Buchbesprechung: “Das Japanische Zivilprozeßrecht” von Christopher Heath und Anja Petersen




TT-HOME

TT-ARCHIV


TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Japan
Allgemeine Rechtsgebiete
Zivilprozess und Gerichtsverfassung
Einzel-
und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
JP675
1615
501
Mai 2002


  • Herausgegeben vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg
    Eingeleitet und übersetzt von Christopher Heath; Anja Petersen (Hrsg.):

  • Das Japanische Zivilprozeßrecht

    Zivilprozeßgesetz und Zivilprozeßordnung nach der Reform von 1996
    Materialien zum ausländischen und internationalen Privatrecht, Band 41
  • 2002, 212 Seiten, Leinen, EUR 49,- zzgl. Versandkosten

  • Verlag Mohr Siebeck, Tübingen

  • ISBN-Nr.: 3-16-147760-X

Der vorliegende Band enthält neben einer Einleitung die komplette Übersetzung des

  • japanischen Zivilprozeßgesetzes vom 18. Juni 1996

  • der Zivilprozeßordnung vom 17. Dezember 1996

  • und des Gesetzes über das Aufgebots- und Schiedsrichterliche Verfahren (Gesetz Nr. 29/1890, zuletzt geändert mit Gesetz Nr. 109/1996)

sowie ein ausführliches Stichwortverzeichnis.

In der Einleitung wird Geschichte, Reformen und gegenwärtiger Stand des japanischen Zivilprozeßverfahrens erläutert. Aktuelle Statistiken geben ein Bild von der gegenwärtigen Praxis und insbesondere von der Verfahrensdauer.

Das Zivilprozeßgesetz als Rahmen für die Durchsetzung materieller Rechte gehört in jedem Land zu den wichtigsten Standardgesetzen. Aufgrund der zunehmenden wirtschaftlichen Verflechtungen mit Japan sind die Regelungen zur gerichtlichen Zuständigkeit, zum Beweisrecht, den Rechtsmitteln oder der Anerkennung ausländischer Urteile auch für die deutsche Rechtspraxis von elementarer Bedeutung.

TT/24.05.2002




Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und
      juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME

    TT-ARCHIV


    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK