Buchbesprechung: “Der Allgemeine Teil des Rechts des geistigen Eigentums im Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation” Dissertation 2013 von Valeria Schöttle




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung


TT-BEGRIFF
Russische Föderation
Gewerbl. Rechtsschutz Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT-ZAHL
RU818
1985
501
August 2013


  • Dr. Valeria Schöttle, Rechtsanwältin in München
  • “Der Allgemeine Teil des Rechts des geistigen Eigentums im Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation”
    Reihe: Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht (GEuWR), Band 81
  • 2013, XVIII, 350 Seiten, broschiert, EUR 74,- zzgl. Portokosten
  • Verlag Mohr Siebeck GmbH & Co. KG, Tübingen
  • ISBN-Nr.: 978-3-16-152582-7

Valeria Schöttle untersucht den Allgemeinen Teil des Rechts des geistigen Eigentums im Zivilgesetzbuch
der Russischen Föderation und beleuchtet eine Reihe von rechtstheoretischen und gesetzestechnischen Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen.

Die Autorin legt von vornherein den Schwerpunkt ihrer Betrachtung auf die Idee der Gestaltung eines Allgemeinen Teils für das Immaterialgüterrecht, der die wichtigsten Prinzipien, Leitgedanken, Definitionen und Gemeinsamkeiten umfassen und dem Besonderen Teil vorangestellt werden soll. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit und den Gestaltungsmöglichkeiten eines solchen Allgemeinen Teils bildet den Leitgedanken der Untersuchung. Schöttle beschäftigt sich mit der Frage der Konzeption eines Allgemeinen Teils und untersucht Beispiele sowie Lösungsvorschläge in Russland, Deutschland und in ausgewählten Ländern Europas und der GUS.

Die Dissertation wurde im Jahre 2012 mit dem Dr.-Feldbausch-Preis ausgezeichnet.

TT/23.08.2013   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 9342320
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und
      juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK