Buchbesprechung: “Die Praxis der Zwangsverwaltung” (4. Aufl. 2006) von Depré / Mayer




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Allgemeine Rechtsgebiete
Zivilprozess und Gerichtsverfassung
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
1615
532
April 2007


  • Peter Depré, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht, Mannheim; Günter Mayer, JOAR i.R., Kaiserslautern:

  • “Die Praxis der Zwangsverwaltung”
    Anwaltspraxis / DeutscherAnwaltVerein
  • 4. Auflage 2006, 331 Seiten, broschiert, EUR 54,- zzgl. Portokosten
  • DeutscherAnwaltverlag, Bonn
  • ISBN-Nr.: 3-8240-0891-2

Die Zahl der Zwangsverwaltungen steigt! Dieser größeren Bedeutung trägt die seit dem 1.1.2004 geltende Zwangsverwalterverordnung (ZwV) Rechnung, insbesondere mit einem neuen Vergütungsrecht.
Neu geregelt sind weiter u.a.:

  • Zustimmungsvorbehalte und Zuständigkeiten
  • der Erstbericht des Verwalters
  • seine Buchhaltung und Rechnungslegung
  • “nachwirkende” Tätigkeiten des Verwalters
  • die Ansprüche an seine Qualifikation und Ausstattung
  • wann die Zwangsverwaltung endet
  • was bei Fertigstellung von Bauvorhaben gilt

Die 4. Auflage der “Praxis der Zwangsverwaltung” dokumentiert die jüngsten Entwicklungen aus Jurisdiktion wie SChrifttum und fügt sie in den für den Praktiker relevanten Kontext. Literatur und Rechtsprechung sind bis Ende Februar 2006 (z.T bis Ende April 2006) berücksichtigt.

Mit der gestiegenen Bedeutung und Vergütung des Zwangsverwalters gilt noch mehr als zuvor: Dem Zwangsverwalter eröffnet sich ein wirtschaftlich interessantes Arbeitsfeld. Gebraucht werden dabei – wie im Insolvenzverfahren – Spezialisten. Dies gilt für den Zwangsverwalter genauso wie für den Rechtspfleger. Den schnellen und sicheren Einstieg in das Zwangsverwaltungsrecht ermöglicht dieses Buch.

Die Autoren kennen das Zwangsverwaltungsverfahren aus langjähriger Erfahrung als Verwalter bzw. Rechtspfleger und beschreiben praxisnah und kompetent:

  • die Stationen des Zwangsverwaltungsverfahrens
  • die Aufgaben und möglichen Rechtspositionen des Zwangsverwalters im Verfahren (z.B. Vermieter, Unternehmer, Arbeitgeber, im Prozess, gegenüber dem Finanzamt)
  • das Verhältnis des Zwangsverwaltungsverfahrens zum Zwangsversteigerungs- und Insolvenzverfahren sowie
  • spezielle Formen der Verwaltung, z.B. nach §§ 25 oder 94 ZVG.

Hier erfährt man alles Wissenwerte – auch zu den Aufgaben des Rechtspflegers und den speziellen Verfahrensvorschriften der Zwangsverwaltung. Komplettiert wird die Darstellung durch ausführliche Muster für Schriftsätze und Berechnungen, eine Zwangsverwaltungs-Checkliste und weitere Arbeitshilfen.

Die in diesem Buch auf anschauliche Weise vermittelten Grundkenntnisse sind ein hervorragendes Werkzeug für alle schon oder in Zukunft als Zwangsverwalter tätigen Rechtsanwälte und Steuerberater, für solche Anwälte oder Rechtsbeistände, die zu Fragen des Immobiliarvollstreckungsrechts beraten, für Richter der Beschwerdekammern des Landgerichts oder für alle im Vollstreckungsgericht tätigen Rechtspfleger sowie Studierende. Sein praktischer Nutzen eröffnet sich jedoch ebenso Bank-Mitarbeitern, welche mit Immobiliarvollstreckung befasst sind, sowie Steuerbeamten bei Umsatzsteuer-Fragen – und nicht zuletzt Insolvenzverwaltern, da diese typischerweise und häufig mit der Zwangsverwaltung in Berührung kommen.

TT / 18.04.2007   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)


    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK