Buchbesprechung: “Vertraulichkeitsvereinbarungen” (3. Aufl. 2013) von Patentanwalt Dr. Peter Kurz




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK



Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Gewerblicher Rechtsschutz
Wettbewerbsrecht
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
1985
5015
516
September 2013


  • Dr. Peter Kurz, Patentanwalt in Stuttgart

  • Vertraulichkeitsvereinbarungen

    Confidential Disclosure Agreements
    Kommentierte Vertragsmuster in deutscher und englischer Sprache
  • 3. Auflage 2013, 312 Seiten, gebunden, EUR 128,- zzgl. Portokosten
  • Carl Heymanns Verlag, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln

  • ISBN-Nr.: 978-3-452-27902-6

Unternehmen die sich mit der Verwertung von Technologie befassen, sehen sich in der Notwendigkeit, vertrauliche Informationen abzusichern.

Das Werk ermöglicht die Einarbeitung in die Thematik der Vertraulichkeitsvereinbarungen und dem Praktiker dient es als Nachschlagewerk für
Detailfragen. Beim Geheimhaltungsvertrag besteht Vertragsfreiheit. Geheimhaltungserklärungen werden oft im Zuge von Verhandlungen über
Patente im Prozess der Lizenzvergabe unterzeichnet. Vertraulichkeitsvereinbarungen vereinbaren die Nichtverbreitung jeder Art von Information.

Der Schutz vor unerlaubter Weitergabe von vertraulichen Informationen, Daten, Know-how oder Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen an Dritte ist wichtiger Bestandteil vieler Kooperationen. Dabei muss der Abschluss einer Vertraulichkeitsvereinbarung meist unter großem Zeitdruck erfolgen.

Dieses für diese Problematik geschaffene neue Handbuch ist aus der Praxis entstanden. Damit steht erstmals im deutschen Rechtskreis eine komprimierte Sammlung typischer, für unterschiedliche Fallkonstellationen geeigneter Formularvorlagen von Vertraulichkeitsvereinbarungen in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung.

Das Leistungsangebot im Überblick:

  • Kommentierte Vertragsmuster und erläuterte Klauseln mit 22 zweisprachigen Mustern für verschiedenste Anwendungsfälle
  • Standard~Vertraulichkeitsvereinbarungen, multilaterale Vertraulichkeitsvereinbarungen, Rahmen-Vertraulichkeitsvereinbarungen
  • Sonderfälle: Vertraulichkeitsvereinbarungen für den Austausch extrem sensitiver Informationen oder personenbezogener Daten, für Mergers & Acquisitions oder den elektronischen Datenbankzugriff
  • Fallgestaltungen im Konzernverbund
  • Die Einbeziehung von Dritten
  • Weitergabe- und Nutzungsbeschränkungen
  • Residual Information Clauses
  • Gerichtsstands- und Schiedsgerichtsvereinbarungen
  • Gesetzliche Grundlagen in Deutschland, den USA, England und Frankreich
  • Beispiel einer innerbetrieblichen Vertraulichkeitsrichtlinie (deutsch/englisch)
  • Kommentiertes betriebliches Vertraulichkeitstraining (deutsch/englisch)

Die praxisgerechten Texte und Vertragsmuster in deutscher und englischer Sprache wurden mit der 3. Auflage an die gesetzlichen Änderungen
im Wettbewerbsrecht und des Telekommunikations- und Medienrechts angepasst.

Der Autor ist deutscher und europäischer Patentanwalt und europäischer Manager der Patentabteilung eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweiter Zuständigkeit für den Bereich “Trade Secrets und Vertraulichkeitsvereinbarungen“.

Unverzichtbares Praxiswissen und eine deutliche Arbeitserleichterung bietet das Werk vor allem Rechtsanwälten, Patentanwälten, Leitern und Mitarbeitern von Rechts-, Patent- und Vertragsabteilungen sowie professionellen Verhandlern von Verträgen.

Ein Online-Angebot des Verlages zu Vertragsmustern und Präsentationsvorlagen findet sich auch im Internet unter http://www.heymanns-download.de/kurz-vertraulichkeitsvereinbarungen/.

TT/11.09.2013   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 9342320
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt
    vorbehalten.

    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)







    TT-HOME
    TT-ARCHIV
    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK