Buchbesprechung: “Kartellrecht” (1. Auflage 2012) herausgegeben von Schulte / Just




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
EU
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
5615
548
Januar 2012


  • Hrsg. von Dr. Josef L. Schulte und Christoph Just, LL.M. beide Rechtsanwälte in Frankfurt/Main (Kanzlei Schulte Riesenkampff);

  • Kartellrecht

    GWB, Kartellvergaberecht, EU-Kartellrecht”
    Kommentar
    Heymanns Kommentare zum gewerblichen Rechtsschutz
  • 1. Auflage 2012, XXXII, 1.917 Seiten, gebunden, EUR 188,- zzgl. Portokosten

  • Carl Heymanns Verlag, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln

  • ISBN-Nr.: 978-3-452-27346-8

Der neue Rechtsprechungskommentar zum nationalen und europäischen Kartellrecht in der bewährten Reihe der Heymanns Kommentare erläutert in inhaltlich klarer, verständlicher und konzentrierter Form die wichtigen Fragen zum Kartellrecht anhand der Rechtsprechung von EuGH, BGH und der OLGe. Hinweise auf abweichende Handhabungen in der Praxis ergänzen die Darstellung.

Die Kommentierung umfasst auf nationaler Ebene die Vorschriften des GWB (inkl. der Normen zum Vergaberecht). Auf europäischer Ebene umfasst sie die Artikel 101-106 AEUV (ex Artikel 81-86 EGV) sowie die einschlägigen sekundärrechtlichen Regelungen inkl. einer Kurzdarstellung des europäischen Kartellverfahrensrechts (FusionskontrollVO, FuE-GVO, TT-GVO, VerfahrensVO 1/2003, Vertikal-GVO).

Neben der Kommentierung bietet das Werk im Anhang weitere wichtige Rechtstexte sowie ein Entscheidungsregister.

Die Autoren aus der Anwaltschaft, den zuständigen nationalen Gerichten und europäischen Behörden verfügen über besondere fachliche Kompetenz und langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Kartellrechts, z.B. ist der Mitherausgeber Josef L. Schulte Rechtsanwalt in Frankfurt und speziell auf dem Gebiet des deutschen und europäischen Kartell- und Fusionskontrollrechts tätig.

Inhaltsübersicht:

Herausgeber
Vorwort
Bearbeiter
Inhaltsübersicht
Inhaltsverzeichnis
Literatur
Abkürzungen

Einleitung

    Übersicht
    A. Einführung
    B. Kartellrecht
    C. Vergaberecht

Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) [§§ 1 bis 131]

Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) – Auszug [Artikel 101 bis 106]

Verordnung (EG) Nr. 1/2003 des Rates vom 16. Dezember 2002 zur Durchführung der in den Artikeln 81 und 82 des Vertrags niedergelegten Wettbewerbsregeln (VO 1/2003) [Erwägungsgründe, Einleitung, Artikel 1 bis 35, 43 bis 45]

Verordnung (EG) Nr. 139/2004 des Rates vom 20. Januar 2004 über die Kontrolle von Unternehmenszusammenschlüssen (FKVO) [Erwägungsgründe, Artikel 1 bis 26]

Verordnung (EU) Nr. 330/2010 der Kommission vom 20. April 2010 über die Anwendung von Artikel 101 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf Gruppen von vertikalen Vereinbarungen und abgestimmten Verhaltensweisen (Vertikal-GVO) [Erwägungsgründe, Einleitung, Artikel 1 bis 10]

Verordnung (EG) Nr. 772/2004 der Kommission vom 7. April 2004 über die Anwendung von Artikel 81 Absatz3 EG-Vertrag auf Gruppen von Technologietransfer-Vereinbarungen (TT-GVO) [Erwägungsgründe, Einleitung, Artikel 1 bis 11]

Verordnung (EU) Nr. 461/2010 der Kommission vom 27. Mai 2010 über die Anwendung von Artikel 101 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf Gruppen von vertikalen Vereinbarungen und abgestimmten Verhaltensweisen im Kraftfahrzeugsektor (Kfz-GVO 2010)
[Erwägungsgründe, Einleitung, Artikel 1 bis 8]

Verordnung (EG) Nr. 1400/2002 der Kommission vom 31. Juli 2002 über die Anwendung von Artikel 81 Absatz 3 des Vertrags auf Gruppen von vertikalen Vereinbarungen und aufeinander abgestimmten Verhaltensweisen im Kraftfahrzeugsektor (Kfz-GVO 2002) [Erwägungsgründe, Einleitung, Artikel 1 bis 12; gültig bis 31. Mai 2010]

Verordnung (EU) Nr. 1217/2010 der Kommission vom 14. Dezember 2010 über die Anwendung von Artikel 101 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf bestimmte Gruppen von Vereinbarungen über Forschung und Entwicklung F&E-GVO) [Erwägungsgründe, Einleitung, Artikel 1 bis 9; gültig bis 31. Dezember 2022]

Verordnung (EU) Nr. 1218/2010 der Kommission vom 14. Dezember 2010 über die Anwendung von Artikel 101 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf bestimmte Gruppen von Spezialisierungsvereinbarungen (Spez-GVO) [Erwägungsgründe, Einleitung, Artikel 1 bis 7; gültig bis 31. Dezember 2022]

Anhang

    1. Bekanntmchungen der Europäischen Kommission
    [25 Bekanntmachungen und Leitlinien mit Angabe der Links]

    2. Bekanntmachungen des Bundeskartellamtes
    (8 Bekanntmachungen, Merkblätter und Leitlinien mit Angabe der Links)

Entscheidungsregister
[alphabetische geordnete Stichworte mit Angabe des Gerichts (Landeskartellbehörde, BMWi, VK Bund, VG, BKartG, Monopolkommission, KG, LG, OLG, BGH, BVerfG Kommission, EGMR, EuG, EuGH, U.S. Supreme Court, StIGH) und Zuordnung des Gesetzes/VO §/Artikel mit Redaktionsnummer im Kommentar]

Stichwortverzeichnis

TT/05.01.2012   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.


    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:
    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK