerungen hinter den Erwartungen zurück.

Damit Sie keine Gebühren verschenken und im Streitfall die besseren Argumente haben, kommentiert der Mayer/Kroiß präzise die groößen
und kleinen Änderungen des RVG und zeigt genau auf, wo in der Praxis Abrechnungsprobleme auftreten und wie diese zu lösen sind.

Die Vorteile:

    eine Vielzahl von Berechnungsbeispielen,
    * ausgefeilte Sammlung von Gebührentabellen,
    * umfassender Streitwertkommentar mit breiter Darstellung der Verfahrenswerte von Arbeitsrecht bis Zwangsvollstreckung,
    * Sonderteil zur Führung von Vergütungsverhandlungen.

Die Herausgeber RA Dr. Hans-Jochem Mayer und DirAG Prof. Dr. Ludwig Kroiß und ihr Team aus erfahrenen Kommentatoren begleiten die Entwicklung des RVG seit dessen Entstehung und haben mit einer Vielzahl von Publikationen, Fortbildungsveranstaltungen und dem Engagement in Fachausschüssen ma&aszlig;geblich an seiner Weiterentwicklung mitgewirkt.

Die Autoren sind als erfahrene Gebührenrechtler bekannte Experten und durch ihre Arbeit in den Gebührenrechtsausschüssen von
Rechtsanwaltskammern und ihre Fachpublikationen ausgewiesen:
RA Uwe Dinkat, Fachanwalt für Sozialrecht, Lörrach | Dr. Johannes Ebert, Richter am OLG Bamberg | Walter Gierl, Richter am OLG München
| RA Christian Janeczek, Fachanwalt für Strafrecht und für Verkehrsrecht, Dresden | Dr. Erik Kießling, Richter am LG Frankenthal
| RA Dr. Hans Klees, Freiburg | Prof. Dr. Ludwig Kroiß, Direktor des Amtsgerichts Traunstein |
Bernhard Maué, Vorsitzender Richter am LG Baden-Baden | RA Dr. Hans-Jochem Mayer, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Verwaltungsrecht, Bühl
| Dr. phil. Albrecht Müllerschön, Dipl. Psych., Starzeln | RAin Dr. Anke Nordemann-Schiffel, maître en droit, Berlin |
Prof. Friedrich Pukall, Vizepräsident des LG Mainz a.D., Honorarprofessor an der Universität Mainz | RA Christian Rohn, Bad Krozingen |
RA Joachim Teubel, Notar, Hamm | RA Klaus Winkler, Kenzingen

Vorwort der Herausgeber im Juli 2013:
“Gut neun Jahre nach Inkrafttreten des 1. Kostenrechtsmodernisierungsgesetzes
hat der Gesetzgeber mit dem 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz vom
23.7.2013, BGBl. 2586, im Bereich der Betragsrahmengebühren eine tiefgreifende Systemänderung vorgenommen,
indem die indirekte Anrechnung durch eine direkte Anrechnungslösung ersetzt wurde. Auch hat der Gesetzgeber die
Gelegenheit genutzt, verschiedene Systembrüche in der bisherigen Fassung des
RVG auszumerzen und unerwünschten Fehlentwicklungen des Vergütungsrechts entgegenzutreten.
Ebenfalls wurde die von der Anwaltschaft seit langem geforderte allgemeine Anhebung der Anwaltsgebühren vorgenommen.
Bereits jetzt wirft das Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungsrechts,
welches am 1.1.2014 in Kraft treten wird, seine Schatten voraus, führt es doch im Bereich der Vergütungsvereinbarung und des
Erfolgshonorars ebenfalls zu deutlichen Veründerungen der Rechtslage.
Die vorliegende Neuauflage kommentiert den neuen Rechtsstand nach Inkrafttreten des 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetzes zum 1.8.2013 und
berücksichtigt ebenfalls bereits jetzt schon die Änderungen, die durch das Gesetz zur
Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts am 1.1.2014 in Kraft treten werden. Selbstverstündlich wurden auch wiederum
Rechtsprechung und Literatur auf den neusten Stand gebracht.”

