Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation vom 5. Oktober 1961 ( HLÜ112 )





TT-HOME
TT-ARCHIV
DE-IP
Literatur in ADVOBOOK


Letzte Änderung: 17.06.2016



Auslandsdienst gewerblicher Rechtsschutz

hier Landescode HLUE112

Haager Übereinkommen
zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation

vom 5. Oktober 1961

(BGBl. Teil II/1965, S. 876 ff.)




Kurzberichte
Dokumente
Mitglieder
TT-ROM
Links


Kurzberichte

17.06.2016

  • Beitritt von Chile mit Wirkung vom 30. August 2016 [GTAI-Rechtsnews vom 4.5.2016]

27.07.2014

02.02.2014

31.05.2013

24.02.2012

27.01.2012

03.11.2010

  1. Inkrafttreten für Ukraine im Verhältnis zur BRD, da der Einspruch der BRD mit Wirkung vom 22. Juli 2010 zurückgenommen worden ist. (BGBl. II/2010, S. 1195)
    Siehe auch GTAI-Rechtsnews vom 20.10.2010 – Ukraine – Keine Legalisierung von Dokumenten mehr erforderlich: http://www.gtai.de/nn_42336/DE/Content/Meldung/Recht__Aktuell/2010/ukraine-legalisierung-dokumenten.html.

  2. Peru hat am 13. Januar 2010 seinen Beitritt gemäß Artikel 12 Absatz 1 des
    Übereinkommens erklärt. Die Bundesrepublik Deutschland hat am 15. Juli 2010 einen Einspruch gemäß Artikel 12 Absatz 2 des Übereinkommens gegen den Beitritt Perus eingelegt. Das Übereinkommmen ist somit im Verhältnis der Bundesrepublik Deutschland zu Peru nicht in Kraft getreten. (BGBl. II/2010, S. 1195)

27.08.2010

  • Das Auswärtige Amt der BRD hat im BGBl. Teil II/2010, S. 857 in der Bekanntmachung über das Entfallen von Bekanntmachungen der nach den Haager Übereinkommen zu benennenden Zentralen Behörden vom 21. Juli 2010 mitgeteilt, dass diese Angaben einschließlich deren Änderungen, die jetzt elektronisch von den Vertragsstaaten der Haager Übereinkommen dem Ständigen Büro der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (HCCH) mitgeteilt werden, in deren Internetseite www.hcch.net unter der Rubrik “Authorities” (Behörden) geordnet nach Staaten ("per State") und nach den betroffenen Übereinkommen ("per Convention") laufend aktualisiert zur Verfügung gestellt werden. Damit wird die Veröffentlichung dieser Daten im Teil II des Bundesgesetzblattes eingestellt.

24.08.2010

  • Inkrafttreten für Georgien im Verhältnis zur BRD, da Einspruch der BRD am 2.2.2010 zurückgenommen worden ist, mit Wirkung vom 3. Februar 2010 (BGBl. II/2010, S. 809)

19.03.2010

  1. Beitritt von Kap Verde mit Wirkung vom 13. Februar 2010 (BGBl. II/2010, S. 93)

  2. Die BRD hat gegen den Beitritt folgender Staaten Einspruch erhoben, so dass das Übereinkommen im Verhältnis der BRD zu diesen Staaten nicht in Kraft ist: DO, MN (BGBl. II/2010, S. 93)

09.07.2009

  1. Beitritt von Sao Tome und Principe mit Wirkung vom 13. September 2008 (BGBl. II/2009, S. 596)

  2. Notifizierung von Vanuatu am 1. August 2008, dass es sich ab dem 30. Juli 1980 (Unabhängigkeitstag) an das Abkommen gebunden betrachtet, das früher durch Frangreich und Großbritannien auf das Kondominium Neue Hebriden erstreckt war. (Bekanntm. vom 12.2.1966: BGBl. II/1966, S. 106) (BGBl. II/2009, S. 596)

20.04.2008/18.08.2010/03.11.2010

  1. Beitritt von Dänemark (außer Grönland und Färöer) mit Wirkung vom 29. Dezember 2006

  2. Beitritt der Republik Korea mit Wirkung vom 14. Juli 2007

  3. Erklärung von Montenegro vom 30.1.2007 über Weiteranwendung ab dem Tag der Unabhängigkeit vom 3. Juni 2006

  4. Erklärung Serbiens vom 9.6.2006 über die Fortführung der Völkerrechtspersönlichkeit des Staatenbundes Serbien und Montenegro

