Buchbesprechung: ” Verrechnungspreise im internationalen Lizenzgeschäft ” von Jan Kuebart




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Patentrecht
Lizenzrecht
Lizenzpreise
Buchbesprechung
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE 597
2313
102
Mai 1996
(8-9/V/96)



  • Kuebart, Jan, Dipl.-Kaufm.:

  • “Verrechnungspreise im internationalen Lizenzgeschäft”

  • Grundlagen der Ermittlung steuerlich angemessener Lizenzgebühren bei Verträgen zwischen international verbundenen Unternehmen und Entwicklung eines ganzheitlichen Preisermittlungsmodells

  • Management, Rechnungslegung und Unternehmensbesteuerung

  • Schriftenreihe des Instituts für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Universität der Bundeswehr Hamburg, Band 5

  • 1995, XXI, 431 Seiten, 15,5 x 23,5 cm, DEM 136,-

  • ESV – ERICH SCHMIDT VERLAG, Berlin Bielefeld München

  • ISBN-Nr.: 3-503-03559-1

Lizenzverträge zwischen international verbundenen Unternehmen gewinnen in der Praxis
zunehmend an Bedeutung. Die Frage, wie hoch eine im Rahmen solcher Verträge vereinbarte
Lizenzgebühr sein darf, um steuerrechtlich als angemessen angesehen werden zu können, wird in der Literatur bisher nicht befriedigend beantwortet.

Mit dieser Veröffentlichung wird erstmals ein ganzheitliches Modell zur Ermittlung einer
angemessenen Lizenzgebühr vorgestellt. Das Modell baut auf einer Analyse der Anforderungen
auf, die aus den Bereichen der Praxis, der Betriebswirtschaftslehre und aus dem Bereich Recht
und Verwaltung an die Ermittlung der Lizenzgebühr gestellt werden. Es geht u.a. der Frage nach,
wie der Teil des Lizenzerfolgs isoliert werden kann, der auf dem Einsatz der Lizenz beruht.




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf – Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse, Nachnahme oder Einzugsermächtigung. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK