Buchbesprechung: “Erfindungen von Hochschulbeschäftigten nach der Reform von § 42 ArbNErfG” von Dr. Andrea Bergmann




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT-BEGRIFF
Deutschland
Patentrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
2015
565
März 2007


  • Dr. Andrea Bergmann:

  • Erfindungen von Hochschulbeschäftigten nach der Reform von § 42 ArbNErfG”

    GEW – Geistiges Eigentum und Wettbewerb, Band 7

  • 2006, XVI, 230 Seiten, kartoniert, EUR 64,- zzgl. Portokosten

  • Carl Heymanns Verlag, Köln

  • ISBN-Nr.: 3-452-26423-7

Der neu gefasste § 42 ArbNErfG hat die rechtlichen Rahmenbedingungen für Erfindungen von Hochschulbeschäftigten grundlegend verändert. Aus “Hochschullehrererfindungen” wurde “Hochschulerfindungen“.

Nach Darstellung von Hintergrund und Fortgang der Reformbestrebungen folgt im Schwerpunkt des Werkes eine inhaltliche Analyse der neu gefassten Vorschrift. Die Autorin geht handbuchartig auf alle wesentlichen dogmatischen und praxisrelevanten Fragestellungen ein.

Das Buch behandelt insbesondere die vermeidliche Verkürzung der Inanspruchsnahmefrist, das Bruttoprinzip und die dadurch in der Praxis vielfach verursachten Minusgeschäfte der Hochschulen. Darüber hinaus ist ein Kapitel der Miterfinderproblematik und der Vertragsgestaltung im Rahmen von Forschungskooperationen zwischen Hochschulen und Industriepartnern gewidmet.

Die Autorin zeigt die Stärken und Schwächen der Reform auf und entwickelt abschließend einen Änderungsvorschlag.

TT/02.03.2007   —) Literaturübersichten


Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK