Buchbesprechung: “Zum Belieferungsanspruch des Außenseiters eines selektiven Vertriebsbindungssystems aus Art. 81 EG und deutschem Zivilrecht” von Dr. Sofia Papadimitriou


TT-HOME
TT-ARCHIV
TT-NEWS
FEEDBACK
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Europa / EU
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
EU465
5615
527
März 2005


  • Sofia Papadimitriou, Dr. jur., Rechtsanwältin, Athen:
  • “Zum Belieferungsanspruch des Außenseiters eines selektiven Vertriebsbindungsssystems aus Art. 81 EG und deutschem Zivilrecht”

    Münchner Schriften zum Europäischen und Internationalen Kartellrecht / Munich Series on European and International Antitrust Law, Band 9
    Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht

  • 2005, 254 Seiten, broschiert, EUR 45,80 / CHF 68,- zzgl. Portokosten

  • Stämpfli Verlag AG, Bern
  • ISBN-Nr.: 3-7272-9883-9
    Koproduktion mit Ant. N. Sakkoulas Publishers, Athen (ISBN 960-15-1245-4)

Selektive Vertriebssysteme von Herstellern, also der Vertrieb über nach bestimmten Kriterien ausgewählte Händler, sind in der Wirtschaft sehr verbreitet. Sie beschäftigen Gesetzgebung und Rechtsprechung seit langer Zeit. Im Vordergrund steht dabei die Stellung des “Außenseiters”, d.h. des Händlers, der nicht in das selektive Vertriebssystem eingebunden ist, aber gleichwohl die Waren des Herstellers verbreiten möchte. Es handelt sich darum, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Außenseiter vom Hersteller Belieferung beanspruchen kann. Hinzu kommt die vergleichbare Problematik, ob einem systemangehörigen Händler die Belieferung verweigert werden kann, z.B. weil sein Preisverhalten “undiszipliniert” ist. Im Hinblick darauf, dass ein Schaden schwer nachweisbar ist, bedeutet dies, dem Außenseiter “Steine statt Brot” zu geben. Umso mehr interessiert es, ob es doch einen dogmatisch gangbaren und praktisch zufrieden stellenden Ausweg aus diesem unbefriedigenden Zustand geben kann.

Inhaltsübersicht

Einführung

Teil 1: Darstellung der Problematik des selektiven Vertriebs

    Abschnitt 1: Grundlagen der selektiven Absatzpolitik und der Abnehmerselektion
    Abschnitt 2: Die kartellrechtliche Bewertung des selektiven Vertriebs
    Abschnitt 3: Zulassungs- und Belieferungsverweigerung im Rahmen selektiver Vertriebssysteme

Teil 2: Belieferungsanspruch des diskriminierten Händlers?

    Abschnitt 1: Die Stellungnahme in der Rechtsprechung und in der Literatur
    Abschnitt 2: Kritische Bemerkungen


Literaturverzeichnis
    I.  Kommentare und Monographien
    II. Aufsätze

TT/05.03.2005   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf – Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)


    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    FEEDBACK
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK