Buchbesprechung: “Finanzieller Ausgleich im Marken- und Urheberrecht” Dissertation von Manner Simon




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Markenrecht
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
4015
573
Februar 2011


  • Dr. jur. Simon Manner, Rechtsanwalt in Hamburg [Juristische Fakultät der Universität Basel]:

  • Finanzieller Ausgleich im Marken- und Urheberrecht
    Eine rechtsvergleichende Untersuchung des anglo-amerikanischen und deutschen Rechtskreises unter besonderer Berücksichtigung der Schadenspauschalierung und Gewinnherausgabe bei Marken- und Urheberrechtsstreitigkeiten
    Baseler Studien zur Rechtswissenschaft
    Schriftenreihe für Internationales Recht (SIR), Band 114
  • 1. Auflage 2010, X, 188 Seiten, broschiert, EUR 43,- (CHF 54,-) zzgl. Portokosten

  • Helbing & Lichtenhahn Verlag AG, Basel/Schweiz

    Koedition mit Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden
  • ISBN-Nr.: 978-3-7190-3032-2
    ISBN-Nr.: 978-3-8329-6204-3 (Nomos)

In der vorliegenden Dissertation werden die Voraussetzungen, der Umfang und das Verhältnis von Schadenersatz, Bereicherungsausgleich und Gewinnherausgabe im Marken- und Urheberrecht analysiert. Anhand eines Vergleichs mit ausländischen und gemeinschaftsprivatrechtlichen Lösungsmodellen wird insbesondere der Frage nachgegangen, ob die vom Bundesgericht in neueren Entscheiden vorgenommene Beschränkung des Schadenersatzes auf den Ersatz des konkreten Schadens und die damit einhergehende Stärkung des Bereicherungs- und Geschäftsführungsrechts sachgerecht ist.

Das Augenmerk richtet sich dabei nicht nur auf eine rechtsgutsakzentuierte Ausgleichshaftung, sondern auch auf ein präventions- und verhaltensbezogenes Haftungsregime, das in der Schweiz trotz des in Art. 43 Abs. 1 OR gesetzlich verankerten Gradationsprinzips schadensrechtlich bislang keine Berücksichtigung gefunden hat.

Zielgruppen: Anwälte, Richter, Dozierende, Bibliotheken

TT/11.02.2011   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf – Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK