Buchbesprechung: “Internetplattformen in der Unternehmenspraxis” von Koenig / Kulenkampff / Kühling / Loetz / Smit




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Wettbewerbsrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
5015
543
Juni 2002


  • Prof. Dr. Christian Koenig, LL.M., Bonn; Dr. Gabriele Kulenkampff, Bad Honnef; Dipl.-Volksw. Dr. Jürgen Kühling, LL.M., Bonn;; Sascha Loetz; Dipl.-Volksw. Hilke Smit, Bad Honnef:

  • Internetplattformen in der Unternehmenspraxis”
    Wettbewerbsrecht, Kartellrecht, Ökonomie
    Schriftenreihe Kommunikation & Recht, Band 12
  • 2002, 325 Seiten, kartoniert, EUR 56,- zzgl. Versandkosten
  • Verlag Recht und Wirtschaft GmbH, Heidelberg
  • ISBN-Nr.: 3-8005-1307-2

Im Rahmen des Handels zwischen Unternehmen (B2B) werden Aufgaben der Beschaffung
zunehmend über eine Vielzahl elektronischer Marktplätze durchgeführt, die im Internet in den letzten Jahren entstanden sind. Aus wettbewerbspolitischer Sicht bergen die Netzeffekte elektronischer Markplätze Chancen, aher auch Risiken.

Auf der einen Seite lässt sich aufgrund der zentralen Zusammenführung der
Marktteilnehmer eine Erhöhung der Transparenz des Marktgeschehens feststellen. Auf der anderen Seite ermöglicht die strategische Koordination der Marktprozesse den
marktbeherrschenden Unternehmen eine bessere Kontrolle zum Nachteil des
Wettbewerbs.

Der vorliegende Band analysiert die gegebenen Marktstrukturen, liefert
ökonomische Bewertungen und zeigt wettbewerbsrechtliche Lösungsansätze für die sich
abzeichnenden Probleme des neuartigen Phänomens “Internetplattformen” auf.

Das aktuelle und praxisorientierte Werk wendet sich an wirtschaftspolitische/wettbewerbsrechtliche Entscheidungsträger, Entscheidungsträger in Unternehmen mit Nähe zum Plattformbetrieb und Juristen mit Interesse für E-Commerce-Recht.

Inhaltsübersicht

I. Einleitung

II. Überblick über bestehende Internetplattformen und damit verbundene Effizienzgewinne

  1. Entwicklung des B2B-Handels
  2. Formen von B2B-Marktplätzen
  3. Ökonomische Vorteile von B2B-Marktplätzen

III. Wettbewerbspolitische Aspekte

  1. Vorgehensweise
  2. Abgrenzung des relevanten Marktes
  3. Unterscheidung unterschiedlicher Marktplatztypen
  4. Wettbewerbsbedingungen auf dem Markt für Transaktionsdienstleistungen
  5. Auswirkungen auf die Wettbewerbsbedingungen auf dem Produktionsmarkt
  6. Wettbewerbliche Implikationen für KMU

IV. Kartellrechtliche Untersuchung von B2B-Plattformen

  1. Einleitung
  2. Rechtliche Rahmenbedingungen (GWB, Fusionskontrollverordnung)
  3. Bisherige rechtliche Bewertung von B2B Plattformen
  4. Fragen der Marktabgrenzung und der Bestimmung von Marktmacht
  5. Kartellrechtliche Kontrolle von B2B-Plattformen
  6. Unsicherheiten in der kartellrechtlichen Bewertung als mögliches Hindernis für die Entwicklung von B2B-Plattformen
  7. Fragen der technischen Standardisierung

V. Resumee der ökonomischen, wettbewerbspolitischen und kartellrechtlichen Analyse

Anhang / Sachregister

TT/14.06.2002




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf – Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK