Buchbesprechung: “Die Effektivität von Kronzeugenregelungen im Kartellrecht” von RA Dr. Jean-Christophe Puffer-Mariette




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
5615
541
September 2008


  • Dr. Jean-Christophe Puffer-Mariette, LL.M., Rechtsanwalt

  • Die Effektivität von Kronzeugenregelungen im Kartellrecht

    Eine Analyse und Bewertung des amerikanischen, europäischen, deutschen und französischen Leniency-Programms
    Schriften des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes – Rechtswissenschaft, Band 73

  • 2008, 175 Seiten, broschiert, EUR 38,- zzgl. Portokosten

  • Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden

  • ISBN-Nr.: 978-3-8329-3498-9

Kronzeugenregelungen im Kartellrecht werden zur Aufdeckung von Hardcore-Kartellen eingesetzt. Im Gegenzug für eine Kooperation mit den Wettbewerbsbehörden wird die Sanktion der Kronzeugen gemildert oder entfällt ganz. Kronzeugenregelungen haben sich als erfolgreiches Ermittlungswerkzeug herausgestellt, daher ist weltweit eine Vielzahl von Kronzeugenregelungen im Kartellrecht eingeführt worden. Dies hat allerdings nicht immer zu den erhofften Ermittlungserfolgen geführt.

Thema der vorliegenden Arbeit ist, wie Kronzeugenregelungen im Wettbewerb ausgestaltet sein sollten, um in den jeweiligen Jurisdiktionen und im globalen bzw. europäischen Umfeld ihren optimalen Wirkungsgrad erreichen. Dazu wird im Teil 1 die grundsätzliche Funktionsweise von Kronzeugenregelungen im Kartellrecht analysiert. Daran schließt sich die Darstellung einzelner Kronzeugenregelungen an, ausgewählt sind die amerikanischen, europäischen, deutschen und französischen Leniency-Programme (Teil 2), die im Anschluss miteinander verglichen, analysiert und bewertet werden (Teil 3). Zur Übertragung auf eine globalisierte Wirtschaft wird auf das Zusammenspiel der einzelnen Kronzeugenregelungen auf internationaler und europäischer Ebene eingegangen (Teil 4).

TT/01.09.2007   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.


    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK