Buchbesprechung: “Heidelberger Kommentar zum Wettbewerbsrecht” (2. Aufl. 2005) von Ekey / Klippel / Kotthoff / Meckel / Plaß




TT-HOME
TT-ARCHIV

TT-NEWS
FEEDBACK

RA KRIEGER
SUCHE:

in anderen TT-Seiten
Literatur in ADVOBOOK

Buchbesprechung

TT – BEGRIFF
Deutschland
Wettbewerbsrecht
Allgemein
Einzel- und
Sammelwerke
TRANSPATENT
TT – ZAHL
DE597
5015
533
Februar 2005


  • Prof. Dr. Friedrich L. Ekey, Rheinische Fachhochschule und Rechtsanwalt in Köln; Prof. Dr. Diethelm Klippel, Universität Bayreuth; Dr. Jost Kotthoff, Rechtsanwalt in Frankfurt am Main; Dr. Astrid Meckel, Richterin am OLG; Dr. Gunda Plaß, Richterin am Landgericht, Lehrbeauftragte Universität Bayreuth; unter Mitarbeit von Rechtsreferendarin Antje Brämer; Rechtsanwalt Dr. Detlev Gabel, Frankfurt a. Main; Rechtsanwalt Manuel Jansen, Köln; Rechtsanwältin Franziska Kramer, Köln

  • “Heidelberger Kommentar zum Wettbewerbsrecht”

  • 2., neu bearbeitete Auflage 2005, XXV, 1.366 Seiten, gebunden, EUR 118,-, zzgl. Portokosten

  • C.F. Müller Verlag, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm, Heidelberg

  • ISBN-Nr.: 3-8114-3053-X

Die zunehmende Bedeutung des Unlauterkeitsrechts in der Rechtspraxis hat den Kreis der damit befassten Personen erheblich erweitert. Nicht nur Spezialisten sondern auch die allgemeine betriebliche und anwaltliche Praxis sehen sich immer mehr mit entsprechenden Rechtsfragen – auch mit internationalem Bezug konfrontiert. Hinzu kommt die weitere Liberalisierung des Wettbewerbsrechts und die geänderte Systematik des Gesetzes durch die UWG-Reform im Jahre 2004.

Anliegen des Heidelberger Kommentars zum Wettbewerbsrecht ist es, Spezialisten wie auch Nichtspezialisten dieses Rechtsgebiet durch eine systematisch strukturierte Gliederung und praxisnahe Kommentierung näher zu bringen. Durch die Konzentration auf das Wesentliche erhält der Leser einen zuverlässigen Leitfaden, der über strittige und offene Fragen informiert und praxisnahe Lösungen anbietet.

Die Verfasser geben zunächst einen Überblick über die historischen Grundlagen des UWG und seine Weiterentwicklung und erläutern dann das System des Wettbewerbsrechts innerhalb der Rechtsordnung, das Unlauterkeitsrecht in Europa und den Wettbewerb der öffentlichen Hand.

Die Kommentierung des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) orientiert sich an der höchstrichterlichen Rechtsprechung. Schwerpunkte sind dabei das Verfahrens-/Prozessrecht und die Bezüge zum ausländischen Wettbewerbsrecht. Erläutert wird auch die Preisangabenverordnung.

Um der zunehmenden Bedeutung ausländischer Rechtsordnungen gerecht zu werden, wird in einem eigenen Kapitel eine Einführung in das Recht des unlauteren Wettbewerbs in 22 verschiedenen, nicht nur europäischen Staaten, z.B. auch China und USA, gegeben. Besonders ausführlich ist die Darstellung des österreichischen Lauterkeitsrechts.

Im Anhang finden sich für das Wettbewerbsrecht relevante Richtlinien, Gesetze, Verordnungen, Verträge usw. sowie ein alphabetisches Fälleverzeichnis mit Fundstellennachweis.

Rechtsprechung und Literatur befinden sich auf dem Stand vom 15. September 2004, in einzelnen Fällen noch nachgetragen bis zur Drucklegung.

TT/16.02.2005   —) Literaturübersichten



Das Werk kann bei TRANSPATENT-Sortiment durch einfachen Klick auf die
Bestelltaste


BESTELLUNG


bezogen werden, aber auch auf herkömmlichem Wege, also

  • per Telephon ++ 49 211 9342301
  • per Fax an ++ 49 211 319784
  • per Post an TRANSPATENT GmbH – POB 10 50 27 – 40 041 Düsseldorf –
    Germany.

    Aufträge sind nur in der gegenbestätigten Form verbindlich. Sofern es sich um Neukunden ohne Kundennummer handelt, erfolgt die Ausführung gegen Vorauskasse oder Nachnahme. Scheckannahme bleibt vorbehalten.



    Folgende persönliche Angaben sind ausreichend:



    • Kundennummer und
      Kurzname, sofern bereits vergeben, sonst

    • genaue
      (ladungsfähige) Anschrift zur Anforderung einer Kundennummer. (Bei Kaufleuten und juristischen Personen auch die HR-Nummer und Geschäftsführer)




    TT-HOME
    TT-ARCHIV

    TT-NEWS
    FEEDBACK

    RA KRIEGER
    SUCHE:

    in anderen TT-Seiten
    Literatur in ADVOBOOK