Inhaltsübersicht


Bearbeiterverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
Literaturverzeichnis

Abschnitt 1 – Allgemeine Vorschriften

    § 1 Geltungsbereich

    § 2 Höhe der Vergütung

    § 3 Gebühren in sozialrechtlichen Angelegenheiten

    § 3a Vergütungsvereinbarung

    § 4 Erfolgsunabhängige Vergütung

    § 4a Erfolgshonorar

    § 4b Fehlerhafte Vergütungsvereinbarung

    § 5 Vergütung für Tätigkeiten von Vertretern des Rechtsanwalts

    § 6 Mehrere Rechtsanwälte

    § 7 Mehrere Auftraggeber

    § 8 Fälligkeit, Hemmung der Verjährung

    § 9 Vorschuss

    § 10 Berechnung

    § 11 Festsetzung der Vergütung

    § 12 Anwendung von Vorschriften für die Prozesskostenhilfe

    § 12a Abhilfe bei Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör

    § 12b Elektronische Akte, elektronisches Dokument

    § 12c Rechtsbehelfsbelehrung

Abschnitt 2 – Gebührenvorschriften

    § 13 Wertgebühren

    § 14 Rahmengebühren

    § 15 Abgeltungsbereich der Gebühren

    § 15a Anrechnung einer Gebühr

Abschnitt 3 – Angelegenheit

    § 16 Dieselbe Angelegenheit

    § 17 Verschiedene Angelegenheiten

    § 18 Besondere Angelegenheiten

    § 19 Rechtszug; Tätigkeiten, die mit dem Verfahren zusammenhängen

    § 20 Verweisung, Abgabe

    § 21 Zurückverweisung, Fortführung einer Folgesache als selbständige Familiensache

Abschnitt 4 – Gegenstandswert

    § 22 Grundsatz

    § 23 Allgemeine Wertvorschrift

    § 23a Gegenstandswert im Verfahren über die Prozesskostenhilfe

    § 23b Gegenstandswert im Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz

    § 24 Gegenstandswert im Sanierungs- und Reorganisationsverfahren nach dem Kreditinstitute-Reorganisationsgesetz

    § 25 Gegenstandswert in der Vollstreckung und bei der Vollziehung

    § 26 Gegenstandswert in der Zwangsversteigerung

    § 27 Gegenstandswert in der Zwangsverwaltung

    § 28 Gegenstandswert im Insolvenzverfahren

    § 29 Gegenstandswert im Verteilungsverfahren nach der Schifffahrtsrechtlichen Verteilungsordnung

    § 30 Gegenstandswert in gerichtlichen Verfahren nach dem Asylverfahrensgesetz

    § 31 Gegenstandswert in gerichtlichen Verfahren nach dem Spruchverfahrensgesetz

    § 31a Ausschlussverfahren nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz

    § 31b Gegenstandswert bei Zahlungsvereinbarungen

    § 32 Wertfestsetzung für die Gerichtsgebühren

    § 33 Wertfestsetzung für die Rechtsanwaltsgebühren

Abschnitt 5 – Außergerichtliche Beratung und Vertretung

    § 34 Beratung, Gutachten und Mediation

    Anhang: Erfolgreiche (Vergütungs-)Verhandlungen

    § 35 Hilfeleistung in Steuersachen

    § 36 Schiedsrichterliche Verfahren und Verfahren vor dem Schiedsgericht

Abschnitt 6 – Gerichtliche Verfahren

    § 37 Verfahren vor den Verfassungsgerichten

    § 38 Verfahren vor dem Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften

    § 38a Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

    § 39 Von Amts wegen beigeordneter Rechtsanwalt

    § 40 Als gemeinsamer Vertreter bestellter Rechtsanwalt

    § 41 Prozesspfleger

    § 41a Vertreter des Musterklägers

Abschnitt 7 – Straf- und Bußgeldsachen sowie bestimmte sonstige Verfahren

    § 42 Feststellung einer Pauschgebühr

    § 43 Abtretung des Kostenerstattungsanspruchs

Abschnitt 8 – Beigeordneter oder bestellter Rechtsanwalt, Beratungshilfe

    § 44 Vergütungsanspruch bei Beratungshilfe

    § 45 Vergütungsanspruch des beigeordneten oder bestellten Rechtsanwalts

    § 46 Auslagen und Aufwendungen

    § 47 Vorschuss

    § 48 Umfang des Anspruchs und der Beiordnung

    § 49 Wertgebühren aus der Staatskasse

    § 50 Weitere Vergütung bei Prozesskostenhilfe

    § 51 Festsetzung einer Pauschgebühr

    § 52 Anspruch gegen den Beschuldigten oder den Betroffenen

    § 53 Anspruch gegen den Auftraggeber, Anspruch des zum Beistand bestellten Rechtsanwalts gegen den Verurteilten

    § 54 Verschulden eines beigeordneten oder bestellten Rechtsanwalts

    § 55 Festsetzung der aus der Staatskasse zu zahlenden Vergütungen und Vorschüsse

    § 56 Erinnerung und Beschwerde

    § 57 Rechtsbehelf in Bußgeldsachen vor der Verwaltungsbehörde

    § 58 Anrechnung von Vorschüssen und Zahlungen

    § 59 Übergang von Ansprüchen auf die Staatskasse

    § 59a Beiordnung und Bestellung durch Justizbehörden

Abschnitt 9 – Übergangs- und Schlussvorschriften

    § 59b Bekanntmachung von Neufassungen

    § 60 Übergangsvorschrift

    § 61 Übergangsvorschrift aus Anlass des Inkrafttretens dieses Gesetzes

    § 62 Verfahren nach dem Therapieunterbringungsgesetz

Vergütungsverzeichnis (Anlage 1 zu § 2 Abs. 2)

Teil 1 – Allgemeine Gebühren

Teil 2 – Außergerichtliche Tätigkeiten einschließlich der Vertretung im Verwaltungsverfahren

    Abschnitt 1 – Prüfung der Erfolgsaussicht eines Rechtsmittels
    Abschnitt 2 – Herstellung des Einvernehmens
    Abschnitt 3 – Vertretung
    Abschnitt 4 – (aufgehoben)
    Abschnitt 5 – Beratungshilfe

Teil 3 – Zivilsachen, Verfahren der öffentlich-rechtlichen Gerichtsbarkeiten, Verfahren nach dem Strafvollzugsgesetz,
auch in Verbindung mit § 92 des Jugendgerichtsgesetzes, und ähnliche Verfahren

    Abschnitt 1 – Erster Rechtszug
    Abschnitt 2 – Berufung, Revision, bestimmte Beschwerden und Verfahren vor dem Finanzgericht
    Abschnitt 3 – Gebühren für besondere Verfahren
    Abschnitt 4 – Einzeltätigkeiten
    Abschnitt 5 – Beschwerde, Nichtzulassungsbeschwerde und Erinnerung

Teil 4 – Strafsachen

    Abschnitt 1 – Gebühren des Verteidigers
    Abschnitt 2 – Gebühren in der Strafvollstreckung
    Abschnitt 3 – Einzeltätigkeiten

Teil 5 – Bußgeldsachen

    Abschnitt 1 – Gebühren des Verteidigers
    Abschnitt 2 – Einzeltätigkeiten

Teil 6 – Sonstige Verfahren

    Abschnitt 1 – Verfahren nach dem Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen und Verfahren nach dem Gesetz über die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Strafgerichtshof
    Abschnitt 2 – Disziplinarverfahren, berufsgerichtliche Verfahren wegen der Verletzung einer Berufspflicht
    Abschnitt 3 – Gerichtliche Verfahren bei Freiheitsentziehung und in Unterbringungssachen
    Abschnitt 4 – Gerichtliche Verfahren nach der Wehrbeschwerdeordnung
    Abschnitt 5 – Einzeltätigkeiten und Verfahren auf Aufhebung oder Änderung einer Disziplinarmaßnahme

Teil 7 – Auslagen

Anlage 2 (zu § 13 Abs. 1)

Anhang I Streitwert

Anhang II Gebührentabellen

Stichwortverzeichnis

TT/15.09.2013   —) Literaturübersichten


Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch
einfachen Klick auf die Bestelltaste

BESTELLUNG

bezogen werden, aber auch auf
herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 9342320
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50
    27 – 40 041 Düsseldorf – Germany.

    Aufträge sind nur in der
    gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne
    Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder
    Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.


    Folgende
    persönliche Angaben sind ausreichend:


    • Kundennummer und Kurzname, sofern bereits vergeben,
      sonst

    • genaue (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung
      einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer
      und Geschäftsführer)



    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA
    KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen
    TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK