Buchbesprechung: “Weltgeschichte des Erfindungsschutzes” von Dr. Peter Kurz




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Patentrecht
Allgemein
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
2015
514
Juni 2000


  • Dr. Peter Kurz, Patentanwalt

  • Weltgeschichte des Erfindungsschutzes

    Erfinder und Patente im Spiegel der Zeiten
    Herausgegeben von der Patentanwaltskammer
    zum 100jährigen Jubiläum des Gesetzes betreffend die Patentanwälte vom 21. Mai
    1900
  • 2000, X, 642 Seiten mit 26 Abbildungen, Leinen, DEM 244,-/ EUR 122 zzgl. Versandkosten

  • Carl Heymanns Verlag KG, Köln

  • ISBN-Nr.: 3-452-24331-1

Von den Ursprüngen im Altertum und im Italien der Renaissance bis zum Europäischen
Patentübereinkommen und dem Patentzusammenarbeitsvertrag wird die Weltgeschichte
des Erfindungsschutzes kompetent recherchiert und eindrucksvoll präsentiert mit
vielen praktischen Beispielen früherer Privilegien und Patente. Dazu gehören solche historische Schutzrechte wie z. B. Galileis Patent, Blaise Pascals Privileg auf die Rechenmaschine, James Watt und die Dampfmaschinenpatente, Bells Telefonpatent aber auch die Tätigkeit von Thomas Jefferson und Albert Einstein als Patentprüfer. Dargestellt werden die gesellschaftlichen und technischen Begleitumstände, die die Rechtsentwicklung maßgeblich beeinflusst haben. Die “Weltgeschichte des
Erfindungsschutzes” führt zu den Wurzeln des Patentwesens und macht die
Entstehung der heute dominierenden Patentsysteme transparent.

Inhaltsübersicht:

  1. Altertum
  2. Spätmittelalter
  3. Frühe Neuzeit
  4. Das Zeitalter der Revolutionen
  5. Die industrielle Revolution
  6. Hochindustrialisierung
  7. Internationalisierung des Patentrechts, Teil 1
  8. Weltkriege und Zwischenkriegszeit
  9. Internationalisierung des Patentrechts, Teil 2
  10. Das Patentrecht als Wirtschaftsfaktor

TT/10.06.2000 / 17.11.2001




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung
    gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK