Buchbesprechung: “Medienrecht – Vorschriftensammlung” (10. Aufl. 2014) herausgegeben von Fechner / Mayer




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE 597
0416
668
März 2014


  • Herausgegeben von Prof. Dr. Frank Fechner, TU Ilmenau; Ass. iur. Johannes C. Mayer, Speyer:

  • Medienrecht
    Vorschriftensammlung


    Reihe: “Textbuch Deutsches Recht
  • 10., neu bearbeitete Auflage 2014, XIX, 927 Seiten, EUR 20,99 zzgl. Portokosten

  • Fachverlag C.F. Müller Marke der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH, Heidelberg

  • ISBN: 978-3-8114-9516-6

Aus dem Vorwort:

“Das zunehmende Interesse an der Textsammlung „Medienrecht“ hat schon
nach kurzer Zeit eine Neuauflage erforderlich gemacht. Ermöglicht wurde hierdurch eine umfassende
Anpassung sämtlicher Normen an zahlreiche Gesetzesänderungen in wichtigen Normenkomplexen
(Novellierung des Urheberrechts, Neufassung des Filmförderungsgesetzes, starke Erweiterung der
elektronischen Form durch das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit Gerichten usw.).

In dieser Textsammlung sind die für das Studium und die Praxis wichtigsten
medienrechtlichen Gesetze zusammengestellt. Sie entspricht dem Wunsch der
Studierenden nach einer handlichen Vorschriftensammlung für die Einführungsvorlesung bis
hin zu den Vertiefungsrichtungen im Medienrecht. Berücksichtigt wurden die Grundlagen des
Medienrechts im Grundgesetz und im Europarecht, die klassischen Gebiete des Medienrechts wie Presserecht und
Rundfunkrecht, wie auch die speziellen Gebiete insbesondere des Multimediarechts.
Für den internationalen Bereich findet das vorliegende Buch eine Ergänzung in der von
Fink/Schwartmann/Cole/Keber zusammengestellten und in dieser Reihe erschienenen Vorschriftensammlung
„Europäisches und Internationales Medienrecht“.

Die Normen des Medienrechts spielen nicht nur in der universitären Ausbildung von Juristen und in den
Medienstudiengängen eine wichtige Rolle, in zunehmendem Maße befassen sich auch andere
Bildungsträger mit medienrechtlichen Themen, deren Studierende sich eine Orientierung im „Normendschungel“
des Medienrechts wünschen. Doch auch erfahrenen Medienrechtspraktikern in
Presseunternehmen oder Rundfunksendern und Medienrechtsanwälten soll diese Sammlung die tägliche Arbeit
erleichtern.

Um die Bearbeitung landesrechtlich geprägter Fragestellungen des Medienrechts zu vereinfachen, wurde aus
den unterschiedlichen Landespressegesetzen ein Musterpressegesetz erstellt, das durch den Wortlaut der
abweichenden Normen ergänzt wird. Beim Rundfunkrecht sind typische landesrechtliche Beispiele
in den Anhängen zum Rundfunkstaatsvertrag zu finden. …

Für Verbesserungsvorschläge sind wir stets dankbar (Kontaktadressen:
[email protected] und [email protected]).

Ilmenau und Speyer im Januar 2014

    Frank G. Fechner
    Johannes C. Mayer”

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Einführung

I. Übergeordnete Rechtsvorschriften

    1 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG) – Auszug –
    1a Landesverfassungen (LVerf) – Auszüge –
    2 Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) – Auszug –
    3 Charta der Grundrechte der Europäischen Union – Auszug –
    4 Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) – Auszug –
    5 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) – Auszug –
    6 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) – Auszug –
    7 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) – Auszug –
    8 Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG)
    9 Gesetz über die Wahrnehmung von Urheberrechten und verwandten Schutzrechten (UrhWG) – Auszug –
    10 Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie
    (KunstUrhG) – Auszug –
    11 Gesetz über den Schutz von Marken und sonstigen Kennzeichen (MarkenG) – Auszug –
    12 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
    13 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) – Auszug –
    14 Strafgesetzbuch (StGB) – Auszug –
    15 Strafprozessordnung (StPO) – Auszug –
    15a Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) – Auszug –
    15b Zivilprozessordnung (ZPO) – Auszug –
    16 Staatsvertrag über den Schutz der Menschenwürde und den Jugendschutz in Rundfunk und
    Telemedien (JMStV)
    17 Jugendschutzgesetz (JuSchG) – Auszug –
    18 Gesetz zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG)
    18a Verbraucherinformationsgesetz (VIG)

II. Presse

    19 Pressegesetz (Mustergesetz)

III. Rundfunk

    20 Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste (AVMD)
    20a EG-Protokoll über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk
    21 Rundfunkstaatsvertrag (RStV)
    22 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag
    23 Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrag (RFinStV)
    24 ARD-StV
    25 ZDF-StV

IV. Buch

    26 Gesetz über das Verlagsrecht (VerlG)
    27 Gesetz über die Preisbindung von Büchern – Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG)
    27a Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek (DNBG)
    27b Pflichtablieferungsverordnung (PflAV)
    27c Landesbibliotheksgesetz (Mustergesetz)

V. Film

    28 Filmförderungsgesetz (FFG)

VI. Multimediarecht

    29 Telekommunikationsgesetz (TKG 2012)
    30 Telemediengesetz (TMG)
    30a Bundeskriminalamtsgesetz (BKAG)
    31 Gesetz über die Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen (SigG)
    31a De-Mail-Gesetz (De-MailG)
    32 Vertragsschluss im Internet
    33 Gegenansprüche und Domainrecht
    34 Gerichtsberichterstattung

Stichwortverzeichnis

TT/16.03.2014   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telefon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 9342320
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)






    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK