Buchbesprechung: “Erfindungs- und Patentlehre” von Sava Kulhavy




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Patentrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
2015
577
Januar 2010


  • Sava Kulhavy, Patentanwalt in St. Gallen, Präsident des Erfindervereins in St. Gallen, ehemals Patentprüfer in Prag:
  • “Erfindungs- und Patentlehre”
    Methodik der Behandlung von Erfindungen und Patenten
    Transparente Darlegung dieser Lehre von ihren Grundlagen bis zur praktischen Anwendung
  • 1. Auflage 2010, 312 Seiten, kartoniert, EUR 88,- zzgl. Portokosten

  • Carl Heymanns Verlag, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln

  • ISBN-Nr.: 978-3-452-27120-4

Das Werk beschreibt die wissenschaftlichen Grundlagen des Begriffes Erfindung und die Anwendungen der diesbezüglichen Erkenntnisse in der Patentpraxis.

Was ist eine Erfindung? Die Beantwortung dieser Frage beschränkte sich bislang auf die Analyse von Gerichtsentscheidungen. Der Autor hingegen beschreitet mit seinem Buch ganz neue Wege. Er hat die mentalen Vorgänge während der Entstehung von Erfindungen erkannt und erläutert sie praxisnah in leicht verständlicher Weise.

Schritt für Schritt beschreibt er, wie neue Lösungen technischer Probleme und somit auch die Erfindungen entstehen. Mit Hilfe eines einfachen Schemas sind Sie in der Lage, Erfindungen von nicht patentwürdigen Maßnahmen klar zu unterscheiden. Bei der sprachlichen Abbildung der Erfindung bietet Ihnen der Autor klare Vorgaben.

Das Buch ist als Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit konzipiert und wendet sich an Patentanwälte, Prüfer in den Patentämtern und Richter.

Inhaltsübersicht

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Veröffentlichungen des Autors
Abkürzungsverzeichnis
Literaturverzeichnis

I. Die Grundlagen

    1. Die Ausgangslage
    2. Die Wahrnehmung
    3. Die Untersuchung der Wahrnehmung
    4. Mentale Prozesse
    5. Logische Grundlagen
    6. Die Abgrenzung
    7. Linguistische Grundlagen
    8. Zusammenfassung der Grundlagen

II. Anwendungen
    9. Die Inventivphilosophie
    10. Lösung technischer Probleme
    11. Die Erfindung
    12. Prüfung von Erfindungen
    13. Die Patentansprüche
    14. Entstehung neuer Lösungen technischer Probleme
    15. Beurteilung neuer Lösungen
    16. Die Prüfung auf erfinderische Tätigkeit
    17. Analyse von Beispielen
    18. Das »kleine« Patent
    19. Einspruch gegen die Patenterteilung
    20. Erfindungen in Streitfällen
    21. Widerruf eines EU-Patents
    22. Beschwerde beim EPA
    23. Die computergestützte Suche nach neuen Lösungen

III. Anhang
    1. Erläuterung von Begriffen
    2. Europäisches Patentübereinkommen (Auszug)

Sachregister

TT/08.01.2010   —) Literaturübersichten


Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK