Buchbesprechung: ” Außergerichtliche Konfliktlösung im gewerblichen Rechtsschutz ” von Michael Nieder




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Bürgerliches Recht
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
0515
511
Dezember 1998


  • Nieder, Michael

  • “Außergerichtliche Konfliktlösung im gewerblichen Rechtsschutz”

  • 1998, 200 Seiten, gebunden, DEM 138,-
  • WILEY-VCH, Weinheim

  • ISBN-Nr.: 3-527-28789-2

Das Werk umfaßt fünf für die Praxis bedeutende Themenschwerpunkte:


  • Abmahnung

  • Unterwerfungserklärung

  • Verwirkung von Vertragsstrafen

  • außergerichtliches Verfahren und

  • materieller Ausgleich.

Angefangen mit dem konkreten Verletzungstatbestand über die Sachverhaltsaufklärungen und Recherchemöglichkeiten spannt sich ein Bogen bis zu dem Verfahren vor der Einigungsstelle der IHK. Die Arten der Schadensersatzberechnung werden ebenso dargestellt wie der Auskunfts- und Vernichtungsanspruch nach dem Produktpirateriegesetz. Da die außergerichtliche Konfliktlösung im gewerblichen Rechtsschutz in der anwaltlichen Tätigkeit eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt, bietet dieses Werk gut umsetzbare Hilfestellungen für die Konfliktlösung im vorprozessualen Bereich.

Inhalt:

  1. Abmahnung

    • konkreter Verletzungstatbestand

    • Sachverhaltsaufklärung und Recherchemöglichkeiten

    • Berechtigungsanfrage

    • Rechtsnatur, Form und Folgen der Abmahnung

    • Zugangsrisiko

    • Kosten der Abmahnung

    • unclean hands und Gegenabmahnung

    • wiederholte Unterwerfung

    • ältere Rechte Dritter

    • unterschiedliche Folgen unberechtigter Schutzrechtsverwarnungen und wettbewerblicher Abmahnungen

  2. Unterwerfungserklärung

    • Notwendigkeit und Varianten der Strafbewehrung

    • Auswirkung wiederholter Verletzungen auf die Vertragsstrafenhöhe

    • Vertragsstrafenzusage zugunsten Dritter

    • Einschränkungen und Bedingungen

    • Aufbrauchfrist

  3. Verwirkung von Vertragsstrafen

    • Anforderungen an das Verhalten des Verletzers

    • Haftung für Dritte

    • Vertragsstrafenbemessung

    • Fortsetzungszusammenhang

    • Gerichtsstand

  4. Außergerichtliche Verfahren

    • Verfahren vor der Einigungsstelle der IHK

    • Einigungsverfahren nach dem Erstreckungsgesetz

    • Schiedsgutachter

    • Anwaltsvergleich

    • zeichenrechtliches Testverfahren vor dem DPMA

  5. Materieller Ausgleich

    • Arten der Schadensersatzberechnung

    • Abschluß von Lizenz-, Abgrenzungs- und Vorrechtsvereinbarungen

    • Umfang von Auskunfts- und Rechnungslegung

    • Auskunfts- und Vernichtungsansprüche nach dem Produktpirateriegesetz

TT/20.12.1998




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen
    Vorauskasse, Nachnahme oder Einzugsermächtigung. Scheckannahme bleibt
    vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und
      juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK