EPÜ Kurzberichte (1994-2009)





TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
RA KRIEGER
SUCHE:
in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Letzte Änderung am 14.01.2013




Zurück zur EPÜ-Seite

Kurzberichte zum EPÜ (1994-2009)

07.12.2009/11.12.2009

  1. Aus dem ABl. EPA Heft 11/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/11_de.html)

    • Korrigendum zur Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 28. Juli 2009 über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA im Jahr 2010 geschlossen sind
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 15. Oktober 2009 über Änderungen der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 22. Oktober 2009 über die Rückerstattung der Prüfungsgebühr (Artikel 11 der Gebührenordnung)
    • Patentschutz in der Sonderverwaltungsregion Hongkong
    • MK ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien: Zahlung von Gebühren (betrifft: Einnahmencode-Nr.)
    • NL Niederlande: Zahlung von Gebühren (betrifft: neue Bankverbindung)
    • PCT: Beitritt von Thailand (TH) zum PCT (ab 24.12.2009)

  2. Erstreckung europäischer Patente auf Montenegro. Am 14. Oktober 2009 hat das Parlament von Montenegro das Gesetz (Law on Affirmation of the Agreement between the Government of Montenegro and the European Patent Office on the Extension of European Patents to Montenegro; veröffentlicht in der Official Gazette of Montenegro vom 6. November 2009) verabschiedet, das am 14. November 2009 in Kraft getreten ist. (Information von PETOSEVIC vom 30.11.2009 in IP News Eastern Europe – European Patents Extended to Montenegro) Die Erstreckung erfolgt ab dem Zeitpunkt, wenn das Abkommen offiziell in Kraft getreten ist. [Siehe oben am 1.3.2010]

  3. Weitere Veröffentlichungen des EPA:

15.11.2009

09.11.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 10/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/10_de.html)

    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. August 2009 über die Wahrnehmung einzelner den Prüfungs- oder Einspruchsabteilungen obliegender Geschäfte durch Bedienstete, die keine Prüfer sind
    • Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 6. August 2009 über die Erstreckung von Fristen (betrifft Fax-Ausfall im EPA vom 31.7.-2.8.2009)
    • Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 28. Juli 2009 über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA im Jahr 2010 geschlossen sind (Korrigendum (PDF, 27 KB) wird im ABl. 11/2009 veröffentlicht.)
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 20. August 2009 über die Änderung der Regel 36 (1) und (2) EPÜ (europäische Teilanmeldungen) und Folgeänderungen der Regeln 57 a) und 135 (2) EPÜ [bereits berichtet – siehe darunter]
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 14. September 2009 über die Einreichung von beglaubigter Abschrift der früher eingereichten Anmeldung bei Bezugnahme
    • Verlängerung des Pilotprogramms "Patent Prosecution Highway" zwischen dem Europäischen Patentamt und dem Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten
    • Nationales Recht zum EPÜ (14. Auflage, Juni 2009, als Broschüre bzw. Internet)
    • NO Norwegen: Änderung der Anschrift des Amts für gewerblichen Eigentums (Patentstyret, Sandakerveien 64, 0484 Oslo; Tel.-, Fax-Nr., Postanschrift und E-Mail-Adresse unverändert)

02.10.2009

  • Das EPA hat “Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. August 2009 über die Wahrnehmung einzelner den Prüfungs- oder Einspruchsabteilungen obliegender Geschäfte durch Bedienstete, die keine Prüfer sind” (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20090916_de.html) und die “Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 14. September 2009 über die Einreichung von beglaubigter Abschrift der früher eingereichten Anmeldung bei Bezugnahme” (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20090914_de.html) veröffentlicht.

11.09.2009

  • Das EPA hat die “Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 20. August 2009 über die Änderung der Regel 36 (1) und (2) EPÜ (europäische Teilanmeldungen) und Folgeänderungen der Regeln 57 a) und 135 (2) EPÜ” veröffentlicht, die den entsprechenden Beschluss vom 25. März 2009 (CA/D 2/09 vom 25.3.2009, ABl. EPA 2009, 296) erläutert, der am 1. April 2010 in Kraft tritt: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20090820_de.html.

14.08.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 8-9/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/08-09_de.html)

    • Bericht über die 118. Tagung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (23. bis 25. Juni 2009)
    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zum Verfahren G 1/09
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts über die Anführung von Internet-Dokumenten
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2009 geschlossen sind
    • HU Ungarn: Neue Beträge der Jahresgebühren (ab 11.6.2009)
    • Sonderausgabe 2/2009: Rechtsprechung der Beschwerdekammern des EPA 2008

29.07.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 7/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/07_de.html)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: Juli 2009)
    • Entscheidung der Technischen Beschwerdekammer 307/03 – 3.3.07 – ARCO/Doppelpatentierung
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 3. Juni 2009 über die Übermittlung von Stellungnahmen der Beteiligten an die übrigen Beteiligten im Einspruchsverfahren zu Informationszwecken
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 10. Juni 2009 über eine aktualisierte Fassung des Formblatts für den Erteilungsantrag (Form 1001)

21.07.2009

  • Im BGBl. Teil II/2009, Nr. 23 vom 13.7.2009, S. 737 ff. ist die Bekanntmachung des BMJ vom 12. Juni 2006 von Änderungen der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen veröffentlicht. Sie betrifft die zwei Beschlüsse des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation vom 25. März 2009 (CA/D 2/09 + CA/D 3/09 – siehe unten), die am 1. April 2010 in Kraft treten.

06.07.2009

  1. Das EPA hat die 12. Auflage des Leitfadens für Anmelder – Der Weg zum
    europäischen Patent (1. Teil Juni 2009 – aktualisiert zum 1.6.2009) herausgegeben: http://www.epo.org/about-us/publications/procedure/guide-1-2000_de.html?update.

  2. Das EPA hat eine Informationsbroschüre “Patente auf Leben?” zur Rechtslage und Patentierungspraxis bei biotechnologischen Erfindungen in Europa herausgegeben: http://www.epo.org/about-us/publications/general-information/biotechnology_de.html?update.

26.06.2009/21.12.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 6/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/06_de.html)

    • San Marino tritt dem Europäischen Patentübereinkommen bei (ab 1.7.2009)
    • Beitritt von Litauen zum Londoner Übereinkommen (ab 1.5.2009) (BGBl. II/2009, S. 1246)
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2009 geschlossen sind (Siehe auch: ABl. 1/09)
    • GR Griechenland: Neue Gebührenbeträge (ab 1.5.2009)
    • Sonderausgabe 1/2009: 14. Symposium europäischer Patentrichter

05.06.2009/18.11.2011

  1. Beitritt von San Marino zum EPÜ mit Wirkung vom 1. Juli 2009 (36. Mitgliedstaat) (EPA-Information vom 8.5.2009: http://www.epo.org/topics/news/2009/20090508_de.html). [BGBl. II/2011, S. 1139]

  2. Das Londoner (Sprachen-)Abkommen ist für Litauen am 1. Mai 2009 in Kraft getreten (15. Mitgliedstaat). Es wird aber erst in Litauen anwendbar, wenn die nationale Patentgesetzgebung angepasst worden ist. (EPA-Information vom 27.5.2009: http://www.epo.org/topics/news/2009/20090527_de.html)

27.05.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 5/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/05_de.html)

    • Bericht über die 117. Tagung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (24. bis 26. März 2009)

    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. März 2009 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen (CA/D 2/09) (gültig ab 1.4.2010)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. März 2009 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen (CA/D 3/09) (gültig ab 1.4.2010)
    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 25. März 2009 über die Neufestsetzung der Gebühren und Auslagen des Europäischen Patentamts (ab 1.4.2009)
      Gebührenverzeichnis, Pkt. 12:
      12. Grundgebühr für die europäische Eignungsprüfung für zugelassene Vertreter (Art. 17 VEP, Regel 7-9 ABVEP) 120 EUR."
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 1. April 2009 über die Änderung der Richtlinien für die Prüfung im Europäischen Patentamt (gültig ab 1.4.2009)
    • Mitteilung zur Ergänzung der Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 26. Januar 2009 über die Gebührenstruktur 2009
    • Beilage: Vorschriften über die europäische Eignungsprüfung für zugelassene Vertreter

22.05.2009

  • Im BGBl. Teil II/2009, Nr. 14 vom 11.5.2009, S. 411 ff. ist die Bekanntmachung des BMJ vom 21. April 2009 zu den Änderungen der AusfO und GebO zum EPÜ veröffentlicht (Beschlüsse des Verwaltungsrats der EPO vom 21.10.2008 zur Änderung der AusfO ab 1.4.2009; vom 21.10.2008 zur Änderung der GebO ab 1.1.2009 und vom 9.12.2008 zur Änderung der GebO ab 1.4.2009).

04.05.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 4/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/04_de.html)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: März 2009)
    • Beschluss der Präsidentin vom 17. März 2009 über die Einreichung von Prioritätsunterlagen
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 30. März 2009 über die Möglichkeit, automatische Abbuchungsaufträge über die Online-Gebührenzahlung zu erteilen und zu widerrufen
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 25. März 2009 über eine aktualisierte Fassung der Formblätter für den Erteilungsantrag (Form 1001) und für den Eintritt in die europäische Phase (Form 1200)
    • Übersicht über den Geltungsbereich internationaler Verträge auf dem Gebiet des Patentwesens (Stand: 2. März 2009)
    • PCT: Beitritt von Chile (CL) zum PCT; Beitritt von Peru (PE) zum PCT

21.04.2009

  • Neue Information aus dem EPA (gültig ab 1. April 2010):

    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. März 2009 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen (CA/D 2/09): http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions/archive/20090325_de.html (Änderung der Regeln 36, 57 und 135) mit dazugehöriger Notiz vom 3. April 2009 – Einführung von Fristen für Teilanmeldungen: http://www.epo.org/topics/news/2009/20090403_de.html (24 Monate ab ersten Prüfbescheid)

03.04.2009

  • Neue Informationen aus dem EPA (gültig ab 1. April 2009):

    1. Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 25. März 2009 über die Neufestsetzung der Gebühren und Auslagen des Europäischen Patentamts: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20090325_de.html

      Gebührenverzeichnis, Pkt. 12:
      12. Grundgebühr für die europäische Eignungsprüfung für zugelassene Vertreter (Art. 17 VEP, Regel 7-9 ABVEP) 120 EUR."

    2. Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 25. März 2009 über eine aktualisierte Fassung der Formblätter für den Erteilungsantrag (Form 1001) und für den Eintritt in die europäische Phase (Form 1200): http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20090325_de.html

    3. Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 1. April 2009 über die Änderung der Richtlinien für die Prüfung im Europäischen Patentamt: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20090401_de.html

    4. Mitteilung zur Ergänzung der Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 26. Januar 2009 über die Gebührenstruktur 2009: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20090126a_de.html

    5. Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 17. März 2009 über die Einreichung von Prioritätsunterlagen: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20090317_de.html

31.03.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 3/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/03_de.html)

    • Vorlage der Präsidentin des EPA an die Große Beschwerdekammer vom 23. Oktober 2008 wegen voneinander abweichender Entscheidungen der Beschwerdekammern (betrifft Patentfähigkeit von Programmen für Datenverarbeitsanlagen)
    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zum Verfahren G 4/08 (betrifft Übersetzung, Amtssprache, Verfahrenssprache) (Stellungnahme Dritter an das EPA bis Ende Mai 2009 möglich)
    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 26. Februar 2009 über die elektronische Einreichung von Unterlagen (gültig ab 5.3.2009)
    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 5. März 2009 über die für die elektronische Einreichung von Unterlagen zu benutzende EPA-Software für die Online-Einreichung (gültig ab 1.10.2009)
    • PCT: Vereinbarung zwischen der EPO und der WIPO nach dem PCT (Anhang A – Prüfungsbeschränkungen des EPA als ISA – geändert ab 1.3.2009)
    • Beilage: Vorschriften über das laufende Konto (VLK) und ihre Anhänge

27.02.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 2/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/02_de.html)

    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 22. Dezember 2008 über die Rückerstattung der Recherchengebühr gemäß Artikel 9 (2) der Gebührenordnung

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 9. Januar 2009 über die Kriterien für die Rückerstattung von Recherchengebühren
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 8. Januar 2009 über eine aktualisierte Fassung für den Erteilungsantrag (Form 1001)
    • ES Spanien: Neue Gebührenbeträge (ab 1. Januar 2009)
    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 22. Dezember 2008 über die Rückerstattung der internationalen Recherchengebühr durch das EPA als Internationale Recherchenbehörde
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 26. Januar 2009 über die Gebührenstruktur
    • Hinweise für die Zahlung von Gebühren, Auslagen und Verkaufspreisen
    • Beilage: Verzeichnis der Gebühren und Auslagen in der ab 1. April 2009 geltenden Fassung

16.02.2009

  • EPO-Montenegro: Die Kanzlei SD PETOSEVIC hat in einer E-Mail-Information vom 13. Februar 2009 berichtet, dass die Europäische Patentorganisation (EPO) und Montenegro am 13. Februar 2009 ein Abkommen über Kooperation und Erstreckung signiert haben.

30.01.2009

  • Aus dem ABl. EPA Heft 1/2009: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2009/01_de.html)

    • Bericht über die 116. Tagung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (9. bis 12. Dezember 2008)
    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: Januar 2009)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 9. Dezember 2008 zur Änderung der Gebührenordnung (CA/D 5/08) (gültig ab 1. April 2009) [Siehe dazu auch die Mitteilung des EPA vom 26. Januar 2009 über die Gebührenstruktur 2009: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20090126_de.html]
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 10. Dezember 2008 zur Änderung der Vorschriften über die europäische Eignungsprüfung für die beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (CA/D 26/08)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 10. Dezember 2008 über die Revision des Beschlusses vom 9. Dezember 1983 zur Bestimmung der Mitglieder des Instituts der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter, auf die Artikel 15 des Protokolls über die Vorrechte und Immunitäten der Europäischen Patentorganisation Anwendung findet (CA/D 31/08)
    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zum Verfahren G 3/08 [Die Präsidentin des EPA
      hat der Großen Beschwerdekammer gemäß Artikel 112 (1) b) EPÜ Rechtsfragen vorgelegt, die die Grenzen der Patentierbarkeit von Programmen für Datenverarbeitungsanlagen
      gemäß Artikel 52 (2) c) und (3) EPÜ betreffen. Das Verfahren ist unter dem Aktenzeichen G 3/08 anhängig. Stellungnahmen, die in geeigneter Form berücksichtigt werden können, sollten bis Ende April 2009 eingereicht werden]
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 28. November 2008 über beim EPA erhältliche Formblätter und Veröffentlichungen
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 18. Dezember 2008 über mündliche Verhandlungen vor dem EPA
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2009 geschlossen sind
    • PT Portugal: Neue Gebührenbeträge (ab 1.10.2008)
    • SK Slovakei: Neue Beträge der nationalen Gebühren in Euro (ab 1.1.2009)

    • Beilage: Mitteilungen der GD 3 Beschwerde

05.01.2009

05.12.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 11/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/11_de.html)

    • Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien tritt dem Europäischen Patentübereinkommen bei (ab 1.1.2009)
    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: Oktober 2008)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 21. Oktober 2008 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen (CA/D 4/08) (ab 1.4.2009) [—) TT-Januar-Heft + TT-ROM]
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 22. Oktober 2008 zur Schließung des Forschungsfonds der Europäischen Patentorganisation (CA/D 23/08) (zum 31.12.2008)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 21. Oktober 2008 über die Ermäßigung der Gebühren für die internationale Recherche und die internationale vorläufige Prüfung internationaler Anmeldungen zugunsten der Staatsangehörigen bestimmter Staaten (CA/D 7/08)
    • Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 30. September 2008 über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA im Jahr 2009 geschlossen sind
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 10. September 2008 über die Bereitstellung der Software-Version 4 für die Online-Einreichung [—) TT-Januar-Heft + TT-ROM]
    • Pilotprogramm "Patent Prosecution Highway" zwischen dem Europäischen Patentamt und dem Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten
    • PL Polen: Neue Gebührenbeträge (ab 26.3.2008) [—) TT-Januar-Heft + TT-ROM]

27.11.2008/18.11.2011

  1. Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien wird am 1. Januar 2009 der 35. Mitgliedstaat des EPÜ. EPA-Mitteilung vom 12.11.2008: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20081112_de.html. [BGBl. II/2011, S. 1139]

  2. Aktuelle Beschlüsse des Verwaltungsrats: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions_de.html

    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 21. Oktober 2008 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen (CA/D 4/08) (gültig ab 1. April 2009)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 22. Oktober 2008 zur Schließung des Forschungsfonds der Europäischen Patentorganisation (CA/D 23/08) (zum 31. Dezember 2008)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 21. Oktober 2008 über die Ermäßigung der Gebühren für die internationale Recherche und die internationale vorläufige Prüfung internationaler Anmeldungen zugunsten der Staatsangehörigen bestimmter Staaten (CA/D 7/08) (gültig ab 1. Januar 2009) [Der Beschluss vom 11. Oktober 2000 (ABl. EPA 10/2000, 446) wird aufgehoben.]

29.10.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 10/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/10_de.html)

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts über das Nichterscheinen in mündlichen Verhandlungen vor der Prüfungsabteilung
    • Pilotprogramm "Patent Prosecution Highway" zwischen dem Europäischen Patentamt und dem Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten
    • "Triway"-Pilotprogramm des Patent- und Markenamts der Vereinigten Staaten, des Europäischen Patentamts und des Japanischen Patentamts
    • FI Finnland: Neue Gebührenbeträge (ab 1. April 2008)
    • PT Portugal: Neue Gebührenbeträge (ab 1. Juli 2008)
    • PCT: Änderung der Schriftartencodes (ab 1. Januar 2009)

29.08.2008

  1. Aus dem ABl. EPA Heft 8-9/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/08_de.html)

    • Bericht über die 114. Tagung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (17. bis 20. Juni 2008)
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2008 geschlossen sind
    • “Triway”-Pilotprogramm des Patent- und Markenamts der Vereinigten Staaten, des Europäischen Patentamts und des Japanischen Patentamts

  2. Das DPMA hat einen Hinweis auf den Wegfall des Übersetzungserfordernis für europäische Patente infolge des Inkrafttreten des Londoner Abkommens ab dem 1. Mai 2008 in Deutschland veröffentlicht. (BlPMZ 8/9/2008; S. 273). Dieser ist inhaltsgleich der Pressemitteilung des DPMA vom 17.7.2008 “Aktualisierter Hinweis zur Umsetzung des Londoner Übereinkommens im nationalen Recht“: http://www.dpma.de/service/aktuelles/londonerprotokoll/index.html.

01.08.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 7/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/07_de.html)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: Juni 2008)
    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zum Verfahren G 2/08 (neue Dosierung eines Arzneimittels)
    • NL Niederlande: Neue Beträge der Jahresgebühren (ab Juni 2008)
    • PCT: Vereinbarung zwischen der EPO und WIPO nach dem PCT (Anhang C Teil 1: Gebühren und Kosten ab 1. Juli 2008)
    • Hinweise für die Zahlung von Gebühren, Auslagen und Verkaufspreisen
    • Beilage: Verzeichnis der Gebühren und Auslagen des EPA (in der ab 1. Juli 2008 geltenden Fassung)

04.07.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 6/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/06_de.html)

    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zum Verfahren G 1/08
    • DK Dänemark: Zahlung von Gebühren in Dänemark (Änderung Bankkonto)
    • FR Frankreich: Neue Beträge Jahresgebühren (ab 1.5.2008)

    • IS Island: Neue Beträge Jahresgebühren (ab 1.3.2008)

    • Gebühren für internationale Anmeldungen (ab 1.7.2008)
    • Sonderausgabe ABl. EPA 2008: Rechtsprechung der Beschwerdekammern des EPA 2007

30.05.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 5/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/05_de.html)

    • Entscheidungen der Großen Beschwerdekammer zu G 1/05 – Teilanmeldung/ASTROPOWER und G 1/06 – Ketten von Teilanmeldungen/SEIKO
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 31. März 2008 über die Aktualisierung der EPA-Formblätter 1001, 1010, 1031 und 2300
    • CH/LI Schweiz/Liechtenstein: Neue Gebührenbeträge (ab 1.7.2008)
    • PCT: Beitritt von São Tomé und Príncipe (ST) zum PCT (ab 3.7.2008)

05.05.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 4/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/04_de.html)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: März 2008)
    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 23. Januar 2008 über die für die elektronische Einreichung von Patentanmeldungen und anderen Unterlagen zu benutzende EPA-Software für die Online-Einreichung
    • Mitteilung des Vizepräsidenten Generaldirektion 3 vom 17. März 2008 über die Beschleunigung des Verfahrens vor den Beschwerdekammern
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 17. März 2008 über die Beschleunigung des Einspruchsverfahrens bei Patenten, aus denen eine Verletzungsklage erhoben worden ist
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2008 geschlossen sind
    • SK Slowakei: Neue Gebührenbeträge
    • Übersicht über den Geltungsbereich internationaler Verträge auf dem Gebiet des Patentwesens (Stand: 1. März 2008)
    • PCT – Vereinbarung zwischen der EPO und WIPO nach dem PCT
    • Sonderausgabe Nr. 4 ABl. EPA 2007: Synoptische Darstelllung EPÜ 1973/2000 – Teil I: Die Artikel

30.03.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 3/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/03_de.html)

    • EPO: Inkrafttreten des Londoner Übereinkommens (ab 1.5.2008)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 6. März 2008 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen (CA/D 2/08) (ab 1.4.2008) (siehe auch BGBl. II/2008, S. 377)
    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. Januar 2008 über die Rückerstattung von Recherchengebühren gemäß Artikel 9 (2) der Gebührenordnung
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 11. Februar 2008 über Recherchen- und Prüfungsgebühren mit Anhang
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2008 geschlossen sind
    • PCT: Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. Januar 2008 über die Rückerstattung von Recherchengebühren durch das EPA als Internationale Recherchenbehörde
    • Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. Januar 2008 über die Kriterien für die Rückerstattung von Recherchengebühren durch das EPA als Internationale Recherchenbehörde
    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. Januar 2008 über die Neufestsetzung der Gebühren und Auslagen des Europäischen Patentamts (ab 1.4.2008)
    • Hinweise für die Zahlung von Gebühren, Auslagen und Verkaufspreisen
    • Wichtiger Hinweis: Abschaffung der Zahlung per Scheck (ab 1.4.2008)
    • Beilage: Verzeichnis der Gebühren und Auslagen (in der ab 1. April 2008 geltenden Fassung)

26.03.2008/30.03.2008

  • Neue Veröffentlichungen des EPA:

    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 6. März 2008 zur Änderung der Ausführungsordnung zum Europäischen Patentübereinkommen (CA/D 2/08) [Regel 45 (1), 71 (6) und 162 (1) ab 1. April 2008]: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions/archive/20080306_de.html (siehe auch BGBl. II/2008, S. 377)

    • Wichtige Informationen über die Gebührenänderungen ab 1. April 2008: http://www.epo.org/patents/updates/2008/20080305f_de.html

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 11. Februar 2008 über Recherchen- und Prüfungsgebühren: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20080211_de.html

    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. Januar 2008 über die Neufestsetzung der Gebühren und Auslagen des Europäischen Patentamts: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20080131c_de.html

    • Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. Januar 2008 über die Kriterien für die Rückerstattung von Recherchengebühren durch das EPA als Internationale Recherchenbehörde: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20080131b_de.html

    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 31. Januar 2008 über die Rückerstattung von Recherchengebühren durch das EPA als Internationale Recherchenbehörde: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20080131a_de.html

    • Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 23. Januar 2008 über die für die elektronische Einreichung von Patentanmeldungen und anderen Unterlagen zu benutzende EPA-Software für die Online-Einreichung: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20080229_de.html

    • Documentation from PCT Chapter 2 procedure available in Online File Inspection (derzeit nur in Englisch): http://www.epo.org/patents/updates/2008/20080226_de.html

    • New EPC 2000 codes in the PRS database (derzeit nur in Englisch): http://www.epo.org/patents/updates/2008/20080220b_de.html

    • Priority claims for a patent taking effect in the Republic of China (Taiwan) (derzeit nur in Englisch): http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20080107_de.html

07.03.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 2/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/02_de.html)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: Januar 2008)
    • Mitteilung des EPA: Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2008 geschlossen sind
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 27. November 2007 über eine aktualisierte Fassung der Formblätter für den Erteilungsantrag (Form 1001) und für den Eintritt in die europäische Phase (Form 1200)
    • CY Zypern: Neue Beträge der nationalen Gebühren in Euro (ab 1.1.2008)
    • ES Spanien: Neue Gebührenbeträge (ab 1.1.2008)
    • TR Türkei: Neue Gebührenbeträge (ab 1.1.2008)

08.02.2008/22.10.2008

  • Das Londoner Übereinkommen (Übereinkommen über die Anwendung des Artikels 65 des EPÜ vom 17.10.2000) tritt am 1. Mai 2008 in Kraft: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/london-agreement/status_de.html. Aus der Pressemitteilung des DPMA vom 30. Januar 2008 (http://www.dpma.de/infos/pressedienst/pm080201.html): “Staaten, die eine Amtssprache der Amtssprachen des Europäischen Patentamts (Deutsch, Englisch, Französisch) haben, verzichten in dem Londoner Übereinkommen vollständig auf eine Übersetzung des Patents. Staaten, in denen das nicht der Fall ist, können zukünftig nur noch verlangen, dass ein Teils des Patent, die sog. Patentansprüche, in ihrer eigenen Sprache eingereicht wird. Das Patent selbst muss dann nur auf Deutsch, Englisch oder Französisch vorliegen. Nur wenn es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung über eine Patentverletzung kommt, können die Vertragsstaaten des Übereinkommens eine komplette Übersetzung des Patents in ihre Amtssprache verlangen. Zu Patentstreitigkeiten kommt es aber im Vergleich zu der Gesamtzahl der erteilten Patente sehr selten.
    Bekanntmachung des Auswärtigen Amts vom 18.8.2008 über das Inkrafttreten für die BRD am 1. Mai 2008 und die Staaten: DK, GB, FR, IS, HR, LV, LI, LU, MC, NL, SE, CH (BGBl. II/2008, S. 964)

01.02.2008

  • Aus dem ABl. EPA Heft 1/2008: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2008/01_de.html)

    • EPO: Inkrafttreten der revidierten Fassung des EPÜ (am 13.12.2007)
    • Verwaltungsrat: Bericht über die 112. Tagung des Verwaltungsrats der EPO (11. bis 14.12.2007)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 14. Dezember 2007 zur Änderung der Gebührenordnung (CA/D 16/07) (in Kraft ab 1.4.2008) (siehe auch BGBl. II/2008, S. 373)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 14. Dezember 2007 zur Änderung der Gebührenordnung (CA/D 15/07) (in Kraft ab 1.4.2009) (siehe auch BGBl. II/2008, S. 376)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 14. Dezember 2007 zur Anpassung des Betrags, um den die Gebühr für die ergänzende europäische Recherche herabgesetzt wird, wenn ein vom Finnischen Patent und Registrieramt, vom Österreichischen Patentamt, vom Schwedischen Patent- und Registrieramt, vom Spanischen Patent- und Markenamt oder vom Nordischen Patentinstitut erstellter internationaler Recherchenbericht vorliegt (CA/D 46/07)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 14. Dezember 2007 zur Genehmigung von Änderungen in den Vorschriften in Disziplinarangelegenheiten von zugelassenen Vertretern (CA/D 38/07)
    • Mitteilung des EPA vom 14. Dezember 2007 über die Telefaxanschlüsse der Annahmestellen des EPA
    • Mitteilung vom 26. November 2007 über beim EPA erhältliche Formblätter und Veröffentlichungen
    • Mitteilung des EPA vom 27. November 2007 über die Neuauflage der Formblätter 1140, 1141 und 1142
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 19. Dezember 2007 über die Bereitstellung einer neuen Version der Unterstützungssoftware EPO Online Multipay Tool zur Vorbereitung von Sammelabbuchungsaufträgen in der Online-Gebührenzahlung
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2008 geschlossen sind
    • DK Dänemark: Zahlung von Gebühren (neues Bankkonto)
    • Beilage: Mitteilung der GD 3 – Präsidium, Geschäftsverteilung und Texte zu den Verfahren

10.01.2008

  1. Aus dem ABl. EPA Heft 12/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/12_de.html)

    • Kroatien tritt dem Europäischen Patentübereinkommen bei (ab 1.1.2008)
    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: November 2007)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. Oktober 2007 über den Verzicht auf die ergänzende europäische Recherche bei Vorliegen eines vom Europäischen Patentamt erstellten internationalen Recherchenberichts und zur Herabsetzung der Gebühr für die ergänzende europäische Recherche bei Vorliegen eines vom Finnischen Patent- und Registrieramt, vom Österreichischen Patentamt, vom Schwedischen Patent- und Registrieramt, vom Spanischen Patent- und Markenamt oder vom Nordischen Patentinstitut erstellten internationalen Recherchenberichts (CA/D 41/07)
    • BE Belgien: Neue Beträge der Jahresgebühren (ab 1.1.2008) (—)TT-Februar-Heft)
    • LV Lettland: Auswirkungen des Europäischen Patentübereinkommens auf das nationale Recht (—)TT-Februar-Heft)
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 7. November 2007 über die Zurücknahme von Vorbehalten nach dem PCT (—)TT-Februar-Heft)
    • PCT: Gebühren für internationale Anmeldungen in EUR ab 1.1.2008 (—)TT-Februar-Heft)
    • Sonderausgabe Nr. 5, ABl. EPA 2007: Das revidierte Europäische Patentübereinkommen (EPÜ 2000)
      Synoptische Darstellung EPÜ 1973/2000 – Teil II: Ausführungsordnung

  2. Der “Beschluss des Verwaltungsrats vom 14. Dezember 2007 zur Änderung der Gebührenordnung” (CA/D 15/07), in Kraft ab 1. April 2009 ist hinterlegt: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions/archive/14122007a_de.html

  3. Der “Beschluss des Verwaltungsrats vom 14. Dezember 2007 zur Änderung der Gebührenordnung” (CA/D 16/07), in Kraft ab 1. April 2008 ist hinterlegt: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions/archive/14122007_de.html

  4. Der “Beschluss des Verwaltungsrats vom 14. Dezember 2007 zur Anpassung des Betrags, um den die Gebühr für die ergänzende europäische Recherche herabgesetzt wird, wenn ein vom Finnischen Patent- und Registrieramt, vom Österreichischen Patentamt, vom Schwedischen Patent- und Registrieramt, vom Spanischen Patent- und Markenamt oder vom Nordischen Patentinstitut erstellter internationaler Recherchenbericht vorliegt” (CA/D 16/07), in Kraft ab 1. April 2008 ist hinterlegt: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions/archive/14122007b_de.html

14.12.2007

  1. Das revidierte Europäische Patentübereinkommen (EPÜ 2000) ist am 13. Dezember 2007 für alle Mitgliedstaaten in Kraft getreten. (News des EPA vom 13.12.2007: http://www.epo.org/topics/news/2007/20071213_de.html)

  2. Das EPA hat den überarbeiteten Leitfaden für Anmelder “Der Weg zum europäischen Patent” (Teil 1) hinterlegt: http://www.epo.org/patents/Grant-procedure/Filing-an-application/European-applications/Guide-for-applicants_de.html.

07.12.2007

  • Beitritt von Kroatien zum EPÜ 2000 ab 1. Januar 2008 (EPA-Mitteilung vom 28.11.2007: http://www.epo.org/patents/updates/2007/20071128_de.html). Auf Antrag der Anmelder können im Dezember 2007 eingereichte europäische Patentanmeldungen den Anmeldetag 1.1.2008 erhalten.

03.12.2007/24.10.2008

  1. Beitritt von Norwegen zum EPÜ 2000 ab 1. Januar 2008. Auf Antrag der Anmelder können im Dezember 2007 eingereichte europäische Patentanmeldungen den Anmeldetag 1.1.2008 erhalten.
    Siehe auch AGIP News vom 17.10.2008 – Regional PCT phase in Norway and Norwegian Membership in the EPO: http://www.agip.com/news.aspx?id=1549&lang=en.

  2. Aus dem ABl. EPA Heft 11/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/11_de.html)

    • Norwegen tritt dem Europäischen Patentübereinkommen bei (siehe darüber)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. Oktober 2007 zur Änderung der Gebührenordnung (CA/D 17/07) (siehe auch BGBl. II/2008, S. 371)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. Oktober 2007 zur Genehmigung von Änderungen der
      Verfahrensordnung der Beschwerdekammern des Europäischen Patentamts (CA/D 35/07)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. Oktober 2007 zur Genehmigung von Änderungen der ergänzenden Verfahrensordnung der Beschwerdekammer in Disziplinarangelegenheiten des Europäischen Patentamts (CA/D 36/07)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. Oktober 2007 zur Genehmigung von Änderungen in der ergänzenden Verfahrensordnung des Disziplinarrats des Instituts der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter und des Disziplinarausschusses des Europäischen Patentamts (CA/D 37/07)
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 1. Oktober 2007 über die Änderung der Richtlinien für die Prüfung im Europäischen Patentamt
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 1. Oktober 2007 über Geschäftsmethoden
    • Prüfung computerimplementierter Erfindungen im Europäischen Patentamt unter besonderer Berücksichtigung computerimplementierter Geschäftsmethoden
    • Ständiger Beratender Ausschuss beim EPA (SACEPO)

    • PCT: Neue Vereinbarung zwischen der Europäischen Patentorganisation und dem Internationalen Büro der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO)
    • Beitritt der Republik Angola (AO) zum PCT
    • Gebühren: Abschaffung der Zahlung per Scheck
    • Hinweise für die Zahlung von Gebühren, Auslagen und Verkaufspreisen
    • Beilage: Verzeichnis der Gebühren und Auslagen in der ab 13. Dezember 2007 geltenden Fassung
    • Sonderausgabe Nr. 7, ABl. EPA 2007: Das revidierte Europäische Patentübereinkommen (EPÜ 2000) – Neufassung von für die Praxis wichtigen EPA-Formblättern

05.11.2007

  1. Aus dem ABl. EPA Heft 10/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/10_de.html)

    • Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 3. August 2007 über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA im Jahr 2008 geschlossen sind

    • Mitteilung der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 7. August 2007 über die Verlängerung von Fristen nach Regel 85 EPÜ

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 20. September 2007 zur Umsetzung der Übergangsbestimmungen zum EPÜ 2000 in der Übergangsphase vom EPÜ 1973 zum EPÜ 2000

    • LV Lettland: Neue Telefon- und Faxnummern
    • PT Portugal: Neue Faxnummer und E-Mail-Adresse
    • Gebühren: Hinweise für die Zahlung von Gebühren, Auslagen und Verkaufspreisen

    • Gebühren für internationale Anmeldungen

    • Beilage: Vorschriften über das laufende Konto (VLK) und ihre Anhänge (in der ab Inkrafttreten der Revisionsakte vom 29. November 2000 geltenden Fassung)

  2. Der Beschluss des Verwaltungsrats vom 25. Oktober 2007 zur Genehmigung von Änderungen der Verfahrensordnung der Beschwerdekammern des Europäischen Patentamts (CA/D 35/07) ist hinterlegt unter: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions/archive/25102007c_de.html.

  3. Durch Beschluss des Verwaltungsrats vom 7.12.2006 wurde die Gebührenordnung (siehe Sonderausgabe Nr. 1, ABl. EPA 2007) geändert. Durch Beschluss des Verwaltungsrats vom 25.10.2007 wurde die Gebührenordnung nochmals geändert (in Kraft ab 13.12.2007); eine konsolidierte Fassung des EPA ist in Vorbereitung: http://www.epo.org/patents/law/legislative-initiatives/epc2000/rules_de.html.

  4. Das EPA hat häufig gestellte Fragen (FAQ) zum revidierten Europäischen Patentübereinkommen (EPÜ 2000) hinterlegt: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/archive/epc2000/faq_de.html.

  5. Mit Inkrafttreten des EPÜ 2000, also ab dem 13. Dezember 2007, wird empfohlen, die Neufassung verschiedener Formblätter (Version 12.07) und der dazugehörenden Merkblätter zu verwenden.

19.10.2007

  • Vom EPA sind die in Anpassung an das EPÜ 2000 überarbeiteten Richtlinien für die Prüfung im Europäischen Patentamt hinterlegt (Stand: Dezember 2007): http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/guidelines_de.html.

07.09.2007 / 27.09.2007

  • Mit Gesetz vom 24. August 2007 zu der Akte vom 29. November 2000 zur Revision des Übereinkommens vom 5. Oktober 1973 über die Erteilung europäischer Patente (Europäisches Patentübereinkommen) hat Deutschland der neuen Fassung des EPÜ 2000 zugestimmt. Die Akte vom 29. November 2000, die neue Fassung des EPÜ, das Protokoll über die Auslegung des Artikels 69 EPÜ, das Personalstandsprotokoll und das Zentralisierungsprotokoll sind in dreisprachiger Fassung (DE, EN, FR) beigefügt (BGBl. II/2007 Nr. 25 vom 31.8.2007, S. 1082 ff. bzw. BlPMZ Heft 10/2007). Das Inkrafttreten ist im BGBl Teil II bekannt gemacht [Inkrafttreten spätestens am 13. Dezember 2007].
    Mit Bekanntmachung des BMJ vom 24. August 2007 werden auch die Beschlüsse der Verwaltungsrats der EPO vom 7. Dezember 2006 zur Neufassung der Ausführungsordnung zum EPÜ und der Gebührenordnung und die Texte gleichfalls dreisprachig bekannt gemacht, die mit dem EPÜ 2000 gleichzeitig in Kraft treten (BGBl. II/2007, S. 1199 ff.).

04.09.2007/25.10.2007

  • Aus dem ABl. EPA Heft 8-9/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/08-09_de.html)

    • Bericht über die 110. Tagung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (26. bis 29. Juni 2007)
    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: Juli 2007)
    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zu dem Verfahren G 2/07
    • Beschluss des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 25. Juni 2007 über die Einreichung von Prioritätsunterlagen
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 25. Juni 2007 über den automatisierten Austausch von Prioritätsunterlagen zwischen dem Europäischen Patentamt und dem Amt für geistiges Eigentum der Republik Korea

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 27. Juni 2007 über praktische Aspekte des elektronischen Austauschs von Prioritätsunterlagen zwischen dem EPA und dem USPTO
    • Beendigung der Erstellung von Standard- und Spezialrecherchen durch das Europäische Patentamt [dafür gibt es ein Sonderrecherchen-Programm der nationalen Patentäter: http://www.epo.org/about-us/european-patent-network/ssp_de.html]
    • Textausgabe "Europäisches Patentübereinkommen” (13. Auflage)
    • IT Italien: Zahlung von nationalen Patentgebühren – Korrigendum
    • PT Portugal: Neue Gebührenbeträge
    • Sonderausgabe Nr. 3, ABl. EPA 2007: Neufassung von für die Praxis wichtigen Beschlüssen des Präsidenten und Mitteilungen des Europäischen Patentamts

27.07.2007

  1. Aus dem ABl. EPA Heft 7/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/07_de.html)

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 18. Juni 2007 im Anschluss an die Mitteilung vom 8. März 2007 über die unmittelbare Anwendbarkeit des Artikels 70 (7) des TRIPS Übereinkommens in Spanien auf europäische Patentanmeldungen, die vor Erlöschen des von Spanien nach Artikel 167 (2) a) EPÜ gemachten Vorbehalts eingereicht wurden
    • Durchführungsvorschriften zum Europäischen Patentübereinkommen – Ausgabe 2007
    • IT Italien: Neue Beträge der nationalen Gebühren [siehe Aktualisierung: http://www.epo.org/patents/updates/2007/20070723_de.html]
    • PL Polen: Neue Telefon- und Faxnummern
    • Gebühren: Wichtiger Hinweis (Schließung von Postscheckkonten der EPO ab 31. August 2007 und Angabe neuer Bankkonten ab 1. Septemer 2007 in AT, BE, CH, DE, DK, FI, LU, NL, SE)

  2. Die Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 25. Juni 2007 über den automatisierten Austausch von Prioritätsunterlagen zwischen dem Europäischen Patentamt und dem Amt für geistiges Eigentum der Republik Korea (ab 1. Juli 2007) ist hinterlegt unter: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20070627_de.html.

  3. Die Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 27. Juni 2007 über praktische Aspekte des elektronischen Austauschs von Prioritätsunterlagen zwischen dem EPA und dem USPTO ist hinterlegt unter: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20070627a_de.html.

  4. Der Hinweis des EPA vom 4.7.2007 zur Beendigung der Erstellung von Standard- und Spezialrecherchen durch das Europäische Patentamt (Im Rahmen der Errichtung des European Patent Network wurde vom Verwaltungsrat der EPO am 28. Juni 2007 beschlossen, dass die Erstellung von Standard- und Spezialrecherchen durch das Europäischen Patentamt eingestellt wird. Das EPA wird ab 1. September 2007 keine derartigen Arbeiten mehr übernehmen, bis dahin übernommene Arbeiten aber abschließen.) ist veröffentlicht: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20070704_de.html.

  5. Der Beschluss des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 25. Juni 2007 über die Einreichung von Prioritätsunterlagen ist hinterlegt unter: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/president/archive/20070627_de.html.

01.07.2007

  • Aus dem ABl. EPA Heft 6/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/06_de.html)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: Mai 2007)
    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zu dem Verfahren G 1/07 (Bildgebendes Verfahren für diagnostische Zwecke)

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 23. Mai 2007 über das Kooperations- und Erstreckungsabkommen mit der ehemaligen Staatenunion Serbien und Montenegro [Siehe News vom 25.5.2007]

01.06.2007

  • Aus dem ABl. EPA Heft 5/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/05_de.html)

    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 7. Dezember 2006 zur Genehmigung von Änderungen der Verfahrensordnung der Großen Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts (CA/D 15/06)
      laden
    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer

    • Mitteilung des EPA zum Entwurf der Prüfungsrichtlinien zum EPÜ 2000

    • CH Schweiz: Änderung der Anschrift
    • GB Vereinigtes Königreich: Geänderte Bezeichnung
    • IS Island: Änderung der Anschrift

25.05.2007

  • Das EPA hat eine “Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 23. Mai 2007 über das Kooperations- und Erstreckungsabkommen mit der ehemaligen Staatenunion Serbien und Montenegro veröffentlicht: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/InformationEPO/archiveinfo/20070523_de.html. Demnach ist die bisherige Erstreckung europäischer Patente vorerst nur noch für Serbien vornehmbar. Das Kooperations- und Erstreckungsabkommen gilt ab 4. Juni 2006 nicht mehr für Montenegro (SD Petosevic News vom 25.5.2007: http://www.petosevic.com/resources/news/montenegro).

07.05.2007

  1. Aus dem ABl. EPA Heft 4/2007: (http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/journal/2007/04_de.html)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: März 2007)
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 8. März 2007 über die unmittelbare Anwendbarkeit des Artikels 70 (7) des TRIPS-Übereinkommens in Spanien auf europäische Patentanmeldungen, die vor Erlöschen des von Spanien nach Artikel 167 EPÜ gemachten Vorbehalts eingereicht wurden
    • Übersicht über den Geltungsbereich internationaler Verträge auf dem Gebiet des Patentwesens (Stand: 1. März 2007)

    • Beitritt der Dominikanischen Republik (DO) zum PCT

  2. Der Beschluss des Verwaltungsrats vom 7. Dezember 2006 zur Genehmigung von Änderungen der Verfahrensordnung der Großen Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts CA/D 15/06 ist hinterlegt unter: http://www.epo.org/patents/law/legal-texts/decisions/archive/07122006c_de.html

  3. Das EPA hat seine Internetadresse geändert in http://www.epo.org/ einhergehend mit neuen Pfadbezeichnungen für Unterverzeichnisse.

30.03.2007

  • Aus dem ABl. EPA Heft 3/2007: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj007/03_07/index_d.htm)

    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 15. Januar 2007 über die Bereitstellung der Software-Version 3.20 für die Online-Einreichung
      Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 30. Januar 2007 über den endgültigen Annahmestopp aller mit Version 2.10 und älteren Versionen der Software für die Online-Einreichung erstellten europäischen und internationalen Patentanmeldungen
      Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 1. Februar 2007 über erweiterte Öffnungszeiten der Online-Gebührenzahlung
      Mitteilung vom 13. Februar 2007 über eine aktualisierte Fassung des Formblatts für den Erteilungsantrag (Form 1001)

02.03.2007

  • Aus dem ABl. EPA Heft 2/2007: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj007/02_07/index_d.htm)

    • Beschluss des Präsidenten des EPA vom 9. Januar 2007 über die Einreichung von Prioritätsunterlagen
    • Mitteilung des EPA vom 16. Januar 2007 über das Pilotprojekt zur Nutzung von Arbeitsergebnissen
    • ES Spanien: Neue Gebührenbeträge (ab 1.1.2007)
    • FR Frankreich: Zahlung von Gebühren in Frankreich (neues Konto von INPI)
    • TR Türkei: Neue Gebührenbeträge (ab 1.1.2007)
    • PCT: Beitritt des Königreichs Bahrain (BH) zum PCT (ab 18.3.2007)

10.02.2007

  • Aus dem ABl. EPA Heft 1/2007: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj007/01_07/index_d.htm)

    • Malta tritt dem EPÜ bei
    • Bericht über die 108. Tagung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (vom 5. bis 7. Dezember 2006) + Zusammensetzung des Verwaltungsrats der EPO (Stand: Dezember 2006)
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 7. Dezember 2006 zur Änderung der Ausführungsordnung zum EPÜ 2000 (CA/D 10/06) [Änderung tritt erst in Kraft, wenn rev. EPÜ 2000 in Kraft tritt – spästestens am 13. Dezember 2007]
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 7. Dezember 2006 zur Änderung der Gebührenordnung (CA/D 11/06) [Änderung tritt erst in Kraft, wenn rev. EPÜ 2000 in Kraft tritt – spästestens am 13. Dezember 2007]
    • Beschluss des Verwaltungsrats vom 7. Dezember 2006 zur Änderung der Artikel 8, 9 und 10 der Vorschriften über die Errichtung eines Instituts der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (CA/D 18/06)
    • Mitteilung des EPA vom 9. Oktober 2006 über die Neuauflage des EPA-Formblatts 1004.1
    • Mitteilung vom 27. November 2006 über beim EPA erhältliche Formblätter und Veröffentlichungen
    • Übersicht über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA und die nationalen Patentbehörden im Jahr 2007 geschlossen sind
    • SE Schweden: Neue Gebührenbeträge

    • PCT: Mitteilung des Präsidenten des EPA vom 7. November 2006 über die Einstellung der Einreichung von Anmeldungen im PCT-EASY-Format beim EPA als PCT-Anmeldeamt ab 1. April 2007
    • Beitritt von Malta zum PCT

30.01.2007

25.01.2007

  • Beitritt von Malta mit Wirkung vom 1. März 2007 (32. Mitgliedstaat) (Mitteilung des EPA vom 3.1.2007).

22.01.2007

  • Die "Mitteilung Nr. 01/07 des Präsidenten des Deutschen Patent- und Markenamts über das Pilotprojekt für europäische Nachanmeldungen innerhalb des Europäischen Patentnetzes” vom 3. Januar 2007 ist hinterlegt: http://www.dpma.de/veroeffentlichungen/mitteilungen/mittlg2007_01.html.

05.01.2007

  • Aus dem ABl. EPA Heft 12/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/12_06/index_d.htm)

    • Mitteilung des EPA: Korrektur der Schließtage des EPA 2007
    • Einführung einer zentralen E-Mail-Adresse für das ganze Amt: [email protected]
    • MC Monaco: Neue Gebührenbeträge ab 1.1.2007
    • SI Slowenien: Neue Beträge der nationalen Gebühren in Euro ab 1.1.2007
    • Schließung eines Bankkontos der EPO in Italien mit Wirkung vom 28.2.2007

05.12.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 11/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/11_06/index_d.htm)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: August 2006)
    • Mitteilung des EPA: Aktualisierte Informationen über die Durchführung von Rücksprachen und mündlichen Verhandlungen als Videokonferenz
    • CH/LI Schweiz/Liechtenstein: Neue Gebührenbeträge (ab 1.1.2007)

17.11.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 10/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/10_06/index_d.htm)

    • Mitteilung des EPA vom 4. Juli 2006 über Ausnahmen von der Patentierbarkeit nach Regel 23d c) und/oder Artikel 53 a) EPÜ – menschliche embryonale Stammzellkulturen
    • Mitteilung des EPA vom 15. August 2006 über die Durchführung der Akteneinsicht und über die Online-Abfrage des Europäischen Patentregisters (—) TT-Medien)
    • Mitteilung des EPA vom 1. September 2006 über die Aussetzung von Verfahren (Teilanmeldungen) (—) TT-Medien)
    • TR Türkei: Zahlung von Gebühren in der Türkei (Bankkonto)
    • PCT: Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 27. Juli 2006 über die Verlängerung der Beschränkung der Zuständigkeit des EPA als PCT-Behörde (von 2007 auf 2009) (—) TT-Medien)

27.10.2006

  • Im BGBl. Teil II/2006, S. 917 ff. ist die Bekanntmachung des BMJ vom 16. Oktober 2006 zu Änderungen des EPÜ, der AusfO und GebO (mit den Beschlüssen des Verwaltungsrats der EPO vom 11.10.2000 bis 15.12.2005) veröffentlicht. Damit ist der aktuelle Stand wiedergegeben.

01.09.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 8-9/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/08_06/index_d.htm)

    • Bericht über die 106. Tagung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (26. bis 30. Juni 2006)
    • Mitteilung des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 14. Juli 2006 über die Tage, an denen die Annahmestellen des EPA im Jahr 2007 geschlossen sind
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 3. Juli 2006 über die Unterstützungssoftware EPO Online Multipay Tool zur Vorbereitung von Sammelabbuchungsaufträgen in der Online-Gebührenzahlung
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 21. Juli 2006 über die Neuauflage des Formblatts für den Eintritt in die europäische Phase (Form 1200)
    • BG Bulgarien: Zahlung von Gebühren in Bulgarien (Bankkonto)
    • ES Spanien: Zahlung von Gebühren in Spanien (Bankkonto)
    • LV Lettland: Zahlung von Gebühren in Lettland (Bankkonto)
    • PT Portugal: Neue Gebührenbeträge (ab 1.7.2006)
    • SI Slowenien: Neue Gebührenbeträge (ab 1.7.2006)
    • Hinweise für die Zahlung von Gebühren, Auslagen und Verkaufspreisen

25.08.2006

03.08.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 7/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/07_06/index_d.htm)

    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zu dem Verfahren G 1/06 und G 3/06 [Teilanmeldungen]
    • Beschluss des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 3. Juni 2006 über die Zusammenfassung der in europäischen Patentanmeldungen und europäischen Patentschriften vom Anmelder zitierten Fundstellen
    • PCT: Beschluss des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 8. Juni 2006 betreffend die Stückzahl, in der die Unterlagen einer internationalen Patentanmeldung einzureichen sind, für die das Europäische Patentamt (EPA) als Anmeldeamt nach dem Zusammenarbeitsvertrag (PCT) tätig wird [Nur noch in einem Stück]

30.06.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 6/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/06_06/index_d.htm)

    • Mitteilung der Großen Beschwerdekammer zu dem Verfahren G 2/06
    • Beschluss des Präsidenten des EPA vom 25. April 2006 über den Abschluss der technischen Vorbereitungen für die Veröffentlichung der europäischen Patentanmeldung
    • Mitteilung des EPA vom 25. April 2006 über die Zurücknahme der Anmeldung zur Verhinderung der Veröffentlichung
    • Mitteilung des EPA vom 25. April 2006 über den Abschluss der technischen Vorbereitungen für die Veröffentlichung der europäischen Patentschrift
    • Durchführungsvorschriften zum Europäischen Patentübereinkommen – Ausgabe 2006

01.06.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 5/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/05_06/index_d.htm)

    • Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation (Stand: März 2006)
    • Entscheidung der Großen Beschwerdekammer G 1/04 – Diagnostizierverfahren
    • Entscheidung der Technische Beschwerdekammer T 39/03 – 3.4.02 – Teilanmeldung/ASTROPOWER “Gültigkeit von Teilanmeldungen” – “Vorlage an die Große Beschwerdekammer”
    • Mitteilung des EPA: Bearbeitung von beim EPA Den Haag durch Telefax eingereichten Unterlagen
    • ES Spanien: Änderung der Anschrift
    • RO Rumänien: Neue Gebührenbeträge / Geänderte Kontoverbindung

28.04.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 4/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/04_06/index_d.htm)

    • Mitteilung vom 27. Februar 2006 über die Neuauflage der EPA Formblätter 1010, 1037 und 1038
    • Mitteilung des Europäischen Patentamts betreffend die Entscheidung T 713/02
    • Neuauflage des Leitfadens für Anmelder (2. Teil) – “Euro-PCT”, Dezember 2005 (vorerst in Englisch)

    • IT Italien: Abschaffung einiger Gebühren
    • Übersicht über den Geltungsbereich internationaler Verträge auf dem Gebiet des Patentwesens (Stand: 1. März 2006)

31.03.2006

  • Aus dem ABl. EPA Heft 3/2006: (http://www.european-patent-office.org/epo/pubs/oj006/03_06/index_d.htm)

    • Beschluss des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 17. Februar 2006 über die Rückerstattung von Recherchengebühren gemäß Artikel 10 (2) der Gebührenordnung
    • Mitteilung des EPA vom 1. März 2006 über Recherchen- und Prüfungsgebühren + Anhang
    • Mitteilung des EPA vom 1. Februar 2006 über neue Funktionalitäten in der Online-Gebührenzahlung
    • Textausgabe “Europäisches Patentübereinkommen” (12. Auflage)
    • PCT: Mitteilung des Präsidenten des EPA vom 17. Februar 2006 über die geänderten Beträge der Rückerstattung von Recherchengebühren durch das EPA als Internationale Recherchenbehörde im Hinblick auf die Anpassung der Gebühren und Verkaufspreise mit Wirkung vom 1. April 2006
    • Gebühren: Beschluss des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 17. Februar 2006 über die Neufestsetzung der Gebühren und Auslagen des Europäischen Patentamts
    • Hinweise für die Zahlung von Gebühren, Auslagen und Verkaufspreisen
    • Beilage: Verzeichnis der Gebühren und Auslagen (in der ab 1. April 2006 geltenden Fassung)

06.03.2006