  5. Die BRD hat gegen den Beitritt folgender Staaten Einspruch erhoben, so dass das Übereinkommen im Verhältnis der BRD zu diesen Staaten nicht in Kraft ist: AL, AZ, GE, IN, LR, MD, UA
    Einspruch gegen Georgien am 2.2.2010 zurückgenommen (BGBl. II/2010, S. 809)
    Einspruch gegen die Ukraine mit Wirkung vom 22.7.2010 zurückgenommen (BGBl. II/2010, S. 1195)

    (aus BGBl. II/2008, S. 224)

24.02.2006

  • Beitritt von Polen mit Wirkung vom 14. August 2005 (BGBl. II/2006, S. 132)

12.08.2005

  • Beitritte von Ecuador mit Wirkung vom 2. April 2005 und
    den Cookinseln mit Wirkung vom 30. April 2005 + Erklärung Kolumbiens (BGBl. II/2005, S. 752)

26.01.2005

  • Beitritte von Honduras mit Wirkung vom 30. September 2004 und Island mit Wirkung vom 27. November 2004 (BGBl. Teil II/2005, S. 64)

19.08.2003

  • Bindung von Dominica mit Wirkung vom 3. November 1978 (Tag der Unabhängigkeit) an das Übereinkommen. (Note vom 19. September 2002) (BGBl. Teil II/2003, S. 734)

01.08.2003

  • Bindung von St. Vincent und die Grenadinen mit Wirkung vom 27. Oktober 1979 (Tag der Unabhängigkeit) an das Übereinkommen. (Note vom 2. Mai 2002) (BGBl. Teil II/2003, S. 698)

07.02.2003

  • Beitritt von Monaco mit Wirkung vom 31. Dezember 2002.(BGBl. Teil II/2003, S. 63)

13.10.2002

  • Beitritt von St. Lucia mit Wirkung vom 31. Juli 2002.(BGBl. Teil II/2002, S. 2503)

13.08.2002

  • Beitritt von Grenada mit Wirkung vom 7. April 2002 (BGBl. Teil II/2002, S. 1685)

24.03.2002

  1. Folgende Länder sind beigetreten: (BGBl. Teil II/2002, S. 626)

    • Estland mit Wirkung vom 30. September 2001

    • Neuseeland (ohne Erstreckung auf Tokelau) mit Wirkung vom 22. November 2001

    • Slowakei mit Wirkung vom 18. Februar 2002

  2. Die Bundesrepublik Jugoslawien hat am 24. April 2001 mitgeteilt, dass sich als Rechtsnachfolger der SFRJ mit Wirkung vom 27. April 1992 (Gründungstag der BR Jugoslawien) durch das Übereinkommen gebunden fühlt.

22.01.1998

  • Die Gebühr für die Ausstellung der Apostille nach der Verordnung vom 9.12.1997 über die Ausstellung der Apostille nach Artikel 3 des Haager Übereinkommens vom 5. Oktober 1961 zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation (BGBl. Teil I/1997, S. 2872) beträgt ab 1. Januar 2002 13 Euro. Siehe Kostenmerkblatt des DPMA, gültig ab 1.1.2002.

07.09.2001

  • Das Abkommen ist in Kraft getreten für: (BGBl. Teil II/2001, S. 801)

    • Bulgarien am 29. April 2001
    • Rumänien am 16. März 2001

11.04.2001

  • Das Abkommen ist in Kraft getreten für: (BGBl. Teil II/2001, S. 298)

    • Kasachstan am 30. Januar 2001
    • Kolumbien am 30. Januar 2001
    • Namibia am 30. Januar 2001

30.11.2000

  • Beitritt von Trinidad und Tobago mit Wirkung vom 14. Juli 2000. (BGBl. Teil II/2000, S. 1362)

14.09.1999

  • Beitritt von Samoa mit Wirkung vom 13. September 1999. (BGBl. Teil II/1999, S. 794)

22.06.1999

  • Beitritt von Schweden mit Wirkung ab 1. Mai 1999. (BGBl. Teil II/1999; S. 420)

06.03.1999

  • Beitritt der Tschechischen Republik mit Wirkung vom 16. März 1999, Beitritt von Niue mit Wirkung vom 2. März 1999, Beitritt von Venezuela mit Wirkung vom 16. März 1999 und Beitritt von Irland mit Wirkung vom 9. März 1999. (BGBl. II/1999, S. 142)

22.01.1998

  • Im deutschen Bundesgesetzblatt Teil I/1997, Nr. 82 vom 16.12.1997, Seite 2872 ist die neue Verordnung vom 9.12.1997 über die Ausstellung der Apostille nach Artikel 3 des Haager Übereinkommens vom 5. Oktober 1961 zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation veröffentlicht. Die Gebühr für die Ausstellung der Apostille ist jetzt auf 25 DEM festgelegt.

1994 – 1996:

    Bekanntmachung vom 1.4.1970 der ausländischen Behörden, die für die Erteilung der Apostille nach Artikel 3 des Haager Übereinkommens vom 5. Oktober 1961 zuständig sind (BAnz. Nr. 77/70), geändert durch Bekanntmachung vom 26.3.1971 (BAnz. Nr. 67/71)


DOKUMENTE


Preis der Einzeldokumente je nach Übermittlungsform und -Menge:
(Photokopie/download e-mail oder ISDN oder Datenträger (Format angeben) / oder Fax.)








Dokument
Quelle
Sachcode
Umfang
Internationales Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation vom 5. Oktober 1961
März 1965
A/III/65
1740-501
TT-ROM
A5 4 S.
Zusammenstellung der Mitgliedsstaaten des Haager Übereinkommens zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation vom 5. Oktober 1991 [Siehe darunter]
Juli/August 1996
12-13/VII/VIII/96
1740-503

TT-ROM:
1740-601

A5 3 S.


Die HLUE – Mitgliedstaaten
– Stand: Juni 2016 –

Aktueller Status mit Erklärungen / Actual members with declarations
Engl.: http://www.hcch.net/index_en.php?act=conventions.status&cid=41
Deutsch: http://www.hcch.net/index_de.php?act=conventions.status&cid=41

Mitgliedsländer CODE in Kraft seit dem
Albanien AL510 09.05.2004
Einspruch BRD
Andorra AD512 31.12.1996
Antigua und Barbuda AG514 01.11.1981
Erklärung über Weiteranwendung
Argentinien AR520 18.02.1988
Armenien AM520A 14.08.1994
Aserbaidschan AZ522 02.03.2005
Einspruch BRD
Australien AU525 16.03.1995
Bahamas BS527 10.07.1973
Erklärung über Weiteranwendung
Bahrain BH528 31.12.2013
Barbados BB529 30.11.1966
Erklärung über Weiteranwendung
Belgien BE530 09.02.1976
Belize BZ531 11.04.1993
Bosnien-Herzegowina BA543 06.03.1992
Erklärung über Weiteranwendung
Botsuana BW544 30.09.1966
Erklärung über Weiteranwendung
Bulgarien BG560 29.04.2001
Burundi BI563 13.02.2015
Belize BZ531 11.04.1993
Chile CL575 30.08.2016
Cookinseln CK582A 30.04.2005
Costa Rica CR585 14.12.2011
Dänemark (außer Grönland und Färöer) DK594 29.12.2006
Deutschland DE597 13.02.1966
Dominica DM600 03.11.1978
Bindung ans Abk.
Ecuador EC605 02.04.2005
El Salvador SV820 31.05.1966
Estland EE608 30.09.2001
Fidschi FJ609 10.10.1970
Erklärung über Weiteranwendung
Finnland FI610 26.08.1985
Frankreich FR615 24.01.1965
Georgien GE620A 14.05.2007
BRD: 03.02.2010
Grenada GD624 07.04.2002
Griechenland GR625 18.05.1985
Honduras HN645 30.09.2004
Indien IN650 14.07.2005
Einspruch BRD
Irland IE665 09.03.1999
Island IS667 27.11.2004
Israel IL668 14.08.1978
Italien IT670 11.02.1978
Japan JP675 27.07.1970
Kap Verde CV684 13.02.2010
Kasachstan KZ684 30.01.2001
Kolumbien CO582 30.01.2001
Korea, Republik KR690 14.07.2007
Kroatien HR691 23.04.1993
Erklärung über Weiteranwendung
Lesotho LS696 04.10.1966
Erklärung über Weiteranwendung
Lettland LV697 30.01.1996
Liberia LR700 1995
Einspruch BRD
Liechtenstein LI705 17.09.1972
Litauen LT705A 19.07.1997
Luxemburg LU706 03.06.1979
Malawi MW708 01.12.1967
Malta MT712 02.03.1968
Marshallinseln MH 14.08.1992
Mauritius MU718 12.03.1968
Erklärung über Weiteranwendung
Mazedonien MK719 17.09.1991
Erklärung über Weiteranwendung
Mexiko MX720 14.08.1995
Moldau, Republik MD721A 16.03.2007
Einspruch BRD
Monaco MC722 31.12.2002
Montenegro ME680 03.06.2006
Weiteranwendung
Namibia NA725 30.01.2001
Neuseeland NZ730 22.11.2001
Nicaragua NI735 14.05.2013
Niederlande NL740 08.10.1965
Niue NU755 02.03.1999
Norwegen NO760 29.07.1983
Oman OM768 30.01.2012
Österreich AT770 13.01.1968
Panama PA785 04.08.1991
Polen PL805 14.08.2005
Portugal PT810 04.02.1969
Rumänien RO815 16.03.2001
Russ. Föderation RU818 31.05.1992
Samoa WS947 13.09.1999
San Marino SM714 13.02.1995
Sao Tome und Principe ST824 13.09.2008
Schweiz CH835 11.03.1973
Serbien (und Montenegro; Jugoslawien) RS680 24.01.1965
26.04.2001: Erklärung über Weiteranwendung ab 27.04.1992 + 09.06.2006
Seychellen SC838 31.03.1979
Slowakei SK841 18.02.2002
Slowenien SI842 25.06.1991
Erklärung über Weiteranwendung
Spanien ES845 25.09.1978
St. Kitts und Nevis KN685D 14.12.1994
St. Lucia LC705B 31.07.2002
St. Vincent und die Grenadinen VC944 27.10.1979
Bindung ans Abk.
Südafrika ZA855 30.04.1995
Suriname SR867 25.11.1975
Erklärung über Weiteranwendung
Swasiland SZ869 06.09.1968
Erklärung über Weiteranwendung
Tonga TO887 04.06.1970
Erklärung über Weiteranwendung
Trinidad und Tobago TT890 14.07.2000
Türkei TR905 29.09.1985
Tschechische Republik CZ896 16.03.1999
Ukraine UA927 2003
BRD: 22.07.2010
Ungarn HU925 18.01.1973
Usbekistan UZ932 [Beitrittserklärung: 25.07.2011]
Einspruch BRD am 1.2.2012 [BGBl. II/2012, S. 273]
Venezuela VE940 16.03.1999
Vgt. Staaten von Amerika US935 15.10.1981
Vereinigtes Königreich (Großbritannien) GB630 24.01.1965
Weißrussland BY529A 31.05.1992
Erklärung über Weiteranwendung
Zypern CY591 30.04.1973

Andere Internetquellen:

Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation
Convention of 5 October 1961 Abolishing the Requirement of Legalisation for Foreign Public Documents (engl.)
http://www.hcch.net/index_en.php?act=conventions.text&cid=41
Deutsch: http://www.hcch.net/index_de.php?act=conventions.text&cid=41

Schweizer Recht: Übereinkommen vom 5. Oktober 1961 zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Beglaubigung (mit Anlage und Verzeichnissen)
http://www.admin.ch/ch/d/sr/c0_172_030_4.html

Abschnitt Apostille
Deutsch: http://www.hcch.net/index_de.php?act=text.display&tid=37

Kompetente Behörden (engl.):
http://www.hcch.net/index_en.php?act=conventions.authorities&cid=41
Deutsch: http://www.hcch.net/index_de.php?act=conventions.authorities&cid=41

Status / Members (engl.)
http://www.hcch.net/index_en.php?act=conventions.status&cid=41
Deutsch: http://www.hcch.net/index_de.php?act=conventions.status&cid=41

Veröffentlichungen/Neueste Updates
Deutsch: http://www.hcch.net/index_de.php?act=conventions.publications&dtid=43&cid=41






TOP
Kurzberichte
Dokumente
Mitglieder





TT-HOME
TT-ARCHIV
DE-IP
Literatur in ADVOBOOK