Buchbesprechung: “Patentausschlußrechte in der Werbung” von Alexander Bulling




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
USA
Patentrecht
Wettbewerbsrecht
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
US935
2015
545
April 2002


  • Alexander Bulling:
  • “Patentausschlußrechte in der Werbung”

    Eine Untersuchung am Beispiel Deutschlands und der USA
    Berliner Hochschulschriften zum Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Band 48
  • 2002, 302 Seiten, kartoniert, EUR 38,- zzgl. Versandkosten

  • Berlin Verlag Arno Spitz GmbH, Berlin

  • ISBN-Nr.: 3-8305-0270-2

Patente erfreuen sich zunehmender Bedeutung. Aus dem Patent, das in erster Linie Schutz für eine Erfindung gewährt, resultieren eine Reihe von Wirkungen, die zur Erreichung von Wettbewerbsvorteilen einsetzbar sind. Hierzu zählt auch die Werbewirkung von Patenten.

Das vorliegende Buch zeigt anhand einer für Deutschland und die USA durchgeführten Unternehmensbefragung, welche Bedeutung der Werbung mit Patenten zukommt. Ferner wird dargelegt, wo die rechtlichen Grenzen einer Werbung mit Patenten liegen. Dabei wird neben der deutschen auch die amerikanische Rechtslage betrachtet. Im Hinblick auf die zunehmende Globalisierung wird außerdem ein international verwendbarer Patenthinweis vorgeschlagen.

Das Buch richtet sich nicht nur an Patentmanager, Patentanwälte und Rechtsanwälte, sondern auch an Marketingfachleute, die mit der Werbebotschaft “Patent” auf Produkte oder Unternehmen aufmerksam machen möchten.

TT/06.04.2002




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK