Buchbesprechung: “Patentlizenzverträge und die Verweigerung der Patentlizenzierung im europäischen und russischen Kartellrecht” von Dr. Tatiana Levina



Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Russ. Föderation
EU
Kartellrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
RU818
EU465
5615
501
Mai 2009


  • Dr. jur. Tatiana Levina, Moskau

  • “Patentlizenzverträge und die Verweigerung der Patentlizenzierung im europäischen und russischen Kartellrecht”

    Münchner Schriften zum Europäischen und Internationalen Kartellrecht, Band 20

    Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht
  • 2009, XXVI, 315 Seiten, kartoniert, EUR 58,- (CHF 92,-) zzgl. Portokosten

  • Stämpfli Verlag AG, Schweiz/Bern

  • ISBN-Nr.: 978-3-7272-0661-0

In der Arbeit wird das Verhältnis zwischen den Immaterialgüterrechten und dem Kartellrecht, insbesondere die kartellrechtliche Beurteilung der Patentlizenzverträge und Verweigerung der Lizenzerteilung nach dem europäischen und russischen Recht
untersucht. Dabei werden folgende Themen rechtsvergleichend analysiert: die Gruppenfreistellungsverordnung für Technologietransfervereinbarungen
No. 772/2004 sowie Rechtsprechung und Schrifttum zum Art. 82 EG aus europäischer Sicht und die neuen Regelungen, die mit dem Gesetz «Über den Schutz des Wettbewerbs» geschaffen wurden, aus russischer Sicht.

Das Thema des Zusammenwirkens der Immaterialgüterrechte und des Kartellrechts wird angesichts der neusten Rechtsprechung der Europäischen Gerichte in der europäischen Rechtsliteratur viel diskutiert. Dieser Themenbereich mit dem Blickwinkel des Russischen Rechts blieb bisher in der
Rechtsliteratur weitgehend unbearbeitet und ist daher für den Leser von besonderem Interesse.

TT/27.05.2009   —) Literaturübersichten


Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich.
    Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen
    Vorauskasse, Nachnahme oder Einzugsermächtigung. Scheckannahme bleibt
    vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und
      juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)


    SUCHE

    in anderen
    TT-SeitenExakt
    in TT-Buchbesprechungen nach weiterer LITERATUR
    TT-HOMEPAGE
    NEWS
    GESETZE
    FEEDBACK
    RA
    KRIEGER